ANZEIGE

schon wieder läufig?

  • hallo ihr lieben,
    meine lotte war vor 4-5 monaten läufig. viel länger habe ich sie ja noch nicht, deshalb kenne ich ihren zyklus nicht. jetzt scheint sie schon wieder läufig zu werden, zumindest ist ihre vagina geschwollen, sie leckt sich häufig, zickt schnüffelnde rüden an.
    ich dachte, hündinnen werden eher so alle 7 monate läufig?


    kann diese verfrühte läufigkeit normal sein?
    oder können die symptome auch auf etwas anderes hinweisen?


    natürlich werden wir das vom tierarzt abklären lassen, aber vielleicht kann mir hier jemand vorab was sagen...? bitte?


    :|


    liebe grüße,
    momo

  • ui, gut, dankeschön jana.
    ich hab einen anderen thread zum thema entdeckt, der mich etwas stutzig machte: da redeten alle gleich von gebärmutterentzündung. aber dann würde doch ihre vagina nicht anschwellen, oder?
    sie wirkt sonst auch ganz fit, sehr quirlig sogar, hört aber schlechter als sonst und fiept ziemlich viel. wahrscheinlich deutet das alles auf läufigkeit hin, ja, aber ich mache mir halt sorgen. am 31.07 ist sie zum letzten mal läufig geworden, wenn ich das aus meinen beiträgen hier richtig schlußfolgere ;)


    ich bin ganz froh, wenn hier keiner aufschreit und mir was von schrecklichen krankheiten erzählt...aber falls doch jemand eine böse vermutung loswerden will, bin ich auch dankbar. dann weiß ich wenigstens, worauf ich den tierarzt ansprechen kann.


    *lottekraul*

  • Hallo,


    es ist durchaus normal wenn sie jetzt nach 4-5 Monaten wieder läufig wird. Da ist jede Hündin anders. Manche werden aber auch nur einmal im Jahr heiß, andere halt alle 4,5 oder 6 Monate. Da brauchst du Dir keine Gedanken machen. Mußt ihr Hinterteil halt nur zur Sperrzone für Rüden erklären. :D


    LG Raja

  • Meine TÄ hat gesagt, Hündinnen, bei denen es weniger als 7 Monate dauert, bis die nächste Läufigkeit anfängt, haben nicht genug Zeit gehabt, sich davon zu "erholen". Auf Dauer ist das unnötig stressig für die Hündin und je schneller sie läufig wird, desto häufiger tritt auch die Scheinträchtigkeit auf, was auch wieder Stress bedeutet.


    5 Monate finde ich persönlich sehr kurz, ich würde Rücksprache mit dem TA meines Vertrauens halten.


    Bei uns sind es ziemlich genau 6 1/2 Monate gewesen.

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Wollte für meine Frage nicht gleich einen neuen Thread eröffnen. Denke, dass das hier ganz gut reinpasst...



    :???: Wie oft im Jahr können Hündinnen MAXIMAL läufig werden?
    Kann sich die Anzahl der Läufigkeiten auch steigern oder vermindern?

  • Carina wurde das 2te mal auch nach 5 Monaten läufig. Der Abstand ist okay, das muss sich alles erst einspielen.


    Hündinnen "dürfen" max. 3 mal pro Jahr läufig werden. So sagte es unser TA.

    LG
    Tamara


    mit dem Chaoten
    Paco *10.08.2007

  • Schau mal hier...


    hatte das "Problem" auch. Habe mittlerweile mit vielen Züchtern und TA´s gesprochen, keiner sieht in diesem Abstand ein Problem


    http://www.dogforum.de/ftopic66415.html


    Eng wird es, wenn die nöchste Läufigkeit in die Welpenzeit fallen würde, ich meine jetzt rein rechnerisch. Das heißt, Hündin wir so um den 13. Tag gedeckt, dann hat man ca. 59 - 63 Tage Tragezeit und dann die Zeit in der die Welpen da wären. Wenn da die Läufigkeit wieder einsetzt, wäre es wohl zu früh. So wurde es mir zumindest erklärt. Rein rechnerisch wären das aber ca. 3 1/2 - 4 Monate... und da liegt man jaa mit den 5en drüber...

    ***************************************
    Liebe Grüße Denise und nen Pfotenhieb von Gusti...
    ***************************************
    Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!!!!
    ***************************************
    Gusti befindet sich im Userhundthread auf Seite 9!!!

  • DANKE IHR LIEBEN! :)
    dann werde ich wohl blutströpfchen unterm weihnachtsbaum wegwischen müssen. na, meine familie wird dich bedanken. ;) vielleicht gibt's dann ein läufigkeitshöschen für lotte, auch wenn sie sich über einen knochen mehr freuen würde :ops:

ANZEIGE