ANZEIGE

Wieviel Kefir?

  • Ich mach das mal hier rein, wei die Barfer das sicher eher geben ;)


    Pepper wird jetzt Milchkefir bekommen für den Darm (wir gehen noch zur THP, aber das erst nächtes Jahr). Wenn ich den jetzt ansetze, ist er ja am Donnerstag mittag fertig und ab da kann sie ihn bekommen. Aber wieviel bekommt denn ein 23 kg Hund von sowas? Oder geh ich nach dem Endgewicht von ihr (ich will sie bei 26 kg haben, ca.)? Oder mach ich es nach Gefühl? :hilfe:

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • Hm - ich setze Kefir zwar nicht selber an, sondern kaufe ihn im Kühlregal, aber Pepe (7 Kilo) bekommt immer mal ein halbes Trinkglas (0,2) voll in den Napf und verträgt das super.


    Also so 0,2 L sollten deiner Hündin nicht schaden und genug sein, um gute Dienste zu leisten.


    Ist aber jetzt nur eine Schätzung aus meiner persönlichen Erfahrung - also ohne Gewähr. ;)

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013), Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018), Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

  • ich hab dass zum Pürieren der Gmüseportion genommen. Halber lieter auf 2 Hunde :???:

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Darf ich schnell mal nachfragen für was genau dieses Kefir
    gut ist? Hab das nämlich noch nie gehört. :ops:

    „Man kann nicht allen helfen“, sagt der Engherzige und hilft keinem.
    (Marie von Ebner-Eschenbach)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ich gebe das völlig "wahllos" immer mal. Wenn ich versuche es einzuschätzen wie oft, dann vielleicht so alle 2-3 Wochen einmal.


    Manchmal auch Buttermilch. Oder frische Ziegenmilch (wobei die Lactose enthält, also da etwas vorsichtiger testen, die vergorenen Milchprodukte sind fast immer gut bekömmlich). Pepe liebt sowas und verträgt es gut. Gesund ists obendrein... somit: Prost! :^^:

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013), Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018), Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

ANZEIGE