ANZEIGE
Avatar

Husten und Erbrechen

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Leute!
    Feiertag, kein Tierarzt da und ich auch noch ein Hundeneuling... Hoffe es nimmt sich jemand kurz Zeit und hat einen Tipp für mich! :hilfe:


    Seit einer Woche wohnt ein Entlebucher Sennenhundrüde bei mir. Er ist jetzt 6 Monate alt und wurde bei seinen Vorbesitzern nicht wirklich gefordert. Auch Bewegung hatte er nicht sehr viel.
    Ich gehe nun regelmäßig mit ihm bei jedem Wetter spazieren und vor drei Tagen fing es an, dass er beim Toben mit einem anderen Hund zu Husten begann. Fand das ganz normal vom schnellen laufen... Es ist kein dumpfer tiefer husten sondern eher ein leichter. (leider schwer zu beschreiben) Auch gestern hat er bei Aufregung wieder gehustet, so lange bis er richtigen würgereiz hatte und dann erbroch er klein bisschen weißen Schaum mit ein paar Futterstücken.
    Von gestern auf heute ist es nun schlimmer geworden und sobald er sich freut und heftiger atmet hustet er wieder. Weißen Schleim hab ich auch wieder gefunden.


    Sein Verhalten ist soweit normal, er spielt... Kot und Urin setzt er auch normal ab. Konnte nichts weiteres beobachten.


    Was nun? Kommt es davon, dass er einfach draußen die Kälte nicht verträgt weil er ja vorher immer drinnen war und sich jetzt verkühlt hat?


    Hab ihn heute noch nicht gefüttert falls es was mit dem Magen ist!?
    Werde auf jeden Fall zum TA gehen wenn die Feiertage vorbei sind aber vielleicht hat ja irgendjemand einen "Hausfrauentip" für mich. (Kamillentee...?? ;) )


    Danke!!

  • ANZEIGE
  • Könnte alle möglichen Ursachen haben... Ich würde ihn schonen. Nur noch kurz Gassi, keine Toben mit anderen Hunden oder andere Spiele und ihm Ruhe verordnen.


    Viele Grüße
    Corinna

  • Als Luna Zwingerhusten hatte, da hatte sie auch immer gehustet und weißen Schaum gekotzt. Es könnte bei dir evtl. auch so was sein, aber natürlich kann dir hier keiner eine definitive Diagnose stellen, deswegen ab zum Arzt. Irgendwer wird wohl Notdienst haben.


    Das Problem ist nämlich wenn dein Hund Zwingerhusten haben sollte ist das sehr ansteckend für andere Hunde.


    Ich wünsch Dir trotzdem ein frohes Weihnachtsfest.


    Viele Grüße
    Katja

  • ANZEIGE
  • Frohe Weihnachten.


    Es hört sich alles nach Zwingerhusten an. Bitte den Hund ruhig halten. Er müßte Antibiotika kriegen, ist er geimpft? Nicht mit anderen Hunden zusammen lassen, wegen toben und Ansteckung.


    Gruß Sigrid

  • Es muss nicht unbedingt Zwingerhusten sein. Es kann auch eine Halsentzündung sein, eine Kehlkopfentzündung, Herzhusten und vieles andere.


    Wie schon gesagt, mehr Ruhe und Wärme. Viel trinken. Auf die Temperatur achten. Solange Hundi kein Fieber hat, würde ich ruhig bleiben und wenn Fieber dazu kommt, wird es ein Fall für den Notarzt.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Danke für eure Antworten!


    Dass ich zum Tierarzt muss ist mir schon klar. Dachte nur, dass vielleicht jemand einen Hausfrauentipp hat bis der TA wieder da ist.... Ein Fall für den Notarzt scheint er mir nämlich nicht zu sein.


    Schonen tu ich ihn. Heute gibts kein toben draußen etc.


    Er ist nach wie vor munter und fröhlich. Keine Temperatur. Nur wenn man etwas wilder mit ihm spielt muss er gleich wieder etwas Husten.


    Er hat die üblichen Impfungen bekommen...

  • hört sich schon nach nem husten an, das "husten bis zum erbrechen" ist relativ normal...


    vielleicht hast du ja sowas wie fenchelhonig oder spitzwegerich-tee/hustensaft zu hause, damit kannst du nix verkehrt machen...auch ein hustenlöser wie acc oder mucolulvan ist möglich...
    dann solltest du ihm einen schal umlegen, damit er am hals schön warm ist, und natürlich ruhe...am besten nochmal einem tierarzt vorstellen, ein notdienst ist ja immer zu erreichen...vielleicht muß er ja auch noch ein antibiotikum bekommen, das kann aber nur ein tierarzt feststellen...


    gute besserung an den husteinettenbär =)

  • Salbei.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE