ANZEIGE

Bin unsicher nach TA-Besuch

  • Hallo,


    ich brauche mal eure Meinungen.


    Lotta (Rotti-Schäferhund-Mix) ist 1,5 Jahre alt. Vor 6 Wochen fing sie an zu humpeln. Immer wenn ich gerade zum TA wollte war das Humpeln verschwunden. Zwei Tage wars da, zwei Tage wieder weg. Lotta hatte nie Schmerzen, was mich zusätzlich wunderte.


    Nun war ich heut beim TA. Dort wurde mir bestätigt dass Lotta schmerzfrei ist. Sie wurde genau unter die Lupe genommen, obwohl das alles andere als einfach war. Sie hatte solche Angst! Röntgen können die in dieser Praxis leider nicht. Es sei aber vorerst auch nicht notwendig.


    Lotta bekam zwei Spritzen und Tabletten mit. Außerdem ein Vitaminpulver.


    Was mich nun sehr nervt ist: Lotta darf vorerst nicht mehr spazieren gehen. Sie ist zwar unser Hofhund und verbringt den Tag draußen, doch ohne ihre tägliche Runde bekomme ich meine Süße niemals kaputt.


    Eigentlich jogge ich mit ihr jeden Tag 4 bis 5 Kilometer, was laut der TAin eh viel zu weit sei. Das halte ich für Unsinn. Lotta hat einen hohen Bewegungsdrang und wenn sie diesen nicht ausleben kann lässt sie sich jede Menge Mist einfallen, oder wird auffällig im Verhalten.


    Wir machen täglich auch Denkspiele, kopfmäßig ist sie ausgelastet. Aber wie soll ich sie denn müde bekommen wenn sie sich nicht bewegen darf? Und findet ihr evtl. auch das 4 bis 5 Kilometer zu weit sind?


    Liebe Grüße aus dem verschneiten Estland!
    Lisa.

    Ich kaufe ein A und löse:... Bockwurst!


    Ich bin so hart, ich esse mein Knoppers schon halb neun!

  • 4-5 km sind für einen schäferhund rottimix auf keinen Fall zu weit! das macht mein Dackel!! Ohne probleme... :irre: (nachbarort und zurück, einfache Strecke etwa 2,5 km)


    Kommt auf den trainingsstand an.
    Als junger Hund, also vor einem Jahr sollte man langsam tun, denn zu viel belastung geht auf die knochen. Aber wenn sie ausgewachsen sind, ab dem 1. Geburtstag kann man sie dann langsam hocharbeiten.


    Wann lahmt sie denn? nach belastung? nach dem Ruhen?


    LG, Nicole

  • Die Lahmheit tritt ganz unterschiedlich auf. Wenn Lotta länger gelegen hat ist es meist am Schlimmsten. Belastung hingegen scheint ihr gar nichts aus zu machen. Ausgewachsen ist sie auch.

    Ich kaufe ein A und löse:... Bockwurst!


    Ich bin so hart, ich esse mein Knoppers schon halb neun!

  • ich würde zur Sicherheit doch mal - dann in einer anderen Praxis - ein Röntgenbild machen lassen. Wenn es äußerlich keine Verletzungen gibt, dann würde ich wenigstens sichergehen wollen, dass auch Knochenprobleme ausgeschlossen sind.


    Hat der TA Band- oder Kapselverletzungen ausgeschlossen oder kann es auch sowas sein?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Lahmt sie vorne oder hinten?


    Ich muss jetzt mal schwer überlegen, wie das war bei lahmheit nach Ruhe. Klingt nach Gelenksproblemen. Wenn sie ein paar schritte gegangen ist setzt ja die schmierung im Gelenk ein und es läuft sich besser.


    Lass es unbedingt von einem anderen TA abklären. Und röntgenbilder machen. Die kosten nciht die Welt.


    LG

  • Hallo,


    4-5km finde ich auch nicht zu weit. aber muss Dein Hund, während Du läufst immer bei fuss sein? oder hat sie Bewegungsfreiheit?
    Also mein TA hat bei Gina gesagt 9jahre Labrador HD Arthrose ich soll mit ihr viel laufen wegen den Muskeln, dass an der Hüfte kein Muskelschwund auftritt.



    Nun hast Du auch Tabl. bekommen wo gegen? Laufschwierigkeiten nach dem Ruhen ist ein Zeichen von Arthrose. aber das bei einem jungen Hund?


    Wenn Du nicht eine 2.Meinung vom TA einholen willst, würde ich 14 Tg.langsame Spaziergänge machen ohne toben, rennen (nach dem Ball)

  • Vielen Dank für die vielen Antworten! Erstmal bin ich beruhigt das ihr die Strecke auch nicht zu weit findet. Lotta könnte noch viele Stunden weiterlaufen.


    Also, ich versuch mal alle Fragen zu beantworten...


    Sie lahmt vorne. Erst war es links, jetzt ist es rechts.


    Lotta läuft nur ohne Leine und kann sich frei bewegen. (Wir leben in der totalen Einöde zwischen Feldern und Wäldern).


    Die Tabletten heißen Rimadyl und sind entzündungshemmend, wenn ich das richtig verstanden hab.


    Das mit dem anderen TA ist natürlich der logischste Gedanke. Doch der ist ca. 90 Kilometer entfernt und wir haben derzeit Glatteis. Ich trau mir die Strecke einfach nicht zu bei diesem Wetter.

    Der Sport mit Lotta ist mir total heilig (und ihr auch denke ich). Den ganzen Tag freut sie sich auf den Nachmittag und unsere Runde. Normales spazieren gehen findet sie übrigens blöde und möchte dann lieber auf unserem Hof bleiben. Nur durchs Joggen hab ich ihre Begeisterung wieder wecken können.


    Hoffentlich können wir bald wieder los!

    Ich kaufe ein A und löse:... Bockwurst!


    Ich bin so hart, ich esse mein Knoppers schon halb neun!

  • kann ich verstehen, dass du dir bei Glatteis nicht unbedingt den Hals brechen willst ;) Im Zweifelsfall würde ich ansonsten mit der Bahn fahren.


    Das ist ja auch nicht so brandeilig. Aber ich würde es - wenn es das Wetter erlaubt - sicherheitshalber röntgenmäßig doch mal abklären, wenn sich bis dahin das Lahmen nicht gegeben hat.


    Aber vielleicht hat sich tatsächlich nur was entzündet. Dann brauchts natürlich schon erst mal Ruhe...
    Was hat der TA denn gesagt, wie lange ihr die Ruhe einhalten sollt?
    Ich denke, wenn man mal vier Wochen aufs Joggen mit dem Hund verzichtet, ist das nicht so schlimm.

  • In Estland gibt es leider keine Bahn, bzw. nicht überall.


    Wie lange die Ruhe dauern soll wurde mir gar nicht gesagt. Die TAin war ja allgemein der Meinung dass 4 bis 5 Kilometer zu viel sind. Immer! Auch ohne Lahmheit.


    Was bin ich nur für ein Tierquäler? Mit meinem Labrador und meiner Mischlingshündin bin ich früher bis zu 30 Kilometer gewandert o.ä.....


    Böse Lisa!


    Denkt ihr ich soll sie ihren Bewegungsdrang trotzdem stillen lassen oder sie zur Ruhe zwingen? Grundsätzlich bin ich eigentlich der Meinung, dass ein Hund selbst am besten weiß was gut für ihn ist....

    Ich kaufe ein A und löse:... Bockwurst!


    Ich bin so hart, ich esse mein Knoppers schon halb neun!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE