ANZEIGE

ich weiß ja auch nicht...

  • hallo liebe dosenöffner :)


    hab mich so eben hier angemeldet und schon ein wenig gestöbert.
    ich brauche dringend eure hilfe!!!!


    seit ich denken kann, wünsche ich mir nichts mehr als einen eigenen hund! es gab immer wieder phasen in meinem leben, wo der wunsch schwächer oder stärker ausgeprägt war. bis jetzt war ich immer so "vernünftig" und hab mich dagegen entschieden, aber dieses mal ist es stärker als je zuvor!
    kurz zu meiner wohn- und finanziellen situation
    ich lebe mit meinen eltern auf einem großen grundstück. meine wohnung befindet sich in einem nebengebäude im keller, wo es allerdings einigermaßen helle fenster gibt. die wohnung ist ca. 50qm groß und wird derzeit von mir und meinen zwei kleinen fellnasen bewohnt. meinen lebensunterhalt verdien ich auf einer hütte als kellnerin. finanziell kann ich mich nicht beschweren, da ich nur 100€ miete im monat bezahle. das wäre also kein problem! naja, das einzig richtig große problem ist meine mama! von der idee, mir einen hund anzuschaffen, war sie alles andere als begeistert! aussagen wie "der sch*** den ganzen garten voll" oder wenn der bellt, verscheucht er die ganzen gäste" durfte ich mir anhören. sie meinte, ich kann mir gerne einen anschaffen, aber dann sollte ich besser ausziehen :(... damit hätte ich allerdings auch kein problem! dennoch bin ich davon überzeugt, dass sie sich sehr schnell daran gewöhnen würde und als leidenschaftliche wanderin hätte sie ja schließlich immer einen lieben begleiter an ihrer seite :)


    hach, ich weiß nicht! den hund könnte ich mit auf die hütte nehmen. mein chef hat eine ganz liebe deutsch kurzhaar hündin, die sich bestimmt sehr über gesellschaft freuen würde! falls das mal nicht möglich wäre, wäre der hund max. 7 std alleine... wobei ich noch eine kleine schwester habe, die sicher auch gerne gassi gehen würde.


    ich mach mir seid tagen einen kopf, träume schon davon und komm von diesem gedanken nicht mehr los! meine freundin meinte gestern, worauf ich noch warte und ich sollte mir endlich meinen herzenswunsch erfüllen!


    was meint ihr?


    verzweifelnde grüße

  • Deine Freundin hat recht. :^^:


    Denke aber bitte daran, den Hund nicht von "irgendwo" herzuholen. ;)


    Zitat von "die_sandra"

    bis jetzt war ich immer so "vernünftig" und hab mich dagegen entschieden,


    Wer hat dir denn eingeredet, dass ausgerechnet das vernünftig ist? ;)


    Zitat von "die_sandra"


    wird derzeit von mir und meinen zwei kleinen fellnasen bewohnt.


    Und die wären?


    Zitat von "die_sandra"


    , verscheucht er die ganzen gäste" durfte ich mir anhören.


    Habt ihr ein Hotel oder Restaurant?

  • hey, das ging ja schnell =)


    ich würde mir einen aus dem th holen. die armen hundis haben es verdient einen schönen platz zu bekommen.


    darum hab ich vernünftig auch in " " gesetzt ;)


    wir vermieten ferienwohnungen! ich versteh sie da auch nicht, da ich nicht mal mit im selben haus wohne! ansich ist mir das auch egal, bin eh schon am überlegen, ob ich ausziehen soll... will mir mit 28jahren nicht mehr vorschreiben lassen, was ich zu tun oder zu lassen habe, vorallem nachdem ich 7 jahre 300km weit weg gewohnt habe und mich an ein eigenständiges leben gewöhnt habe.


    ich hab zwei katzen :)

  • Was soll es denn für eine Rasse werden? Magst du lieber große oder kleine Hunde? Langes oder kurzes Fell?

  • das ist eine wirklich gute frage! er sollte nicht all zu groß sein sh max 50cm. am liebsten einen süßen mischling :) das fell ist eigentlich egal, vielleicht nicht zu lange, damit die pflege nicht all zu aufwändig ist. am besten wäre einer, der nicht zu stark haart... dafür hab ich meine katzen :lachtot:


    da ich ihn mit auf die hütte nehmen möchte, wäre es am besten, wenn er schon gut erzogen ist. das schlimmste wäre ein ständiger beller... da könnt ich dann gleich die koffer packen und mir nen anderen job suchen :/

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zia als Pointer(-Mix) würde sich über die Katzen sicherlich freuen... ;)


    Scherz beiseite - als nicht-Hundehalter konnte ich mir nicht vorstellen, was für einen Aufwand es bedeutet, einen Hund aufzunehmen. Sicherlich bist Du bereits durch Deine Katzen eingeschränkt in Deiner Flexibilität, aber ein Hund hat ganz andere Ansprüche.
    Mein Tageshund Henry (übrigens ein Pointermix aus dem Tierheim, der Katzen über alles liebt...(=zum Fressen gern hat)) findet es zum Beispiel schon ziemlich bescheiden, wenn er mal für eine Stunde allein im Büro bleiben soll. Aber das ist sicherlich eine Sache der Erziehung und Gewohnheit.


    Ich denke: wenn Du einen Hund aufnehmen möchtest - nur zu. Zumindest wenn Du Dir zutraust, für die kommenden Jahre zu dieser Entscheidung zu stehen.

    Liebe Grüße,
    Anjani


    mit Leni, Griechischer Hasenjagdhund, *10.10.2009

  • Was die Bedenken deiner Mutter angeht, würde ich versuchen, sie in den Entscheidungsprozess miteinzubeziehen. Da du einen erwachsenen Hund möchtest, kann man da ja durchaus einiges zum Verhalten Fremden gegenüber, Wachtrieb/Schutztrieb sagen. Wichtig wäre ja, dass der Hund möglichst aufgeschlossen und menschenfreundlich ist. Vielleicht gibt es ja bei euch in der Nähe auch Tierschutzvereine, die mit Pflegestellen arbeiten. Da kann man vielleicht mehr dazu sagen, wie der Hund im Alltag ist, als bei Tierheimhunden.
    Die Hinterlassenschaften des Hundes macht man halt weg, bzw. wenn man oft genug spazieren geht, vermeiden viele Hunde das eigene Grundstück eh als Toilette.

    Sara mit den Weltenbummlern


    Grisu: Australian Shepherd, 09.04.2007
    Smilla: Sheltie, 08.03.2014
    Joey: Australian Shepherd, 26.12.2015
    Faye: Sheltie, 12.12.2017


    mit Lucy und Aicha für immer im Herzen

  • ich denke eigentlich auch, dass sich deine Lebensverhältnisse größtenteils für die Hundehaltung eignen, aber eines solltest du klären.
    7 Std. sind für einen Hund, auch für einen älteren definitiv zu lange zum Alleine bleiben.
    Vielleicht wäre es ja vom TH aus möglich, den Hund ein paar Tage probeweise zu übernehmen und schauen, wie der Hund deines Chefs auf ihn reagiert. Du musst auch damit rechnen, dass er vielleicht DIESEN Hund nicht mag.
    Nicht, dass es am Schluß darauf hinaus läuft, dass der Hund in der Arbeitszeit alleine wäre, weil du ihn doch nicht mitnehmen kannst

    lg Sabrina



    * "Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die, eines wahrhaft treuen Hundes" *

  • schon mal danke, für die tollen antworten.


    ja, 7 std wären sicher viel zu lange, aber das wäre eher die ausnahme als die regel! mein bester freund ist lkw-fahrer und hat mir auch schon angeboten, den hund mal mitzunehmen. is ne klasse sache, aber auf sowas will und kann ich mich einfach nicht verlassen! dennoch glaube ich, das es immer eine gute lösung geben würde und wenn mama das hundi erst mal ins herz geschlossen hat, werd ich wahrsch eh drum kämpfen müssen :)
    ich kann sie da nicht groß mit einbeziehen, da sie niemals so ja sagen würde. da ich aber eh schon mit dem gedanke spiele wieder auszuziehen, da mir mein eigenes leben sehr fehlt, wäre das wirklich das kleinste problem. wenn sie stress macht, zieh ich eben gleich aus. also daran solls nicht scheitern!


    danke für den link, aber zia sagt mir jetzt nicht so zu :ops: menno, da bekomm ich ja gleich ein schlechtes gewissen, wenn ich sowas schreibe :???:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE