ANZEIGE

Hund hat Schokolade gefressen, bleibende Schäden?

  • Hallo,
    mein Hundewelpe hat sich am Freitagabend unbeaufsichtigt Zugang zum Schokoladenvorrat verschafft und fünf Tafeln Milka gefressen ... Nachdem es ihm Freitag nicht so wirklich gut ging und er total gehechelt hat, wurde es gestern dann besser. Morgens hatte er ziemlichen Durchfall, wurde im Laufe des Tages aber fester. Heute gehts ihm wieder gut. Jetzt ist aber meine Frage, kann diese Menge an Schokolade irgendwelche bleibenden Schäden nach sich ziehen oder wird das Theobromin wieder aus dem Körper über Urin etc. ausgeschieden? :???:


    schön Abend noch.

    Katz: geb. Aug 07 (Findling)
    Kater: geb Mai 07 (Findling)
    Fische viele Fische ^^
    seit 13 Aug. 08 Akita Inu Rüde Name steht noch aus ^^

  • Eine Gegenfrage, warum hast du es drauf ankommen lassen und bist nicht nach dem Verzehr von 5 Tafeln Schokolade sofort zum Tierarzt? Schokolade ist für Hunde giftig und grade ein Welpe kann gut davon sterben!


    Ich würde auch jetzt noch zum TA gehen und den Hund durchchecken lassen.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • Da ist Dein Hund dem Tod dann doch von der Schippe gesprungen. :hangman:


    Denn 5 Tafeln Milchschokolade waren für ihn mehr als seeeehr grenzwertig. :kopfwand:


    Da es ihm gerade einigermaßen gut geht, würde ich ihn dennoch morgen einem TA mal zeigen.



    Und für die Zukunft: BITTE ALLLES KAKAOHALTIGE GAAAAANZ FEST WEGSCHLIESSEN!!!!!!

    42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.

  • Hallo
    wir hatten das ja auch grade.
    und es ist so das Schokolade ein Gift für den Hund das sich über die innneren Organe abbaut es kann also auch sein das es diese schädigt und der Schaden erst viel später auftritt.
    Zb:plötzliches Nieren versagen

    würde eine Maus eie Mausefalle Bauen? nein!
    Aber Menschen. Atombomben

  • Bitte geh trotzdem noch zum Tierarzt!


    Lies dir das mal durch:
    http://www.vetpharm.uzh.ch/perldocs/index_x.htm
    (Methylxanthine ist Kochschokolade!)


    Die Fallbeispiele sind doch sehr beängstigend:


    Quelle:http://www.vetpharm.uzh.ch/perldocs/index_x.htm

    „Man kann nicht allen helfen“, sagt der Engherzige und hilft keinem.
    (Marie von Ebner-Eschenbach)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • schön dass mir eigentlich keiner meine Frage so richtig beantwortet hat. Das Schokolade giftig für einen Hund ist habe ich jetzt einige male gelesen, dessen war ich mir aber bewusst ... Ich möchte nur wissen, ob es zu irgendwelchen Schäden durch den Konsum kommen kann oder ob es nur einen Momenteffekt hat. Im Endeffekt würde mir ein einfaches Ja oder Nein vollkommen reichen.


    Und ob ich zum TA gehe oder nicht, habe ich nirgends erwähnt. Es wohnen nun mal nicht alle Menschen in einer Stadt, wo es alle paar Meter einen gibt und ich kann schlecht meinen 30 Kilo Welpen dahin tragen.


    P.S. an die Beiden letzten Beiträge danke, dass ihr euch wenigstens mit meiner Frage auseinander gesetzt habt. Aus der Seite bin ich nicht wirklich schlauf geworden. Demnach hat mein Hund ein Gramm Themobrin gefressen, minimal letal wäre bei ihm anscheinend drei Gramm gewesen.

    Katz: geb. Aug 07 (Findling)
    Kater: geb Mai 07 (Findling)
    Fische viele Fische ^^
    seit 13 Aug. 08 Akita Inu Rüde Name steht noch aus ^^

  • ...Gift für den Hund das sich über die innneren Organe abbaut es kann also auch sein das es diese schädigt und der Schaden erst viel später auftritt.
    Zb:plötzliches Nieren versagen


    ich weiß leider nicht wie man zitiert,
    laut vetpharm.uzh.ch kann es auch nac hhaltig zu Krämpfen,Keuchen, Rastlosigkeit und Muskeltremor (Muskelzittern) auftreten.


    ups, zu spät du warst anscheindend schon auf der seite

  • Zitat von "Palle"

    dessen war ich mir aber bewusst ...


    Dessen warst Du Dir bewusst und hast trotzdem nix unternommen???? :kopfwand:

    42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.

  • Ja, die Menge kann nachhaltig Schäden verursachen. Ich wäre schon beim Arzt wenn mein Hund eine halbe Tafel Schoki gefressen hat. Ich bewundere Deine Ruhe - die in diesem Fall nicht angebracht ist.


    Du schreibst das kein TA in der Nähe ist - und schaust zu wie es deinen Hund am Abend nicht gut geht? Wenn nun der Fall eingetreten wäre das sich der Zustand des Hundes verschlechtert hätte - was dann? Mitten in der Nacht hättest du wohl noch weniger einen TA erreicht.


    Es gibt eine Giftzentrale wo man anrufen und sich erkundigen kann. Ich wäre an deiner Stelle mehr als unruhig.


    :/

    LG,
    Sonja und ihr "Zoo": die Hunde "Jack" und "Boomer"
    + den Katzen Blacky, Mine und Tine + Dsungarin "Kleine Freche“


    Wenn jemand zu dir sagt: "Zeit heilt alle Wunden" ....
    Dann hau ihm aufs Maul und sag: "Warte, ist gleich wieder gut"

ANZEIGE