ANZEIGE
  • hallo leute,


    hab mal eine frage an euch....hoffe ihr könnt mir helfen...



    und zwar haben wir bei unserem hund(belgischer schäferhund) vor kurzem einen knubel an der seite bei den rippen festegstellt.
    schmerzen hat der hund garnicht.
    wenn man den knubbel etwas drückt bewegt er sich unter der haut...


    werden morgen zum tierarzt fahren,...was denkt ihr was es sein könnte?





    gruß hayka

  • hallo hayka,


    bekam er in letzter zeit vielleicht eine spritze?
    meine reagiert darauf immer mit solchen knubbeln, auch druckunempfindlich und leicht zu bewegen, allerdings nicht heiß oder dergleichen!


    lg

  • hallo leute,


    aaaalsoo.....der hund ist 5 jahre alt...
    er hatte vor kurzem würmer/und-oder eine darmentzündung. hate wochenlang nur durchfall ist an sich sehr dünn geworden..., hat anderes futter bekommen , tabletten, so pulver, .....
    er hatt spritzen bekommen das ist aber schon 3 wochen her...
    hoffe das es nichts schlimmes ist...






    gruß..

  • ich würd auf jeden fall morgen mit ihm zum ta. sicher ist sicher...!
    allerdings ist bei meiner kleinen der knubbel auch erst 2 wochen nach der spritze aufgetaucht...! kann es sein, dass du ihn einfach noch nicht früher entdeckt hast? war die einstichstelle denn ungefähr an der stelle, wo jetzt der knubbel ist? mach dich mal nicht verrückt und geh morgen einfach nochmal zum ta, dann kannst du beruhigt sein!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • oke...danke für die antworten...


    es ist nur so...das der "knubbel" schätzungsweise 5 x 3 cam groß ist...(grob geschätzt).


    kann es trotzdem das sein was ihr sagt?







    gruß

  • gut das du es untersuchen lässt. mein rüde hatte das mal nach einer immunimpfung(wie man das auch immer nennt)...


    der TA sagte mir das sollte nach 1-2 wochen weggehen, wenn nicht nochmal zeige, da sowas entarten könne und tumorös werden könne.


    betonung auf WERDEN KÖNNE.


    lg Nina , wäre interessant zu wissen wie es weitergeht!!

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

  • hallo


    ich denke auch es könnte eine fettablagerung sein. meine hündin hat das auch, zuerst meinte mein ta es sei ein tumor=/, aber der knubbel ist ganz weich und lässt sich hin und her schieben, dann sagte sie es sei nur ein fettknubel, nicht gefährlich=) klingt ganz als hätte dein hund das gleiche..

    Luna♥ (31.05.1999-15.03.2013)
    Rico♥ (31.05.1999-25.11.2012)
    Blacky♥ (04. 1997-19.01.2008)


    Ala (*24.03.2013)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE