ANZEIGE

Ich könnte gerade vor Wut platzen.....

  • Alles hat damit angefangen das ich bei meinen eltern eingezogen bin weil in meiner wohnung eine Zentralheizung eingebaut wird.... Lilly hatte kurz darauf ihre Läuffigkeit.... ich habe AUSDRÜCKLICH gesagt das NIEMAND mit ihr ausser haus geht ausser ich bin dabei oder gehe selbst.


    Wie das so oft ist hören Eltern scheinbar schlecht wenn man sie ausdrücklich um etwas bittet... ist ja logisch das man sein Kind egal um was es geht ignoriert...


    Seit Sonntag verhällt sich mein Hund komplett verändert sie ist ruhig baut nestchen ist nicht mehr so stürmisch bei begrüßungen von leuten an der tür, meldet nicht mehr so oft, beim gassi gehen hört sich viel besser (was mich zuerst auch gefreut hat ich dacht ENDLICH bin ich durchgedrungen zu ihr) ich dacht bei so na wesensveränderung passt was gröberes nicht also wollte ich dringend zum tierarzt... ich muss erst einen tobsuchtsanfall bekommen bevor mir jemand zuhört in diesem Haushalt... also bin ich dann hergegangen und hab nen Termin gemacht beim TA am Telefon nach den beschreibungen hat der TA mich gebeten sanft an den hinteren zizen zu drücken und kuken ob ein tröpfchen milch rauskommt.... und worla tatsächlich.... TA meinte dann herzlichen glückwunsch.... als ich dann erwähnte das die Hündin ein Dobermann ist und erst ein Jahr geworden ist war sie nicht mehr so begeistert.... sie meinte es könnte da komplikationen geben falls sie tatsächlich tragend sein sollte da der hund ja noch wächst, andererseits könnte es eine scheinträchtigkeit sein, was genausowenig gut sein könnte für den Hund als eine echte trächtigkeit, genaueres weis ich erst ab Montag.


    Wir sind zusammengesessen und haben überlegt welcher Hund dafür in Frage kommen könnte, da KEIN rüde in ihrer nähe war AUSSER der nachbarshund welcher angeblich Kastriert ist (nach gesprächen mit den nachbarsweibern welchen man eigentlich im ganzen dorf kaum glauben schenkt) andererseits haben wir auch mit dem Mann des hauses gesprochen der weis GAR nichts über eine Kastration SEINES hundes da er papiere hat und zur zucht zugelassen ist.... ich könnte gerade wirklich lauthals heulen das sag ich euch ich hab keine ahnung was mit meinem Hund nun wirklich ist die nachbaren lügen ganz offensichtlich ich mach mir nur noch sorgen um meine kleine und weis gar nicht mehr wo mir der Kopf steht.... nicht nur das dauernt irrgendwas ist mit ihr NEIN es kommt noch schlimmer...


    ich weis ich sollte nicht das schlimmste denken aber es ist halt so, gerade jetzt wo wir tolle fortschritte gemacht haben geht wiedermal alles schief und wirft uns um Wochenlanger trainingsarbeit zurück.


    von einer verzweifelten dobihalterin
    Sue

  • Lass Dich mal drücken :gott:;) . Irgendwie scheinen Eltern da echt ne Macke zu haben. Hier gibt es noch einen Thread, wo es genau um diese Problematik geht. So lange Du noch nicht weißt, ob sie wirklich trächtig ist, solltest Du versuchen (auch wenn es schwer ist) Ruhe zu bewahren. Wichtig ist es eben, sich im Falle des Falles darüber Gedanken zu machen, wie es weitergeht, dass heißt konkret, ob Du sie werfen läßt oder eben eine Abtreibung in Erwägung ziehst. Heute wurde schon heftig in diesem Thread über eine Junghündin und das weitere Vorgehen und deren Möglichkeiten diskutiert: http://www.dogforum.de/ftopic67525.html


    Fühl Dich gedrückt und lass uns wissen , was am Montag dabei herauskommt =) .

    Liebe Grüße, Katha und Anouk.


    Anouk/English Toy Terrier *11.10.2007


    Dum spiro spero.

  • Zitat von "PhoenixRising"


    Wie das so oft ist hören Eltern scheinbar schlecht wenn man sie ausdrücklich um etwas bittet... ist ja logisch das man sein Kind egal um was es geht ignoriert...


    hallo sue,
    eltern sind, wenn die kinder ausgezogen sind, manchmal so wie ihre kinder, als sie noch kinder waren. *zwinker* ich habs meinen kindern immer angedroht, wenn sie mich mal überhören wollten. :D


    so, nun mal im ernst. bleib erst mal ruhig, deinen eltern den kopf abzureißen hat doch keinen sinn. sie werden es nicht einsehen.


    es tut mir für deine kleine sehr leid. ich hoffe, dass alles gut wird. kann dich total verstehen, wäre auch verzweifelt. wenn du dann lange mit dem training aussetzen mußt, ist das ein zeimlicher rückschritt.


    gruß marion, mit dobirüden

  • Danke für die beruhigenden Worte, ich bin nur so entäuscht und geladen im moment, ich sag ja mit dem inkonsequent sein hatte ich mich schon abgefunden das es doppelt und dreifache arbeit ist das wieder aus zu bügeln aber das sie nicht mal das respecktieren das die kleine nur an der leine raus darf und das man super aufpassen muss das hat schon ganz schön weh getan das sie mich nicht mal so weit unterstützen/respecktieren, ich werd euch auf jeden fall noch bescheid sagen was passiert ist und was am Montag rauskommt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Es kann doch auch eine Scheinträchtigkeit sein oder?
    Die soll ja eigentlich öfter vorkommen wie so ein Unfall... naja kann man bei einem Hund eigentlich nicht abtreiben also die Spritze danach gibs auf jeden Fall ich weiß nur nicht in welchem Zeitraum die gegeben werden muss?!

  • Ich drück dir auch die Daumen!Kannst du nicht versuchen rauszukriegen welcher Rüde es war,so ganz lieb deine Eltern fragen?Was ist denn der Nachbarshund für einer?Und auweh Dobermannmixe lassen sich sicher nicht leicht vermitteln....auch wenn ich persönlich die Rasse toll find!

  • Zitat von "PhoenixRising"

    ich bin nur so entäuscht und geladen im moment, ich sag ja mit dem inkonsequent sein hatte ich mich schon abgefunden


    inkonsequent zu sein, ist für einen dobi mehr als blöd. da arbeitest du gegen windmühlen. die schlingel fragen doch sofort, warum das gestern ging und heute nicht mehr. :D


    ich drücke dir ganz fest die daumen, dass alles gut wird am montag. .....lange zeit bis dahin. meine nerven würden da glaube ich auch blank liegen.


    gruß marion

  • Für eine abtreibung ist es soweit der TA gesagt hat zu spät... sie sollte die welpen anfang Jannuar bekommen (falls sie wirklich tragend ist) nur was mach ich wenn sie scheintragend is? Egal wie es wird viel arbeit ob nun mit oder ohne Welpen... ich hab ich schon recht gut schlau gemacht, falls sie tragend sein sollte ich hab nen tollen job zuhause auf meine großmutter zu achten also mehr als genügend zeit für mutter und welpen das prob is bei mir meine eltern.... inkonsequent und sie ignorieren meine wünsche was meinen hund anbelangt sonst wär das alles nicht passiert... warum zum .... musste ich gerade in der zeit meine theoriestunden für den führerschein machen.... ich hätte es verschieben sollten und lieber auf meinen Hund selber achten dummheit gehört bestraft und nun hab ich den salat.... am meisten leid tut mir meine hündin... der arme wurm weis sicher nicht was mit ihr da passiert liegt den meisten tag auf ihrem platz und baut nestchen, ist für nichts aber absolut nichts mehr zu begeistern nicht mal leckerschmecker...


    sie LIEBT ihre leckerschmecker über alles und nun... nix nicht mal rausgehen will die gute mehr... grad das sie ihren po übern rasen hält und pipi macht und wieder rein huscht in ihr selbst gebautes nestchen DAS war nie so... sie wollte immer raus und toben wie ne irre arbeitsfreudig und aufmerksam nun hab ich nen lustlosen demotivierten körbchen hund der mich doof ankukt wenn ich sag wir gehen baba....


    so unglücklich war ich sicher mein ganzes leben noch nicht wie ich jetzt bin, ich hab schonmal vorgesorgt FALLS sie wirklich tragend sein sollte... 2 Welpen sind 100%tig schon vergeben an sehr sehr gute plätze wo auch mit den tieren gearbeitet wird und wo man so energiebündel (was sie be der kombination sicher werden) zu lenken und beschäftigen weis. Wie gesagt is nur vorsorge falls tatsächlich was raus kommen sollte. Da es die schuld meiner eltern ist habe ich deren volle unterstützung mit aufzucht und sämtliche kosten werden von den beiden übernommen (haben wir gerade eben ausgeredet) und sie haben hoch und heilig versprochen ab jetzt werden sie auf mich hören (mal sehen ob das wirklich funktioniert) Ich denke es ist sicher nicht verkehrt mal ein wenig an zu fragen lieber mehr leute wo man sich verlassen kann nehmen einen welpen (falls welche kommen) als es welpen sind da hat man immer ein wenig rücklage wenn einer absagt. Morgen bekomm ich von weiteren 3 bescheid die müssen erst mit deren ehemann/lebensgefährten sprechen.


    Erster wurf (falls wirklich welpen kommen) sind also 2 welpen fix und 3 ungewiss sprich 5 fast vermittelt mehr welpen sollten bei einer ersten trächtigkeit nich rauskommen oder hat jemand andere erfahrungen?



  • Könnte mir vorstellen das die Hürde nicht soooo hoch ist wie Du diese gerade vor Dir siehst.


    Hole Dir Hilfe imTierheim, und die wirst vermutlich sehr schnell das Licht am Ende des Tunnels erkennen.


    Du packst das schon.


    Jedenfalls wünsche ich es Dir!



    WUFF



    MASSAvonSAMMY

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE