ANZEIGE
Avatar

urintröpfchen....

  • ANZEIGE

    woody ist ja bekanntlicherweise ein rüde... seit ich ihn habe , hat er ab und an ein tröpfchen pipi/eiter/bakterien mischung an seinem penis nachm pullern. mein ta hat bereits gesagt das ist normal. sie sagte auch , das man das nur durch kastration beheben könne, stimmt das?


    bei woody istes überhaubt nicht schlimm,die woche 2 mal oder so, ich kann damit leben.


    kennt ihr das??


    kann sowas schlimmer werden ?


    LG nina

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    ich habe zwei Rüden (Malteser, Westie), und zwar seit Welpenalter. Beide sind mittlerweile kastriert.
    Ich kenne bzw. kannte das "mit dem Eitertröpfchen" auch. Und bei meinen war es wirklich so, dass es relativ bald nach der Kastration aufhörte. Gerade mein Westie hatte das ziemlich extrem. Und jetzt gar nicht mehr.


    lg, marebima :D

    lg, marebima mit schröder, timmi, julchen und maja

  • hm, vorhautkatarrh


    möglicherweise hilft eine kastration. meiner hat's jedenfalls nicht ...


    kannst dir aber auch die mühe machen und den penis öfters spülen ... gibt's extra was für, frag deinen tierarzt nach "penicare"

  • ANZEIGE
  • ich habe mich bereit's für die spühlmethode entschieden. kastrieren lassen wegen sowas, bestimmt nicht.


    ich hab da keine berührungsängste.


    vorerst lass ich sowieso alles in ruhe, es ist nicht schlimm und wenns da ist wisch ichs weg.


    werdee mich nochmal beim TA beraten lassen. wenn es nicht entzündlich oder sowas sit, weiss gott was sonst noch , find ichs ned so dramatisch.

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE