ANZEIGE
  • Huhu Foris,


    hin und wieder hab ich folgende Gedanken.


    Männe und ich planen in weiter Zukuft uns den Traum von einem Bauernhof zu erfüllen. (Mein Berufswunsch seit der Grundschule :ops: )


    Nach Demeterrichtlinien, glückliche Rinder, Kälbchen die bei ihren Müttern bleiben dürfen, Schweine, die sich herrlich dreckig machen dürfen, Enten, die einen großen Teich zum plantschen haben, Gänse und Hühner die scharren und picken können, Schafe und co ....


    Nur, wie sieht das dann mit den Hunden aus. Ich habe Terrier, mit enormer Raubzeugschärfe. Ich könnte ihnen beibringen, die Viecherei zu ignorieren, aber treiben könnten sie sicher nicht. Da würden schlichtweg die Fänge in der Haxe landen :ops:


    Dennoch brauch ich Hunde, zum einen für meine Seele, zum anderen auch zum arbeiten, irgendwer muss ja meine Rinder und Schafe treiben.


    So überlege ich, was für eine Rasse wäre was für mich.


    Borders sind mein No Go :ops: Mir persöhnlich zu klein, zu hibbelig. Bitte nicht schlagen.


    Was gibt es noch für Rassen, die wachsam sind und etwa um 30Kg haben und sich für so einen Job eignen würden?

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Was für eine Frage,
    schau Dir die Altdeutschen Hütehunde an
    da gibt es alles was das Herz begehrt.


    Und wenn ich mal groß bin kriege ich bestimmt eine Gelbbacke



    oder doch einen Tiger????



    LG
    Quendolina


    AAH in die Suchmaschine und Du findest was Du suchst

    Hast Du Deinen Hund heute schon gelobt?

  • Ui ein Bauernhof...toll ^__^


    Borders finde ich persönlich auch ganz "schrecklich"-persönlicher Geschmack eben ^^


    Zwar keine 30kg aber zum Rinderhüten zu gebrauchen: Corgis :D Wenn ich an deiner Stelle wäre, mir so etwas zu erfüllen wären auf jeden Fall diese wundervollen putzigen Tiere sofort da :)


    Ansonsten : Hast du vllt. schonmal an einen Australian Shepherd aus einer Arbeitslinie gedacht? Da gibt es in Amerika sehr gute! zB Kuskos Opa väterlicherseits hütet Schafe in Florida :D


    Ansonsten http://www.cfbrh.de/- Bearded Collie? Die find ich ja auch ganz schnuggisch :)


    Auf jeden Fall musst du dich hiermit verpflichtet sehen uns über den Aufbau zu informieren - vllt. können wir uns an dir ein Beispiel nehmen :D

  • Corgis :schockiert: Ne, die komen nicht mal annähernd an die 30 Kg :lachtot:


    Aber Aussi klingt nicht schlecht, da hab ich schon einige Hunde gesehen, die mir gefallen.
    Dachte aber bisher, dass die vom Wesen her den Bordern ähneln, oder irre ich mich da jetzt? :???:


    Zitat

    Auf jeden Fall musst du dich hiermit verpflichtet sehen uns über den Aufbau zu informieren - vllt. können wir uns an dir ein Beispiel nehmen


    Versprochen! :D


    Bearded? Nono, viel zu viel Fell :schockiert:


    Ja, die Altdeutschen, hab ich mir auch schon mal angesehen. Aber gerade weil sie so extrem unterschiedlich aussehen, kann man als Welpenkäufer da schon die Richtung erkennen.

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Wenn der Hund tatsächlich am Vieh arbeiten soll käme für mich nur ein Hund aus Schäferhand in Frage.


    Die wissen schon sehr genau was sie tun und wen sie Verpaaren, das "Outfit" ist da eher zweitrangig.


    Allerdings gibt es immer wieder Wurfwiederholungen bei denen man schon recht gut weiß was so in etwa raus kommt.


    Der Australien Sheperd wäre für mich noch viel weniger eine Alternative als der Border.



    LG
    Quendolina

    Hast Du Deinen Hund heute schon gelobt?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat

    Der Australien Sheperd wäre für mich noch viel weniger eine Alternative als der Border


    Darf ich fragen warum? Ich habe mic bisher nie mit Hütrhunden beschftigt, immer nur mit Jägern

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Oder einen Collie beider Varietäten. Wobei ich für Rinder und Co ehr an einen Aussie denken würde, weil die härter sein sollen :???:
    Jedenfalls werden auf den Aussie-nationals in den USA immer Rinder gehütet bei den Trails.
    Für so einen Arbeitseinsatz würde ich mir, an deiner Stelle aber auch lieber einen Arbeitsaussie aus den USA einfliegen, weil die dort nicht Show- und Arbeitslinie mischen und du so noch einen reinen Arbeitshund bekommst.
    Ein Flug dorthin und die Hunde "bei der Arbeit" zu sehen, kann ich dir auch nur empfehlen. Es ist auf jedenfall ein beeindruckendes Erlebnis und so lernst du auch gleich Züchter kennen von denen du einen Hund und praktische Ausbildungstipps holen kannst :)

    How many Shelties does it take to change a light bulb?
    Only one - if he barks long enough it will change itself.

  • Mach dich mal vorher über die verschiedene Hütearten der entsprechenden Hüterassen schlau. Dann schau welcher zu Deinen Bedürfnissen passen würde.
    Man kann nich einfach mal so eine bestimmte Hüterasse empfehlen, da sie unterschiedliche Arbeitsweisen haben. Wobei man den Aussi als passablen Allrounder mit entsprechendem Schutztrieb bezeichnen kann.
    Es kommt auch drauf an was für "hütbares Vieh Du anschaffst.

    Gruß
    Jörg


    In der Ruhe liegt die Kraft


    "Erkenne die leichteste Veränderung und den kleinsten Versuch - häufig versuchen wir, zu früh, zu viel zu erreichen." Zitat von Ray Hunt

  • Zitat von "Villete"

    O
    Für so einen Arbeitseinsatz würde ich mir, an deiner Stelle aber auch lieber einen Arbeitsaussie aus den USA einfliegen, weil die dort nicht Show- und Arbeitslinie mischen und du so noch einen reinen Arbeitshund bekommst.
    )


    ich bekomme in D keinen Aussi aus einer leistungline? :schockiert:

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Australien Cattle Dog oder Kelpie kommen zwar nich an die 30Kg, aber sollen sehr gut zum Rinder treiben sein. Ansonsten fällt mir noch der DSH ein.

    Lg Friederike mit Lilli und Heather
    Anja du bist in meinem Herzen!


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE S.10 und 17


    "Solange der Mensch denkt, dass Tiere nicht fühlen können, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken können."

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE