ANZEIGE
Avatar

angst in der Dunkelheit

  • ANZEIGE

    Huhu
    also Erziehung bei meinem kleinen klappt eigentlich super.
    Alles sitzt perfekt mit 7 Monaten
    Nur Abends,wenn wir die letzte Runde gehen,krieg ich ihn keinen Zentimeter von der Haustür weg.
    er macht sein Geschäft,...aber länger als 5 Minuten will er nich laufen
    er bellt alles an,sei es ein Mann,ein Müllsack
    ich versuch darauf nicht einzugehen und ihn zum laufen zu animieren.
    aber er ist so schreckhaft.
    Jemand tipps,wie man Ihm die Angst nehmen kann??
    Liebe Grüße

  • ANZEIGE
  • Vielleicht ist er Nachtblind oder hat Probleme mit den Augen. Kann so viele Gründe geben, warum ein Hund im dunkeln ängstlich ist. Nimm doch mal eine weitstreuende Taschenlampe mit. Vielleicht wird er ein bisschen sicherer wenn er mehr erkennen kann.

  • Hallo,
    vei Max war das in dem Alter genauso. Dann war es ne Zeit gut und jetzt mit knapp 14 Monaten ist er im Dunkeln auch wieder etwas schreckhafter. Ich denke das sind so Entwicklungsphasen die vorbei gehen.

    LG
    Angie und Max geb. 06.11.07

  • ANZEIGE
  • das das entwicklugsphasen sind, die vorbei gehen würde ich so nicht einfach als gegeben sehen... du mußt die dunkelheit zu was angenehmen machen, für hunde keine weiter schwere aufgabe...


    starte das "fuß gehen" mit leine! von der haustüre aus freudig und erregt und habe leckerli in der hand und im beutel. marschiere los, achte dabei nicht auf den hund. freu dich quieckend und hüpfend wie ein kind und gib bei der runde das gesamte abendessen aus der hand aber ohne den hund anzusehen, du läufst mit ihm einfach an der leine weiter und weiter. soltte er nicht weiter wollen bleib keinesfalls stehen sonder ärgere dich, das du zuuu langsam warst das leckerli parat zu haben, du musst immer weiter gehen, tröste ihn keinesfalls und sag nicht komm denn er soll im fuß laufen, war ja dein start kommando und zudem ist ein komm an der leine sowieso unangebracht...


    er wird die nacht/dunkelheit sehr schnell als ungefährlich "lieben lernen" den auf diesem weg hatte meine tessa sich ihr abendessen verdient sprich ca. 100 leckerlies erhalten ;)


    irgendwann wird er ohne leine mitgehen, mach das aber erst nach ein paar tagen.


    so gings bei uns dann weiter allerdings muß das jetzt nichts für dich sein, denn tessa ist hochleistungsjagd- und katastrophenhund...


    tessa hat dann später laut gegeben wenn sich personen im dunkel genähert haben und zum schluß nur noch wenn sie "allein" diese erfahrung machen musste, denn ich schicke sie abends vorm zu bett gehen alleine raus zum erleichtern. dieses laut geben war dann von mir erwünscht denn nachts hat keiner ohne meine erlaubnis mit meinem hund zu spielen und ausserdem hatte sie ja eine von mir festgelegte aufgabe, nämlich ihren löseplatz aufzusuchen und dann sofort wieder zurückzukommen. das alles setzt aber dann vorraus das dein hund nicht andere leute abends freudig begrüsst oder hinläuft wenn die ja feeeein wer bist du denn rufen, da er ja eine aufgabe zun erfüllen hat ...


    lieben gruß, hoffe ihr seid bald freudige nachtgeher und ich konnte etwas helfen, falls es nicht ganz verständlich war das oben geschriebene kannst du gern nochmal nachfragen =)


    übrigens zoe (8mon.) hat gestern auf die gleiche weise in 2 min. gelernt einen glatten bootssteg zu meistern aber versuch es nicht ohne leine und nur mit futter, das wird wenn sie blockt die angst verstärken. du musst mit gehen, zwei minuten danach und auf dem rückweg ist sie von alleine auf den steg wo sie kurz zuvor echt angst vor hatte.


    auf dem allein weg danach hatte ich durch unseren trainer leckerlis schnell auslegen lassen,


    steg ist nun für sie das schönste überhaupt :D

  • hehe
    danke für die ratschläge,
    aber des letzteren würd ich super gern annehmen,aber er will definitiv nich gehen
    ich kann ihn animieren,los rennen, hüpfen,freuen,bei dem passiert nichts,
    der bockt,setzt sich auf den po und guckt mich einfach an.
    :D
    also keine ahnung wie ich ihn aus dieser haltung rauskrieg,
    auch mit leckerlies,kann man vergessen,er frisst es und bleibt dann wieder sitzen,..

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • hehe
    mach ich ja :D
    ich geh mit ihm 30 meter raus,aber dann rennt er zurück
    er findet irgendwie immer den Weg zur haustür
    ich versuch das mal mit dem futter.
    aber hab da voll den sturen bock erwischt :)
    danke trotzdem für die Hinweise


  • Hast du ihn denn nicht an der Leine? Dann könnte er ja nicht wegrennen.

  • wenn ich ihn an die leine macht,kann ich machen was ich will,da geht er keinen schritt,...
    lass ich die leine dran,setzt er sich hin
    ohne Leine (wohne im wald) rennt er mir wenigstens ein bisschen nach,wenn ich nach vorne laufe,...aber auch nur 20 Meter.
    Jeder Müllsack ,jeder Baum wird angeknurrt
    gestern war es extrem schlimm....ein Geräusch im wald,er hat sich so erschrocken,und lief wieder zur tür,..
    er ist total schreckhaft
    tagsüber kann kommen,was will

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE