ANZEIGE

Chow Chow ja oder nein ?

  • hallo


    Meine freundin und ich würden uns gerne ein Chow chow als neuen begleiter zulegen (vorher hatten wir 4 jahre ein boxer) aber sind uns nicht sicher da wenig über dieser rasse geschrieben/berichtet wird und daher meine fragen:


    Wer kennt sich mit dieser rasse aus ?
    wodrauf muss man achten bei einen welpenkauf ?
    mit oder ohne papiere ?
    ist er kinderlieb?
    leichter zu erziehen als ein boxer?


    über nette antworten würden wir uns freuen ;)


    gruss Pierluigi

  • Also leicht zu erziehen sind sie nicht. Irgendwie habe ich bei denen auch immer das Gefühl, das die weder Mimik noch Gestik haben.


    Richtig informieren kannst du dich da am besten nur in einem Verein.


    http://www.chow-chow-acc.de/
    http://www.chow-chow-club.de/
    http://www.chowinnot.de/

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

  • bissl OT , carridwen, das ist interessant was du schriebst wegen der mimik!! woody mag chow chow's nicht besonders, bzw sie sind ihm gleichgültig. woody ist sehr verspielt, aber mit chow's nie...


    LG nina

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

  • Worauf du beim Kauf eines Welpen achten solltest, findet du in den bereits genannten Links. Jeder Hund kann "kinderlieb" sein, das steckt nicht in den Genen, sondern in der Prägung.


    Man hört öfter, das Chow´s nicht so einfach zu erziehen sind und einen sehr eigenen Kopf haben. Gleiches habe ich auch über Boxer gehört. Beurteilen kann ich es nicht, da ich beide Rassen zu wenig kenne.

  • Also ganz ehrlich? Ich persönlich finde Chow´s schlimmer als Boxer und noch eigenständiger.
    Das mit der Mimik und der Gestik kann auch noch zu einer Gefahr werden und da erinnere ich mich immer gern mit einem Schmunzel an unsere TA - Helferin bei unserem damaligen Frettchen - TA. Die durfte Bekanntschaft mit den Zähnen machen und das ohne großartige Drohnung und diese meinte dann auch, das Chow´s eher weniger Drohen oder das gar nicht anzeigen und wenn ihnen dann was nicht passt und sie schnappen, dann hat man gleich richtig was davon - in ihrem Fall 3 Wochen Daumen in Verband.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Bei der Wulst an Fell, kein Wunder. Da übersieht man halt recht schnell die Signale. Ich habe nur einmal einen Chow Chow life gesehen und die Körpersprache zu deuten, war verdammt schwierig. Speziell dieser Hund hatte auch noch eine sehr selbstbewußte Haltung, da wußten meine beiden gar nicht wie sie damit umgehen sollen.


    Soviel Fell ist ja eigentlich vom lieben Gott nicht vorgesehen worden ;)

  • danke erstmall für die netten antwort ;)


    aber so wie einige reden schreckt mich jetz die rasse ganz schön ab :|


    ein Akita inu finde ich auch toll aber man hat mich abgeraten von der rasse speziel alleine schon wegen den fell wechsel :hilfe:

  • Zitat von "Pirata"


    ein Akita inu finde ich auch toll aber man hat mich abgeraten von der rasse speziel alleine schon wegen den fell wechsel :hilfe:


    Dieses Problem wirst du bei einem Chow Chow auch haben! ;)


    Mit welcher Begründung wurde dir ein Akita eigentlich abgeraten?
    Wahrscheinlich passen die nämlich auch bei einem Chow Chow! ;)

    „Man kann nicht allen helfen“, sagt der Engherzige und hilft keinem.
    (Marie von Ebner-Eschenbach)

  • Zitat von "Iriiis"

    Dieses Problem wirst du bei einem Chow Chow auch haben! ;)


    Mit welcher Begründung wurde dir ein Akita eigentlich abgeraten?
    Wahrscheinlich passen die nämlich auch bei einem Chow Chow! ;)



    sturrkopf ,viel jagdtrieb und kommt mit vielen hunden nicht klar und würde man nicht unter kontrolle kriegen :ops:


    was müsste man für ein akita eigentlich so ausgeben ohne papiere?

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE