ANZEIGE

Ist mein Züchter ein schwarzes Schaf?

  • ANZEIGE

    Hallo an alle,


    bin etwas skeptisch, was die Wahl meines Züchters betrifft.
    Habe ihn übers Internet gefunden und seine homepage ist echt sehr gut! Er ist auch Mitgleid im Verein für Deutsche Schäferhunde, hat eine Zuchtlizens und seine Tiere haben rote Papiere - alles schön und gut, aber folgende Dinge sind seltsam:


    - Als ich ihn besuchte, war die Mutter nicht bei den Welpen (diese waren da grade mal 3 Wochen alt). Als ich nach ihr fragte, meinte er, dass es nicht so gut ist, wenn sie ihre kleinen mit Fremden sieht, weil sie dann sehr nervös wird. Ich bestand aber darauf, die Mutter zu sehen und als er sie dann holte außerhalb des Hauses) war diese sichtlich nervös, verhielt sich aber sehr freundlich gegenüber ihm. Wir hielten aber abstand zu ihr. Das ist doch nicht gut, oder?


    - Der Züchter hat ca. 12 erwachsene Tiere und momentan einen Wurf mit 10 Wochen und einen mit 4 Wochen, geht das schon in Richtung Massenzucht? Die erwachsenen Hunde sind in Zwingern in seinem Hof/Garten und sprangen wild kleffend an den Zaun, als wir an ihnen vorbei liefen :schockiert: das war echt übel - mir ist schon klar, das Schäferhunde absolute Wachhunde sind, aber die Hunde kamen mir total überdreht vor.


    - er füttert den kleinen (nun sind sie ca. 4 ,5 Wochern alt) rohes Hackfleisch und steht voll auf BARF -ist ja alles ok soweit, aber den großen gibt er rohes Fleisch und Pansen zum Trockenfutter dazu, das ist doch viel zu durcheinander, oder?
    Als ich die kleinen vor ein paar Tagen besuchen war, hatten diese Durchfall - er meinte, dass das an der eben verabreichten Wurmkur, oder an der Futterumstellung liegen könnte und das Durchfall über 2-3 Tage ja nicht so schlimm sei und vorbei gehen würde.


    :???: Meiner Meinung nach ist Durchfall bei so kleinen Welpen, der länger als einen Tag andauert sehr wohl schlimm und gefährlich, oder?


    Alles in allem machten die kleinen wirklich einen guten Eindruck, auch die erwachsenen hunde waren einwandfrei, bis auf diese Nervosität - ih vermute die haben viel zu wenig auslauf.


    Ich dumme Nuss habe natürlich schon den Kaufvertrag unterschrieben (viel zu voreilig) und habe nun angst einen völlig territorialen Hund zu bekommen, der falsch ernährt wurde und zu viel schlechtes von seiner Muztter abgeschaut hat.


    WAS MEINT IHR???


    Liebe Grüße

  • ANZEIGE
  • Die Frage ist eher, welche Ansprüche hast Du an die Kinderstube Deines zukünftigen Hundes. Scheinbar vollkommen andere als der Züchter.


    Daher würde ich an Deiner Stelle von dem Kaufvertrag zurücktreten.

    42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.

  • Was ist das denn für ein Vertrag ? Ich würde zurücktreten.


    Wenn du so ein schlechtes Bild von dem Züchter hast, würde ich es lieber lassen.


    In wie weit das beschriebene von dir normal ist, kann ich dir leider nicht sagen. Aber ICH möchte meine Welpen so nicht halten wollen oder einen kaufen der so gehalten wird.

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • ANZEIGE
  • Für mich hört es sich nicht wirklich nach den besten Bedingungen an.


    Dein Bauchgefühl sagt dir wohl das Gleiche!?


    War es denn wirklich die Mutter?
    Hatte sie ein sichtbares Gesäuge oder war da nicht wirklich etwas zu sehen?
    Wenn die Welpen erst drei Wochen alt waren, muss die Mutter noch ein richtig, gut ausgebildetes Gesäuge haben.


    Du scheinst dich dort gar nicht wohl gefühlt zu haben und da gebe ich souma recht, tritt von dem Kaufvertrag zurück und such dir einen anderen Züchter, der dir zu 100% zu sagt und du dir zu 100% sicher bist, dass da alles mit rechten Dingen zu geht.

  • 12 Hunde im Zwinger, 2 Würfe gleichzeitig, ... für mich hat das nichts mit liebe- und verantwortungsvoller Zucht zu tun.


    Was mich aber abschrecken würde ist, daß er mit einer Hündin züchtet, die hektisch, nervig und nicht wirklich menschenfreundlich ist. Natürlich muß eine Hündin nicht jeden Fremden an ihren Welpen dulden, aber wenn der Besitzer dabei ist und er sie entfernen muß ... für mich wäre das weder die ideale Mutter meines Welpen noch ein guter Züchter.
    Welpen sollten bereits früh fremde Menschen kennenlernen, Kinder usw. wie will er das handhaben, wenn die Mutter dies nicht zuläßt !?


    Wenn schon ein Hund vom Züchter, ein Rassehund, der deinen Erwartungen entspricht, dann such lieber länger und find einen, der wirklich mit Herz und Verstand dabei ist und deinem Welpen einen wunderbaren Start ermöglicht.


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • Anzeige
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo,
    also ich würde auch sofort versuchen vom Vertrag zurück zu treten. Für mich hört sich das gar nicht toll an. Ich habe meine Sally auch nicht bei dem Züchter gekauft der mehr Hunde und eine schönere HP hatte. Dort war es nämlich ekelhaft. Alles voller Kot, sogar in der Wohnung!!! Und die Elterntiere waren total unerzogen, was bei Rottis ja nicht so toll ist. Da habe ich mich dann echt gefragt wie so einer in den Zuchtverband kommt.
    Für mich sollte es so aussehen wie bei dem Hobbyzüchter von dem ich Sally habe. Die Kleinen waren bei ihrer Mama in Haus und Garten. Die durften alles erkunden. Ich habe die Welpen 3x besucht und auch ohne weiteres die Elterntiere sehen dürfen. Diese waren top erzogen und total lieb und ausgeglichen. Das ist mir eben sehr wichtig bei der Rasse. Sie haben alles mögliche schon erlebt im Welpenalter bis sie zu mir kam. Das ist auch wichtig für die Sozialisierung.
    Bin also von deinem Züchter absolut gar nicht begeistert!
    LG Simone und Sally

  • Danke für die Antworten,


    es war definitiv die Mutter, das Gesäuge war eindeutig zu erkenne. Er versicherte mir, dass die Hündin, wenn sie keine Kleinen hat, sehr umgänglich ist.


    Sie reagierte auch nicht agressiv gegen uns und zu ihm war sie super lieb, aber sie war eben nervös und wollte zu ihren kleinen zurück.
    Gut erzogen war sie auch, wie gesagt, sie war eben nervös.


    Kann ich denn einfach so vom kaufvertrag zurücktreten?


    Der ältere Wurf war übrigens bereits vergeben, die kleinen waren eben nur bis zur 10. Woche noch bei der Mama und sind nun alle in ein neues Zuhause gekommen (schon vor ca. einer woche).


    Ich habe mich nicht unwohl gefühlt, habe aber keine Erfahrung und bin mir bei manchen sachen eben unsicher gewesen. Da stellt man sich dann halt einige Fragen.


    Er ließ zwei der erwachsenen aus dem Zwinger und diese liefen freundlich auf uns zu und zeigten keinerlei gestörtes Verhalten, das hat mich dann wieder beruhigt.


    Kann das evtl. nicht ausreichend beurteilen, aber ihr habt recht, ich sollte mir lieber einen suchen, der im Haus und bei der Familie aufwächst.


    Hoffentlich komme ich aus dem Vertrag raus...


    Danke und viele Grüße

  • Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen:
    Trete bloß vom Kaufvertrag zurück !


    Du hilfst diesen armen Hunden überhaupt nicht, wenn du diesen "Züchter" unterstützt !
    Verlass dich ruhig auf dein Bauchgefühl - schau dir lieber ein paar andere Züchter in Ruhe an und entscheide dann, oder muss sofort ein neuer Hund her ;)


    Leider ist es oft so: Die Hps sind freundlich und ansprechend gestaltet, aber wenn man ersteinmal hinter die Kulissen schaut...
    Ich kann dir (gerade bei DSH) VDH-Züchter empfehlen, die bekommen den Wurf abgenommen (gibt aber auch hier schwarze Schafe), oder du fragst einfach mal ein paar DSH-Besitzer wo sie ihren Hund herhaben, oder ob sie einen guten Züchter empfehlen können.

    Liebe Grüße
    Wiebke und Aussiebande

  • Zitat von "Umalu"

    Kann ich denn einfach so vom kaufvertrag zurücktreten?


    Was steht denn dazu im Kaufvertrag drin? Hast Du schon eine Anzahlung geleistet?


    Ein seriöser Züchter wird auf jeden Fall in einvernehmlicher Rücksprache den Kaufvertrag für null und nichtig erklären. Denn auch ihn kann es nicht daran gelegen sein, dass seine Kleinen zu jemanden kommen, der sich unsicher oder nicht ganz wohl dabei fühlt.


    Aber ich würde auch ganz offen mit ihm über Deine Bedenken reden und nicht um die Sache drumrumdrucksen.


    MaroonAussies : Der Züchter ist im Verein für Deutsche Schäferhunde, der Mitglied im VDH ist. ;)

    42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.

  • waren die würfe denn beide von der gleichen hündin??
    also meine züchterin hat auch beide hündinnen decken lassen, was eine längere geschichte ist und sie hätten dann auch 2würfe gehabt, jedoch war die eine dann doch nicht schwanger... also ich glaube nicht, dass das allgemein unseriös und schlimm ist.
    also wenn du dir so unsicher bist solltest du wohl wirklich vom kaufvertrag zurücktreten, ob das so einfach geht weiß ich auch nicht.. :???:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE