ANZEIGE
Avatar

Der " leute gibt es " Sammelthread

  • ANZEIGE

    Hallo da ich gerade zeit habe dachte ich kucke mal rein und mache einen Thread auf wo ihr alle eure Begnungen mit " seltsamen " Hundebesitzer nieder schreiben könnt .


    Ich hatte erst gestern eine : Da kommt mir auf der Strasse eine Frau mit eine riesigen Dogge entgegen . Sie sieht Snoopy und fängt plötzlich an wie eine verrückte die Hundeleine um einen Gartenzaun zu wickeln . :irre:
    Ich fragte mich was das wohl werden sollte wenns fertig ist . Da sagt sie zu mir ich könne jetzt ohne Angst an ihnen vorbei gehen der Hund wäre jetzt gesichert und es würde nichts passieren .
    Nachdem ich etwas neugierig nach fragte meinte sie : ich muß die leine immer irgendwo drum wickeln weil ich den hund sonst nicht halten kann . :schockiert:


    Also ganz im Ernst da wußte ich nun wirklich nicht ob ich darüber lachen oder weinen sollte . :roll:


    Ich wette ihr hattet auch schon einen haufen solcher seltamen Begegnungen : Erzählt doch mal davon bin gespannt .


    _________________

  • ANZEIGE
  • Ja und, was soll uns das jetzt sagen?


    Das es HH gibt, die ihre Hunde und ihre Fähigkeit sie körperlich zu beherrschen bzw. nicht zu beherrschen kennen und dem entsprechend verantwortungsbewußt handeln?


    Oder hättest Du hier lieber geschrieben, Dogge fällt wegen unfähigem Frauchen über meine Hunde her?


    Solche und ähnliche Threads gibt es schon. Bemühe mal die Suchfunktion.


    Gaby, Idefix und ihre schweren Jungs

    Lieben Gruß Gaby, ihre schweren Jungs und Finn

    Bruno

  • Zitat von "Quebec"

    Ja und, was soll uns das jetzt sagen?


    Das es HH gibt, die ihre Hunde und ihre Fähigkeit sie körperlich zu beherrschen bzw. nicht zu beherrschen kennen und dem entsprechend verantwortungsbewußt handeln?


    Oder hättest Du hier lieber geschrieben, Dogge fällt wegen unfähigem Frauchen über meine Hunde her?


    Sorry aber das mit dem Über die Hunde her fallen finde ich absoluten Blödsinn . Das hätte ich natürlich nicht lieber geschrieben .
    Ich finde nur wenn man den Hund nicht halten kann dann sollte man sich doch auf etwas kleineres beschränken .
    Was ist wenn sie mal jemanden im offenen Feld begenet ? Dort gibt es nichts zum wickeln .

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Do-San"

    Was ist wenn sie mal jemanden im offenen Feld begenet ? Dort gibt es nichts zum wickeln .


    Dann sieht man den anderen normalerweise lange vorher, und kann ausweichen, bzw. nen Bogen gehen.


    Meine Mutter hat immer mal Probleme mit den Gelenken. Mal sinds die Handgelenke/Ellenbogen/Schultern, mal sinds die Knie/Knöchel. Hat sie gerade einen Schub, kann sie Kasper auch nicht halten, sollte er auf die Idee kommen zu randalieren.


    Gerade dann tut er es aber, weil er ihre Unsicherheit bemerkt. Sie weiß ja, dass sie ihn nicht halten kann. Und raus muss er ja auch mal, während ich arbeiten bin. In solchen Situationen bindet sie ihn auch an, wenn kein Platz mehr ist zum ausweichen. Und weil sie locker bleibt, hockt er dann normalerweise ganz brav neben dem Pfosten, an dem er "angekettet" ist.

    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand - jedermann ist überzeugt davon, er habe genug. (Descartes)

  • Vielleicht hat die Dame den Hund schon länger und hatte sehr wohl früher die Kraft damit zurecht zu kommen. Weißt du das? Da finde ich das Anleinen an den Zaun sehr verantwortungsvoll.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "FunnyTinkabell"

    Vielleicht hat die Dame den Hund schon länger und hatte sehr wohl früher die Kraft damit zurecht zu kommen. Da finde ich das Anleinen an den Zaun sehr verantwortungsvoll.


    Von der Seite hätte ich es jetzt gar nicht betrachtet,aber jetzt,wo du es so sagst. :yes:
    Ein ähnlicher Thread (aber schon wesentlich gefüllter) ist zum Beispiel "Bemerkenswerte Sätze" - immer einen Blick wert. ;)
    LG

    Es grüßt Anne mit Merle (* 04/2016 - Labbimix) und Pflegling Summer (* 03/2012 - Golden Retriever).


    Unvergessen <3

    Castor vom Hörselberg (DSH)

    Idefix (JRT-Mix)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE