ANZEIGE

Warum dürfen Hunde nicht spielen?!

  • Hallo zusammen,


    ich wollt mal fragen was ihr davon haltet...
    Also, warum lassen manche Herrchen oder Frauchen ihre Hunde nicht mit anderen spielen bzw. warum dürfen diese sich noch nicht einmal beschnüffeln?


    Unser Jack ist ja schon eher ein kleines Pony und darum freue ich mich immer wenn wir größere Hunde in unserer Gegend treffen, damit er mal so richtig spielen kann.
    Tja, meistens lassen die Besitzer ihre Hunde aber nicht mit meinem Schatz spielen bzw. dürfen sie sich nicht mal beschnuppern.
    Man kann jedoch sehen, dass sich beide Hunde sehr freuen.
    Auf Fragen, ob ich ableinen könne oder ob jack mal schnuppern dürfe wird nur mit Arroganz reagiert.
    Es kommt mir auch so vor, als wenn die besagten Hunde niemals spielen dürfen.
    Sie toben nie über die Wiesen und müssen immer "Bei Fuß" laufen...


    Hab ihr auch ähnliche Erfahrungen gemacht und wenn ja wie regiert ihr darauf?

    lg die Nanni

  • Meistens haben andere Hundehalter angst dass grosse Hunde ihre eigenen Zerfetzen.
    Zumals wenn dein Hund ein dunkles Exemplar ist.


    Leider denken manche Leute:


    "Mein Hund ist der liebst, die andere total böse."


    Auch viele können die Körpersprache ihrer Hunde nicht lesen und schätzen oft ein freudiges Schwanzwedel als Aggression eines Dominanten Hund.


    Auch die Resse wirkt mit...


    Welches halbpony hast du denn??

  • Ja leider kenne ich das hier auch nur zu gut, es gibt hier wirklich wahnsinnig viele Hunde, man begegnet ständig welchen. Diese laufen auch frei rum. Wenn sie uns aber sehen (benni auch abgeleint) wird der Hund ran gerufen angeleint im Fuß vorbei und dann wieder abgeleint. Auch wenn ich sag das meiner Verträglich ist und sie erwidern "meine auch" und dennoch wird nur vorbei geführt, kann das auch nicht nach vollziehen, ich liebe es hunde beim toben zu beobachten. Aber gut

  • Also Anouk (SH 31 cm; zarte 3,5 kg) geht auch mit einer uns bekannten Deutschen Doggen-Hündin spazieren :D. Ich finde es schade, dass es viele HH gibt, die aus eigenem Fehlverhalten einen nicht gut sozialisiertem Hund die Chance für die Zukunft verbauen sich mit ihres gleichen zu verstehen :gott: . Gerade bei Kleinhundehaltern (wie ich auch einer bin) ein nicht nachvollziehbares Phänomen :hilfe: .


    Übrigens: Anouks beste Freundin ist eine Rotti-Mischlings-Hündin. Wenn die beiden miteinander toben, geht mir immer wieder das Herz auf :roll: .

    Liebe Grüße, Katha und Anouk.


    Anouk/English Toy Terrier *11.10.2007


    Dum spiro spero.

  • mein bärli darf auch nicht mit jedem spielen,
    da er sehr oft aggressiv regiert und dem versuch eich vorzubeugen,
    indem ich ihn nicht immer spielen lasse.
    aber wenn man einen hund hat der super gerne und mit jedem spielt, dann kann ich das eigentlich nicht so verstehen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Meine darf auch nicht überall und mit jedem toben.


    Wir gehen oft an der Nidda lang - dort ist bis auf die ausgewiesene Hundewiese generell Leinenzwang. Aber die wenigsten Hundehalter interessiert das. Wenn ich meinen Hund trotzdem an der Leine lasse, bekomme ich jedesmal dumme Kommentare wie "armer Hund", "keine Ahnung vom Hund", "tierquälerisches Verhalten", "der ist bissig, gell".


    Ich lasse sie momentan auch lieber mit älteren Hunden spielen, weil sie immer noch Probleme mit ihrem Bauch hat. Da wird dann nur kurz getobt.


    Am meisten ärgert es mich, wenn man sich rechtfertigen soll, warum man seinen Hund an der Leine behält und nicht mit dem anderen Hund spielen lassen will. Da frage ich mich manchmal, wo die viel gelobte Toleranz unter den Hundehaltern geblieben ist ;-)

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Also wenn du mit deinem angeleintem Hund extra nachfragst, ob sie spielen dürfen, versteh ich das auch nicht.
    Was ich absolut nicht leiden kann ist, wenn jemand seinen Hund einfach quer über die Felder zu meinen Hunden rennen läst, damit sie spielen können! Hauptsache der Hund ist müde und man muss dann nicht so viel laufen! :x
    Angst vor großen Hunden.... :???: ....ich habe ehr Angst vor kleinen Hunden! :D

    Liebe Grüße, Sonja


    Hunde sind Persönlichkeiten, die es verdient haben, dass wir uns mit ihren Stärken, Schwächen und Wünschen beschäftigen!

  • Die beiden Hunde die mir sofort einfallen dürfen auch mit keinen anderen Hunden spielen und dabei sind beide recht groß (Husky und Dogge)
    Ich finde es einfach nur komisch...


    Bei uns ist das eher so, dass die Kleinhundhalter gelassen reagieren.
    Ich nehm jack bei kleinen Hunden immer erstmal am halsband, weil es sonst so auf sie zustürmen würde :)
    Meisten fragen die Halter dann warum ich ihn denn nicht los lassen würde und dann hat sich das ganze. Resultat: beide Hunde haben Spaß ;)


    Aber gerade bei der Dogge in unserer Nähe ist die Halterin etwas komisch. Beide Hunde wollen spielen, aber die Dogge darf nicht und mein Hund wäre ja so unerzogen (er hört zu 90%, ist aber auch erst 11 Monate alt und erst seit 6 bei uns) und wir würde ja noch "Spaß" mit ihm bekommen, da er ja ein Kangal wäre :irre:


    besonder @ Fenrir:


    Er ist ein portugiesischer Hirtenhund.
    Rafeiro do Alentejo
    Aber das glaub sie uns auch nicht.


    Ich frag mich immer wieder was so Leute eigentlich denken...

    lg die Nanni

  • Zitat

    ob jack mal schnuppern dürfe


    Und übermorgen kommt ein Thread "warum akzeptieren es andere nicht, dass mein Hund an der Leine ist, das hat einen Grund".


    Lena darf weder zu anderen Hunden an der Leine hin, noch lass ich andere Hunde zu ihr, wenn sie an der Leine ist.


    Sie hat genug Zeit und Auslauf um richtig zu toben und ihre Sozialkontakte zu pflegen, aber an der Leine ist sie bei mir und "bei Fuss". Ich gehe meist uach nur mit der 1 Meter Leine vor der Türe, denn entweder sie kann frei laufen oder sie hat eh bei mir zu bleiben (was anderes ist es wenn sie an der Schlepp hängt oder wenn sie wegen Krankheit an der Leine bleiben müsste und Raum bräuchte zum Zeitung lesen und sich erleichtern.


    Bin ich jetzt auch arrogant weil mein Hund nicht mit deinem spielen dürfte, wenn ich euch an der Leine begegnen würde? Ok, ich würde es freundlich erklären - vielleicht ist das der Unterschied zu denen, die dir begegnen.

    ~~~~~~What you give is what you get~~~~~~
    Kritik an anderen hat noch nie die eigene Leistung erspart
    ***Lena - Labrador-Dalmatiner-X-Mix geb. 06/2007***

  • Zitat von "NanniRocks"


    Ich frag mich immer wieder was so Leute eigentlich denken...


    ...nichts!.... :D

    Liebe Grüße, Sonja


    Hunde sind Persönlichkeiten, die es verdient haben, dass wir uns mit ihren Stärken, Schwächen und Wünschen beschäftigen!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE