ANZEIGE
Avatar

Meine Labradordame macht mir Sorgen.

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich habe eine vier Monate alte Labradordame, die mir seit zwei Wochen echt Sorgen macht. Sie hat am Anfang immer öfter ihr Trockenfutter stehen lassen, dann auch wenn es mit Nassfutter gemischt wurde. War dann mit ihr beim TA, der hat ihr Vitamintabletten verschrieben. Es wird aber immer schlimmer. Sie ist mitlerweile von 7 auf 5 kg runter, frisst garnicht mehr und auch das Wasser muss ich ihr einflößen. Ein zweiter Besuch beim TA hat leider nichts gebracht. Dazu muss man sagen, dass ich in Nicaragua wohne, also die Tierärzte hier nicht mit denen in Deutschland zu vergleichen sind.
    Sie hat Durchfall und muss sich erbrechen. Seit zwei Tagen versuche ich es jetzt schon mit Hühnchen und Reis, aber auch da hat sie nur einmal was von gegessen, es wieder erbrochen und rührt das jetzt auch nicht mehr an. Sie wieder immer schlapper und schläft den ganzen Tag nur noch. Seit gestern abend habe ich ihr dann schon Elektrolyte gegeben. Jede Stunde 10 ml in den Mund gespritzt, aber auch das erbricht sie wieder.
    Vielleicht hat jemand von Euch noch eine Idee wie ich ihr noch helfen kann. Mache mir riesige Sorgen.
    Ich habe übrigens auch noch einen Huskywelpen, die ist aber komplett gesund.


    lieben Gruß
    Mel

    lieben Gruß von


    Mel mit Dyson (*28.08.2008) und Devil (*14.10.2008)

  • ANZEIGE
  • Wurde sie geimpft und regelmäßigf entwurmt?


    Vitamintabletten für Hunde ist irgendwie Quatsch, sie hat entweder Würmer oder eine üble Infektion.
    Es kann auch was richtig übles sein, wenn sie nicht geimpft wurde.

    Liebe Grüße


    von Kata, Reggy (Yorkie *2005), Ally (Goldie *2007) und diversen Gästen


    -----------------------------------------------------------------
    Ein Mangel an Sachkenntnis vereinfacht ungemein jede Beurteilung.
    -----------------------------------------------------------------

  • Hallo,


    ja sie wurde geimpft und entwurmt. Nach dem gleichen Schema wie in Deutschland auch üblich.


    Die Vitamintabletten wurden ihr verabreicht, da sie immer Erde gefressen hat, hatte ich im ersten Posting vergessen zu erwähnen. Die Tierärztin meinte sie hätte Mineralstoffmangel, weil sie immer Erde fressen würde. Wie gesagt, gebracht hat es nichts.
    Wir werden heute Mittag (wir haben es hier 7 Stunden früher) nocheinmal zu einem anderen Tierarzt, aber große Hoffnung das der da mehr machen kann wie die andere habe ich nicht. Aber mein Wächter meinte der wäre gut. Ich bin mit meinem Latein echt am Ende.

    lieben Gruß von


    Mel mit Dyson (*28.08.2008) und Devil (*14.10.2008)

  • ANZEIGE
  • Oh gott, das tut mir echt sehr leid für dich und deinen Hund...
    es hört sich nach ner üblen Infektion an...hast du oder der TA mal Fieber gemessen??? Oder Antibiotika verabreicht? Wenn sie ständig erbricht könnte es ein Magen Darm Infekt sein, der natürlich schlimmer wird wenn man nichts behandelt...
    geh zu allen Tierärzten die du finden kannst. Der arme Hund hat ja nun ewig nichts zu sich genommen, kein Wunder dass sie immer schlapper wird...
    bitte unternimm alles was du kannst, lass Fieber messen!!! Und frag mal den TA ob es ein Virus oder Infekt sein kann, Antibiotika? Gott das arme Mäuschen.
    Drücke alle Daumen!

    "Wenn Gott einen Hund misst, zieht er ein Band um das Herz, statt um den Kopf"

  • Kann man bei euch Kotproben untersuchen lassen? Das wäre noch eine Möglichkeit - einfach den Tag über sammeln und dann beim Arzt abgeben.


    Das klingt ganz ganz übel... aber wenn du sicher bist, dass die Impfungen alle wirklich durchgeführt wurden und auch entwurmung, kann es nur eine Infektion sein - Reggy hatte mal sowas, das wurde mit Antibiotika recht lange behandelt, vielleicht hilft das als letzte Möglichkeit?


    Ich hoffe sehr, dass die Maus es schafft!


    PS: Wenn sie immer Erde gefressen hat, hat sie sich vielleicht da was geholt?
    Oder einen Stein oder so verschluckt - das könnte die gleichen Symptome verursachen. Würde auf jeden Fall nochmal auf Fremdkörper untersuchen lassen, wer weiß.

    Liebe Grüße


    von Kata, Reggy (Yorkie *2005), Ally (Goldie *2007) und diversen Gästen


    -----------------------------------------------------------------
    Ein Mangel an Sachkenntnis vereinfacht ungemein jede Beurteilung.
    -----------------------------------------------------------------

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Sie könnte sich vergiftet haben. Flöse ihr auf jeden Fall weiter Wasser ein, das ist das Wichtigste bei Vergiftungen.


    Wir, in Estland, drücken die Daumen! Ich kann übrigens sehr gut nachvollziehen wie es ist wenn man nicht den deutschen TA-Standart zur Verfügung hat.


    Liebe Grüße, Lisa.

    Ich kaufe ein A und löse:... Bockwurst!


    Ich bin so hart, ich esse mein Knoppers schon halb neun!

  • War der Labbi denn von Anfang an so klein und mager???? selbst 7 kg wären für nen 4 Monate alten Labbi-Welpen extrem wenig...
    Mein ACD hatte mit 8 Wochen schon 7 kg, und die werden ausgewachsen nur so 22 kg... ???


    vielleicht hat sie ein angeborenes Problem??? Lebershunt???

  • Fieber gemessen habe ich schon. Die Temperatur ist 38,6°. Also höchstens erhöht aber noch nicht wirklich Fieber.
    Naja und wie ich schon schrieb, die TAs sind hier nicht mit denen in Deutschland zu vergleichen. Ich hoffe trotzdem das der heute Mittag ne bessere Idee hat, wie nur nen paar Vitamintabletten.

    lieben Gruß von


    Mel mit Dyson (*28.08.2008) und Devil (*14.10.2008)

  • War sie von Anfang an so klein??? Wie lange hast Du sie und wieviel hat sie da gewogen???

  • @ reggy: ich denke das sieht schlecht aus mit Kotproben, aber ich habe was gesammelt und werde es dem TA heute zeigen. Blutprobe hatte ich letztes Mal auch gefragt, die TA hatte mich recht verwirrt angeguckt.


    @ Fräuleinwolle: die ca. sieben kg hatte sie, wo sie fast drei Monate alt war. Das war das letzte Gewicht das ich hatte. Gestern waren es dann noch knapp 5 kg. Die ist nur noch Haut und Knochen.


    @ LottaNein: Wasser und Elektrolyte gebe ich die ganze Zeit schon. Bin dafür die ganze Nacht im Stundentakt aufgestanden.

    lieben Gruß von


    Mel mit Dyson (*28.08.2008) und Devil (*14.10.2008)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE