ANZEIGE
Avatar

Nur 1 Hundesport im Verein

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Foris!


    Tut mir Leid, wenn ich euch mit dem Thema das Ohr abkaue :ops: ...aber ich bin immer so unentschlossen :roll: .


    Ich habe jetzt endlich eine HuSchu (oder Verein, weiß nicht genau) in unserer Nähe gefunden, die (unter anderem) Agility, THS, Obedience und DD anbietet *freu*.
    So.
    Jetzt möchte ich mit Lotte ja schon seit lägerem einen HuSport regelmäßig und im Verein/HuSchu machen.
    Meine Mutter erlaubt mir (im Verein/HuSchu) aber nur einen HuSport. =(
    So, jetzt muss ich mich entscheiden, was davon ich "professionell" machen will.
    Wie ihr vllt wisst, mache ich mit Lotte seit ca. einem 3/4 Jahr DD und es macht ihr sehr Spaß.
    Allerdings liebt sie auch Agility und ich würde mit ihr sehr gerne mal eine Schnupperstunge Obedience machen.
    Ich kann mich nicht entscheiden, welche von den 3 HuSportarten ich "professionell" machen will und darin vllt auch mal auf Tuniere usw. gehe.
    Vllt könnt ihr mir ein bisschen bei der Entscheidung helfen idem ihr z.B. pro und kontra der HuSportarten nennt.
    Kann man auch 2 HuSport arten "professionell" betreiben, auch auf Tuniere gehen (in beiden) ohne den Hund dabei zu überfordern?
    :hilfe:

    Liebe Grüße von Lena&Lotte


    Wir geben unseren Hunden nur Geld und Zeit und sie schenken uns dafür restlos alles, was sie zu bieten haben.


    Fotos von Lotte gibts in ihrem Fotothreat : "Das ist Lotte"


    Lottes Steckbrief ist im USERHUNDEFOTOTHREAT auf Seite 1

  • ANZEIGE
  • Also ich bin der Meinung, dass man nur eine Sportart richtig professionell betreiben kann.


    Und mit professionell meine ich, ambitioniert Turniere zu laufen und sie gut abzuschneiden.


    Das ist wie mit Leistungssport, da macht man nicht zwei.


    Zu welcher Sportart du dich entscheidest, bleibt ganz alleine deine Entscheidung.

    Grüßle


    Caro und mit Feschto und dem Mali-Mix

  • Mmh.


    Kann Dir nicht so ganz zustimmen, wildwolf.
    Der Grundsatz Deiner Aussage ist natürlich nicht verkehrt.


    Ich selber habe mit meinem Dobi festgestellt, dass es sehr wohl geht, mehrere Sachen erfolgreich zu machen.
    Es mag aber auch daran liegen, dass mein Wilder die Abwechslung ganz einfach braucht.


    So kann - zumindest - ich, aus einem grösseren Repertoir schöpfen und er will arbeiten.


    Aber: Jeder Jeck ääh Hund ist anders. :roll:

  • ANZEIGE
  • Das mag aber auch daran liegen, dass ich Sch Sport mache und da nichts mehr geht, weil man schon drei Sparten ( Fährte, Unterordnung, Schutzdienst) beherrschen muss.

    Grüßle


    Caro und mit Feschto und dem Mali-Mix

  • Zitat von "wildwolf"

    Das mag aber auch daran liegen, dass ich Sch Sport mache und da nichts mehr geht, weil man schon drei Sparten ( Fährte, Unterordnung, Schutzdienst) beherrschen muss.


    Kann man so auch nicht sagen, aber man braucht wohl einen Ausnahmehund :D .
    Schau mal hier: Joy vom schwarzen Eck
    Schön ist sie auch noch :lachtot: .
    Prüfungen:


    AD, BH, SchH 1-3


    VPG3, IPO3 FH1+2, IPO-FH,


    Körung Kkl. 1, St.Pr. 2, RTP


    16. Platz Bundesfährtenhundsiegerprüfung 2001


    06. Platz IPO-FH Qualifikationsprüfung 2003


    Landesmeister FH2 Weser-Ems 2004-2006


    8. Platz DM FH 2004


    Landesmeister THS VK1 Weser-Ems 2002 + 2004


    Ausstellungen:


    KlbSg, Dt.-CH, VDH-CH,


    ISPU-KbSg, Mehrfach BOB und BIS,


    Schönster Gebrauchshund JSA 2001 in Hagen


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Lenali"


    Meine Mutter erlaubt mir (im Verein/HuSchu) aber nur einen HuSport. =(


    Warum will sie dich denn so einschränken? Sich endgültig und für alle Zeiten für ein Hobby entscheiden zu müssen ist Quatsch. Und selbst, wenn du es wolltest, du merkst erst, was dir am meisten liegt, wenn du es einige Zeit gemacht hast, und nicht schon nach einer Schnupperstunde.

  • Zitat von "wildwolf"

    Das mag aber auch daran liegen, dass ich Sch Sport mache und da nichts mehr geht, weil man schon drei Sparten ( Fährte, Unterordnung, Schutzdienst) beherrschen muss.


    Ich gebe Dir Recht. Ist schon schwer.


    Aber neben VPG geht auch noch Obi und Agi.


    "Einer geht noch, einer geht noch rein ..." :^^:

  • Ich sehe es als schwer an.. wie schon gesagt.
    Obi könnte ich mir noch angehen lassen, dort unterscheiden sich aber Übungen, wenn ich Pech habe bringt mein Hund diese mit der normalen Unterordnung durcheinander.


    und ganz ehrlich die Threadstellerin ist 15.....Zeit muss man für mehrere Sportarten auch haben.


    Ich stehe ca. vier Mal die Woche auf dem Platz ohne Fährten gehen.. okay ich habe zwei Hunde.... aber trotzdem.


    Klar machen wir auch andere Sachen.. aber just for Fun und nicht mit Turnierambitionen... das würde ich nicht schaffen und meinem Hund auch nicht "antun" wollen

    Grüßle


    Caro und mit Feschto und dem Mali-Mix

  • Zitat von "Alina_"


    Warum will sie dich denn so einschränken? Sich endgültig und für alle Zeiten für ein Hobby entscheiden zu müssen ist Quatsch. Und selbst, wenn du es wolltest, du merkst erst, was dir am meisten liegt, wenn du es einige Zeit gemacht hast, und nicht schon nach einer Schnupperstunde.


    Nun zum einen ist es vielleicht auch noch eine Kostenfrage und eine Frage der Zeit ist es ja auch noch.
    Dazu kommt dann wie gesagt, das man eigentlich nur einen Sport richtig auf Leistung machen kann. Das ist schon sehr anstrengend für den Hund, wie auch für den Menschen.
    Will man es nur Just for fun machen, dann kann man sich auch in anderen Sparten ausprobieren, aber auch nicht alle in einer Woche, denn das kann dann leicht zur Überforderung des Hundes führen.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

  • Zitat von "Alina_"


    Warum will sie dich denn so einschränken? Sich endgültig und für alle Zeiten für ein Hobby entscheiden zu müssen ist Quatsch. Und selbst, wenn du es wolltest, du merkst erst, was dir am meisten liegt, wenn du es einige Zeit gemacht hast, und nicht schon nach einer Schnupperstunde.


    Ja, also ich denke in der Anfangsphase werde ich schon mehr als eine "Schnupperstunde" nehmen können.
    Und meine Mutter "schränkt" mich ein, weil ich z.B. dieses 10. Klasse Prüfungen schreibe, und auch schon viele andere Hobbys habe (und auch schon Unterordnung mache) ;)

    Liebe Grüße von Lena&Lotte


    Wir geben unseren Hunden nur Geld und Zeit und sie schenken uns dafür restlos alles, was sie zu bieten haben.


    Fotos von Lotte gibts in ihrem Fotothreat : "Das ist Lotte"


    Lottes Steckbrief ist im USERHUNDEFOTOTHREAT auf Seite 1

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE