ANZEIGE

Hilfe ! HD ? Röntgen beim Junghund. Wirklich nötig ?

  • Liebe Foris,

    ich brauche Eure Hilfe. Ich war vor ein paar Tagen mit meinem Emil beim TA und hab bei der Gelegenheit bei ihm einen Check-Up machen lassen.
    Er ist jetzt fast 8 Monate alt und der TA hat sein Gebiss und die Gelenke kontrolliert. Jetzt sagte er mir, dass Emil am linken Hinterbein in der Hüfte "Spielraum" habe und es in der Pfanne ein bisschen knacken würde. Am rechten Hinterbein hat Emil sogar angefangen zu fiepen, als der TA ihn untersucht hat, woraufhin er meinte, dass das schon auf eine Entzündung hindeuten würde. Als weiteres Vorgehen schlug mir der TA vor, dass wir möglichst zeitnah eine Röntgenaufnahme machen sollten.
    Jetzt hab ich ein paar Fragen an Euch :


    Habt Ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht ?
    Kann sich das vielleicht noch auswachsen und ich sollte noch ein bisschen warten ?
    Soll ich Emil jetzt wirklich röntgen lassen oder will der TA nur Geld verdienen und man muss in Wahrheit gar nicht so besorgt sein ?


    Es geht mir in erster Linie darum, dass ich Emil die Narkose ersparen will. Nagut, sicherlich ist das keine Vollnarkose, allerdings bin ich trotzdem kein Fan davon Tiere schlafen zu legen, wenn es nicht unbedingt nötig ist ... Was würdet Ihr mit raten ? Ich bin schon ganz unruhig. Dann hat der TA noch was von Futterumstellung bei HD und Physiotherapie gesagt. Wer kennst sich denn damit aus ?
    Es würd mich freuen, wenn Ihr mir helfen könntet.



    Eure ratlose Susanne :???:

    Liebe Grüße von Susanne mit ihren zwei Wauzis

  • Wenn ein Verdacht auf akute Entzündung besteht, dann würde ich schon nachschauen lassen...


    Man kann sagen: Gelenksveränderungen sind am besten zu sehen, wenn das Skelett bereits ausgewachsen ist. Wenn allerdings ein massiver Verdacht auf Probleme besteht, dann kann man auch einen Junghund röntgen, um nachzuschauen.


    Ich würde das allerdings bei einem spezialisierten Tierarzt machen lassen, denn die "normalen" Haustierärzte sind in dieser Richtung meist nicht ausreichend geschult. Wenn das Problem tatsächlich massiver ist, dann muss man eh noch zu einem Spezialisten. Ich würde daher gleich zu so einem gehen.


    Die für Bewegungsapparat findet man übrigens hier http://www.grsk.org/mitglieder_liste.htm


    Viele Grüße
    Corinna

  • Kann man die Gelenke nur röntgen beim Hund unter Nakose?
    Geht keine Aufnahme ohne Narkose ?
    Wenn man nicht direkt eine HD oder Ed aufnahme braucht, sondern eine "ganz normale" ,geht das ohne narkose ??? :???:

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

  • Soweit ich weiß muss der Hund für eine Röntgenaufnahme narkotisiert werden, da der Hund sich wohl sonst noch hin und her bewegen kann.
    Ich hatte auch erst Bedenken mit der Narkose, aber das war total harmlos. Paula bekam auch gleich eine Aufwachspritze und konnte nach ein paar Minuten schon wieder laufen.
    Mich wundert, dass der Tierarzt schon mit 8 Monaten röntgen will. Ich kenne es so, dass ein Hund frühstens mit 1 Jahr geröngt werden sollte. Es sei denn es geht gar nicht anders und ist ganz akut, dann wohl auch als Ausnahme schon vorher.

  • Danke, ich hatte nur aus Eigeninteresse gefragt weil wir ein
    ähnliches humpelproblem haben das eigentlich weg war und nach 40 min.
    Normalprogramm heute doch wieder zum Vorschein kam leider leider...

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Je nach Hund gehen Röntgenaufnahmen von anderen Gelenken als der Hüfte auch ohne Narkose.
    Saschas Knie wurden auch ohne Narkose geröntgt.

    LG, Jana und Sascha


    „Ethik ist nicht nur ein Verhalten zum Nebenmenschen im Hinblick auf die Ermöglichung einer möglichst geordneten und glücklichen menschlichen Gesellschaft, sondern ein aus innerer Nötigung kommendes Erleben der Verantwortung gegen alles Lebendige.“
    (Albert Schweitzer)

  • Hi, Susanne,


    eine Bekannte von mir hat ebenfalls beim Junghund die Diagnose HD erhalten... daher weiß ich, dass ein genaues HD-Röntgen nur in Narkose geht.


    Eine sehr informative Seite ist diese hier:


    http://www.mueller-heinsberg.de


    Dort ist die Hündin übrigens auch sehr erfolgreich operiert worden. Je früher Du die HD diagnostizieren und behandeln lässt, umso besser !


    Man kann dorthin auch seine Bilder schicken, und telefonisch einen Rat einholen.


    Drück Dir und Deinem Wuffel die Daumen !


    LG Birgit

  • Ich habe meine Hündin auch auf HD röntgen lassen und das ohne Narkose. Allerdings liegt sie auch tatsächlich total still. Ich würde den TA fragen ob man es nicht mal versuchen kann ohne Narkose.

    Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde, mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
    Franz von Assisi

  • Zitat von "Lololein"

    Mich wundert, dass der Tierarzt schon mit 8 Monaten röntgen will. Ich kenne es so, dass ein Hund frühstens mit 1 Jahr geröngt werden sollte.


    Röntgenerbilder die für VDH-Papiere gemacht werden, sind ab einem Alter von 12 Monaten gültig. Bei Beschwerden des Hundes macht es jedoch durchaus Sinn auch viel früher zu röntgen!


    Jamy wurde in letzter Zeit öfter an der Wirbelsäule geröntgt - immer ohne Narkose. Am gleichen Tag wurde auch ein junger Hund an der Hüfte geröntgt, ebenfalls ohne Narkose! Es scheint also zu gehen...


    LG Tanja

  • Hi zusammen,


    wie Tanja schon geschrieben hat, macht es absolut keinen Sinn, bei Problemen zu warten, bis Hund 12 Monate alt ist um dann zu röntgen. Für die offiziellen Auswertungen ist es nur so, dass ein Mindestalter vorgeschrieben ist, um ein möglichst standardisiertes Verfahren zu gewährleisten.


    Zauberwesen


    für einen groben Überblick über die Hüfte reicht eine Aufnahme ohne Narkose. Haben wir bei meiner alten Hündin auch gemacht, als wir sie mit 8 Jahren nochmal komplett durchgecheckt haben. Allerdings kann man einen Hund, der nicht narkotisiert ist, nicht so lagern, wie einen narkotisierten Hund.


    Aus diesem Grund ist es mE völliger Unsinn, einen Hund, der offensichtlich Probleme hat, mal eben so röntgen lassen zu wollen. Wenn dann Verdachtsmomente auftreten, muss man dann doch nochmal richtig röntgen um sich einen genauen Überblick zu verschaffen. Warum also nicht gleich richtig?

    Viele Grüße
    Cindy

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE