ANZEIGE

So kommt man zu vierbeinigen Weihnachtsgästen …

  • So kommt man zu vierbeinigen Weihnachtsgästen …


    Am Montag war ich mit einer Bekannten unterwegs und wollte sie gegen Mittag wieder nach Hause bringen als ich am Strassenrand einen scheinbar angefahrenen Hund liegen sah.


    Ich habe schon seit vielen Jahren, auch in Deutschland schon, die Angewohnheit, zu überprüfen, ob die Tiere tatsächlich tot sind, sofern man das nicht auf den ersten Blick sieht. Bisher habe ich auch noch kein lebendes Tier gefunden.


    Ich wusste aber, dass dieser Hund da noch nicht ewig lang liegen konnte, weil ich ja schon morgens an der Stelle vorbeigekommen war. Und tatsächlich war bereits aus dem Auto zu sehen, dass der Hund noch atmete. Ansonsten rührte er sich aber nicht – keine Bewegung – kein Ohr zuckte – nichts. :schockiert:


    Wir sind beide raus aus dem Auto – hin zum Hund. Es war keine wirkliche Verletzung zu sehen – kein Blut, alle Gliedmaßen sahen normal aus – nur aus dem Maul lief Wasser und er schien ohnmächtig zu sein. Es ist ein Puli Rüde und scheinbar noch nicht alt.


    Ich hatte Decken und einen grossen Transportkorb im Auto und wir haben den armen Kerl dann so vorsichtig wie möglich ins Auto gepackt. Dann hab ich meine Bekannte nach Hause gebracht und auf dem Heimweg noch im nächsten Ort beim Tierarzt angehalten.


    Nach einer viertelstündigen Diskussion: was das für ein Hund sei, wer der Besitzer ist, was ich denn jetzt mit dem Hund mache und nach meiner mehrfachen Versicherung, dass ich seine Arbeit selbst bezahle – hat er dem Hund dann wenigstens Medis gegen den Schock gespritzt – wenn er auch nicht untersucht hat. Ich hätte diesen Tierarzt würgen können …. :ua_patsch:


    Dann hab ich meinen Mann telefonisch informiert und bin dann nach Haus. Da ich im Haus keine Möglichkeit habe, ihm einen wirklich ruhigen Platz zu geben, haben wir ihm im Schweinstall einen Platz hergerichtet mit einem Korb und ihn in eine Decke eingepackt erst mal zur Ruhe kommen lassen.


    Am nächsten Tag wackelten dann schon die Ohren und er versuchte, in die Richtung zu sehen, aus der das Geräusch kam. Er konnte es aber nicht, die Augen irrten nur umher.


    Wir hatten gestern sowieso einen Termin in der Tierklinik, haben ihn mitgenommen und er wurde zwei Stunden komplett auf den Kopf gestellt und auch geröngt. Es müssen alle Schutzengel Weihnachtsüberstunden gemacht haben – er hat „nur“ eine richtig fette Gehirnerschütterung. Beim Arzt wurden ihm dann auch noch unzählige Zecken entfernt und die TAhelferin war so nett, ihm die Filzplatten zu entfernen. Er wurde mit massig Medis und Elektrolyten i.v. und subkutan versorgt und wir haben noch literweise Elektrolyte mitbekommen, um ihn hier weiter zu versorgen.


    Heute geht es ihm schon soviel besser, dass er den Kopf heben kann und Hunger hat. Er hat schon Wurst und auch Hundefutter gefressen. Zwar im Liegen, aber besser als nichts. Gerade eben haben wir ihm einen halben Liter Elektrolyte gegeben weil er noch nicht trinken will. Und aufstehen klappt auch noch nicht.


    Vermutlich ist er mit einem Fahrzeug kollidiert und hat unter dem verfilzten Fell nichts als blaue Flecken und kann deswegen noch nicht aufstehen. Es ist nichts gebrochen, zum Glück und alle Reflexe sind auch normal, Es ist sicher nur eine Sache der Zeit.


    Wenn er weiter solche Fortschritte macht, läuft er am Wochenende und frisst selbständig. Dann ist das Schlimmste überstanden.


    Ich bin froh, dass man eine Besserung sehen kann und bei dem Gedanken, dass er da womöglich noch tagelang gelegen hätte, ohne dass einer auch nur anhält und er vielleicht buchstäblich elendig verreckt wäre, könnt ich sonst was tun …. :hangman:


    Das ist der arme Wicht - er ist übrigens ganz lieb und lässt alles gut mit sich machen - er wedelt sogar schon, wenn wir kommen





    Und ihr müsst jetzt trotz Weihnachten zumindest ein Däumchen halten, dass der Bursche schnell wieder auf seine vier Beine kommt.


    Ich wünsche Euch allen noch frohe Weihnachten und schöne Feiertage.


    LG Birgit

    LG Birgit


    und die Monsterbande aus Ungarn


    mit Chihuahua, Dackel, Mops, Pumi, Puli, Mudi, Labrador, Deutscher Schäferhund, diversen Mixen und Herdenschutzhunden

  • Nun bist du auch ein Weihnachtsengel, Cinnemaus :yes:
    Gut, dass wir Menschen wie dich auf unserer Welt haben.
    Ohne solche Menschen, wäre die Welt um eniges ärmer!


    Ich finde es ganz toll, dass du die arme Maus aufgeladen hast und versorgst. :2thumbs:


    Schöne Weihnachten und berichte doch, wie sich das Hundchen entwickelt. =)

  • Was für ein Glück, daß du ihn gefunden hast. Du bist sein Weihnachtsengel :bussi:


    Wir drücken alle Daumen und Pfoten, daß es ihm ganz ganz schnell wieder besser geht und wieder richtig fit wird.

    Viele Grüße


    von


    Dana und Emil

  • Es ist schön zu lesen das es auch noch Leute gibt die für Tiere bremsen bzw. anhalten :2thumbs:
    Hut ab das du dich so um den kleinen Kerl kümmerst, dass ist nämlich leider nicht selbstverständlich, und ihm ein schönes neues Zuhause gibst.
    Ich drücke euch die Daumen das es ihm schnell wieder besser geht und wünsche euch ein frohes Fest. =)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • trotz der Hektik und Aufregung wünsch ich euch ganz schöne Weihnachten. Find ich super dass du ihn eingepackt und dann auch noch komplett untersuchen lassen hast! Könnte sich manch einer ein Beispiel daran nehmen.


    Alles Gute für den armen Kerl und gemütliche Tage.

    liebe Grüsse Kathrin


    Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
    Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014
    Nevis - will mal ein Golden Retriever werden - 25.03.2019

  • Zitat

    trotz der Hektik und Aufregung wünsch ich euch ganz schöne Weihnachten.


    Vielleicht kann man es eher von der anderen Seite betrachten: Gerade WEIL ihr einer armen Seele das Leben gerettet habt, wird es für euch ein besonders schönes Weihnachten :D

    Melanie mit Bandit & Anton
    und Mücke im Herzen



    BX und Labbi

  • Da drücken wir auch alle Daumen und Pfoten. Gute Besserung für den armen Wicht und ein DICKES DANKESCHÖN an Euch!


    Ist denn schon klar, wo der Hund 'hingehört'? Den hat doch wohl hoffentlich keiner ausgesetzt.


    FROHE WEIHNACHTEN!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE