ANZEIGE
Avatar

Wie reagiert ihr wenn der Hund nicht hört?

  • ANZEIGE

    Wie reagiert, wenn euer Hund einfach auf euer Kommando sch*****?


    z.B. ihr sagt Sitz und der Hund schaut stur weg.
    z.B. ihr sagt komm und der Hund kommt einfach nicht.
    z.B. ihr sagt Aus und der Hund macht es einfach nicht, indem er weiterbellt oder seinen Schatz im Mund behält


    Vorrausgesetzt der Hund kennt die Kommandos, natürlich.


    Viele Grüße von einer Hunde-Teeanger-Mama.

    * Lola, *11.03.2008 *

  • ANZEIGE
  • Zum ersten Beispiel Sitz : Ich fordere es ein.Entweder berühr ich ihn kurz am Hintern ,oder ich stell mich vor ihn ( wenn er z. B. irgendwas fixiert und er dadurch abgelenkt ist ) und sorge quasi durch meine körperliche Präsenz für ein Sitz oder ich gebe ein kurzes Signal am Halsband ( wenn er an der Leine ist).


    Zum 2. Beispiel : Ich geh ihn holen. Meist reicht es, wenn er sieht, dass ich in seine Richtung laufe und er sieht, dass ich es einforder, dann kommt er doch noch ;)


    3. Beispiel kommt bei uns nie vor, daher hab ich auch keine Strategie, um ehrlich zu sein.
    Bellen unterbinde ich durch ein "Schluß jetzt". Das reicht in der Regel.

    Melanie mit Bandit & Anton
    und Mücke im Herzen



    BX und Labbi

  • wenn der Hund bei einem einem Kommando zur Seite wegschaut, würde ich auch mal meine eigene Stellung oder Stimmenlage überprüfen. Denn vielleicht versucht der Hund auch zu beschwichtigen und führt deswegen das Kommando nicht aus.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

  • ANZEIGE
  • muecke - jap, genauso :2thumbs:


    Nur wenn er was wieder ausspucken soll, klappt ein - aus - oft nicht. Genau das ist auch unser hartnäckigstes Problem. Dann flitze ich hin und nehms ihm aus dem Maul.

  • "Sitz" fordere ich so ein wie Muecke es beschrieben hat.
    Zu 2. entweder pfeif ich oder klatsch kurz in die Hände, dann hab ich die Aufmerksamkeit und kann das Kommando wiederholen
    Zu 3. Mausi bellt eigentlich fast nie und wenn sie mir ihren Ball nicht geben will, tausch ich gegen ein leckerli, das zieht immer.

    Mein Hund hat keine Macken...das sind special effects!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Oha, das sind wirklich gute Fragen, die ich mir auch öfter stelle.


  • Danke für Eure Antworten.
    Ja, das mit dem Einkassieren ist so eine Sache, es sieht wahrscheinlich aus Hundesicht sehr lustig aus wenn Frauchen ins Leere greift weil man selbst schnell wegwieselt. ;) Und nachrennen ist nicht gut und pädagogisch wertvoll, denke ich mal.
    Das mit dem Bellen hat sie erst seit kurzem, sie bellt einfach irgendwas an... Kinder, Luft, was auch immer. Da reagiert sie nicht auf ein Aus, auch wenn ich an ihrer Ohrenbewegung glaube zu sehen dass sie mich hört.

    * Lola, *11.03.2008 *

  • Hallo!
    Dein Hunde ist also gerade im Teenager-Alter, hab ich das richtig verstanden?
    Ich würde, unabhängig davon, um welches Kommando es geht, gerade in diesem Alter, darauf schaun, dass es der Hund für sinnvoll hält, von dir ausgesprochene Kommandos zu befolgen. Damit meine ich konsequent belohnen, womit auch immer du deinem Hund Freude machst (Leckerchen, kurzes Spiel,...). Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Nasen dann mit der Zeit einfach viel weniger hinterfragen, und sich diese Probleme dann einfach minimieren.

  • Sitz - kann man prima in der Hundeschule üben , wichtig ist nur - wenn Du ein Kommando gibst , sei Konsequent - wie meine Vorrednerin schon erwähnte fordere es ein! An der Leine hilft ein kurzer Ruck nach OBEN ! und gleichzeitig leichter Druck mit der Hand auf die Hinterhand des Hundes . Sitzt er warte einen Moment und dann ganz doll loben !!!!
    Dein Hund kommt nicht wenn Du rufst ???? AUf keinen fall auf Ihn zulaufen , damit scheuchst Du Ihn nur weg . Versuch mal folgendes : nimm jemanden mit , übergibt ihm die Leine , dann entfernst DU DIch ca 20 Schritte . Du rufst den Hund und Dein Begleiter hält den Hund am Halsband , klopft ihn aufmunternd mit den Worten " wo ist Frauchen " , läßt den Hund aber nicht gleich los . Du kannst auch in die Händ Klatschen. Kommt der Hund freudig angelaufen gibt es ein Leckerchen oder sein Lieblingsspielzeug mit ganz viel Lob ! Hilft das auch nicht , dann renn weg - sei sicher Dein Hund kommt hinterher !
    Probiers mal und erzähl ob es klappt .


    Liebe Grüße Susi

  • Ok, das ist eine Möglichkeit. Nachdem sie die meisten Sachen schon besser konnte, gabs nicht mehr für jedes ausgeführte ein Leckerli.
    Also so arbeiten als würde sie die Kommandos neu kennenlernen?


    Aber wie schaffe ich es dass sie auch ohne Leckerli gut hört? Wenn ich etwas für sie habe führt sie die Kommandos auch meistens problemlos aus, aber ich habe weder immer eins zur Hand, noch möchte ich dass sie nur so hört. Lob interessiert sie nicht so wahnsinnig.

    * Lola, *11.03.2008 *

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE