ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Hi! :D


    Hab mal so ne ganz "doofe" Frage... gibt es spezielle Bälle beim Flyball? Ich war mal auf einem Turnier und mein es wären Tennisbälle gewesen, wobei ein kleiner Winzlingshund einen entsprechenden Ball bekam ~gg~
    Also... sind das wirklich Tennisbälle? Weil die sind ja nicht gut für die Zähnchen :lol:

  • ANZEIGE
  • Hallo ;)


    Also ich finde nicht das das eine doofe Frage ist ;)
    Ich weiß es z.B. auch nicht ;)


    Aber ich habe mal Fotos im Internet gesehen, und die Bälle sehen wirklich alle wie Tennisbälle aus *grübel*



    Liebe Grüße
    Anika und Joy

  • Die meisten nehmen richtige Tennisbälle! Zumindest die Vereine die ich kenne arbeiten mit normalen Tennisbällen! In verschiedenen Farben jedoch *lol*

  • ANZEIGE
  • find ich gar nich gut,dass normale tennisbälle genommen werden!! :shock:
    zum einen ist der filt oben auf den bällen giftig für die hunde und zum anderen reibt dieser filz die zähne dermaßen ab,dass sie bald ganz stumpfe zähne haben werden.
    find ich schade,dass das so verantwortungslos gehandhabt wird :cry:
    lg rike

  • Hm ich fände das besser wenn jeder seinen eigenen Ball mitbringen darf... solange er nicht beim Schummeln hilft :lol: :lol: :lol: (auch wenn ich nicht wüsste wie man bei Flyball schummeln sollte...) oder Doping ~lol~

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Angeblich gibt es spezielle Bälle fürs Flyball, jemand aus unserem Verein hat sie bestellt. Nur meiner Meinung sind das nur farblich andersaussehende Tennisbälle. Und das finde ich auch doof, aber man kann ja auch Moosgummibälle benutzen.

  • hi ;)


    wir haben im flyballtraining meistens tennisbälle weil die einfach günstiger als mossgummibälle und co sind.
    außerdem verschwinden sie nicht so oft wie alle anderen ballsorten auf
    wobei auch jeder seinen lieblingsball bzw. bälle mitbringen kann.
    nur ist das im manschaftslauf meisten ein riesen ducheinander und zum schluss kann jeder seine bälle suchen gehen.


    ich hab gesehen das sich einige gedanken über den abrieb der zähne machen.
    bei uns ist einmal in der woche flyball training wobei jeder hund ( je nach ausbildungsstand und lust) zw. 3 und 10 mal läuft, d.h er während des ganzen trainings pro lauf für ca 20 sec. den tennisball im maul trägt ( aportiert, und nicht daran rummknabbert)
    ich denke das ma seinem hund diesen spaß mit tennisbällen ohne schlechtes gewissen gönnen kann :freude:

  • Angeblich sind die Bälle für Hunde, die wie Tennisbälle aussehen,
    aus einem anderen Material wie die normalen Tennisbälle.


    Ich hab mir für's Flyball die "Hunde Tennisbälle" gekauft,
    bin mir da zwar nicht wirklich sicher, aber es beruhigt das gewissen.


    Bei uns gibt es keine "normalen Tennisbälle" mehr,
    denn Gismo hat sich die Fangzähne schon ein Stück abgeschliffen.


    Grüße Christine

  • Viele Vereine nehmen "alte" Tennisbälle, die zum Tennis nicht mehr taugen. Viele Tennis-Clubs geben die dann kostenlos her. Dadurch ist der Filz sowieso schon deutlich abgeschliffen.


    Es gibt auch spezielle Flyball-Bälle, optisch wie Tennis-Bälle, aber angeblich zahnschonend. Ob das funktioniert, keine Ahnung. Ich habe diese Bälle nur für meine Hündin gekauft, weil sie kleiner sind. Prinzipiell gibt es aber im Reglement (nach meinem Wissen) keine Aussage dazu, das es Tennisbälle sein müssen.


    Wichtig für den Schutz der Zähne ist es übrigens auch, die Tennis-Bälle regelmäßig zu waschen. Gerade in der nassen Jahreszeit, entsteht durch den Schmutz, der sich in dem Filz sammelt, eine Art Schmirgelpapier. Die Bälle einfach alle 2-3 Wochen in die Waschmaschine stecken (kalt natürlich ;-) ) und dann sind sie wieder wie neu.

    Liebe Grüße,


    Saskia und Emma.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE