ANZEIGE

Zukünftiger Tagesablauf meines Welpen...

  • .. ob dies klappt?


    Also mein Djazz, wird ein sehr gereltes Alltag bekommen (da im Hause noch andere Tiere leben muss es sein)


    Also in der Woche wird es so Aussehen:


    5h morgens: Gassi-Runde, danach Essen, nochmal Gassi und bisschen Spielen bis 6h10


    Dannach ab in mein Zimmer (wohne in einer Bauernhof WG) bis 12h dann kommt meine Mitbewohnerin und lässt den Monster für den Rest des Tages frei (drinnen und draussen)
    Ich komme gegen 16h heim, dann geht es erstmal gassi, spielen oder Hundschule (kommt auf den Tag an)


    Könnte dies gut sein für ihn?
    Er hat 150 m² Haus für sich und unter aufsicht da wir freilebende Gänse haben einen 500m² grossen Garten.

  • Um welches Alter handelt es sich bei deinem Hund?


    Ein Welpe wird mit Garantie noch keine 6 Stunden allein in einem Zimmer bleiben. Zum einen weil er mit Garantie noch nicht stubenrein ist und zum anderen noch gar nicht gelernt hat alleine zu bleiben.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

  • Nein, das wird wahrscheinlich nicht klappen. Einen Welpen kannst Du nicht tagtäglich 6h alleine lassen. Das braucht seine Zeit, bis er so lange alleine bleiben kann. Wie viel Zeit er dazu braucht, hängt von seinem Charakter ab, der eine akzeptiert es schneller, der andere kann es mit einem halben Jahr noch nicht.


    Zumal er ja auch erst einmal zuverlässig stubenrein sein muss, was ebenfalls dauern kann.


    Warum muss es denn ein Welpe sein?

    42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.

  • Also ich denke auch, dass es nicht so toll ist, dass der Hund 6Std. allein in einem Zimmer bleibt. Erstens hat er weder das allein sein gelernt geschweige das stubenrein.


    Gruß

  • 12 Wochen, und wer sagt alleine...
    Es ist immer einer zuhause.


    Mmmh, die Hauskonfiguration ist sehr komisch.
    Also mein zimmer ist ein Flur naja fast, und nebenan lebt ein Journalist, der nie schläft (doch nur Nachmittags) und die Tür ist fast nie zu, und ich habe auch ein bodenfenster der auf ein eingezäunten Stück Garten geht.
    Er darf nur nicht nach oben ins Haus vor 12 h...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Nun das ändert ja nichts, das der Welpe doch alleine im Zimmer sein wird oder auch so alleine ist, auch wenn er vielleicht auf das Grundstück kann oder jemand zu Hause ist.
    In dem Alter sollte man den Wurm immer im Auge behalten, damit man ihn rechtzeitig herausbringen kann, wenn er muss, das kann man ja nicht, wenn er in einem Zimmer ist, auch wenn immer jemand zu Hause ist.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

  • Zitat von "Cerridwen"

    Nun das ändert ja nichts, das der Welpe doch alleine im Zimmer sein wird oder auch so alleine ist, auch wenn er vielleicht auf das Grundstück kann oder jemand zu Hause ist.
    In dem Alter sollte man den Wurm immer im Auge behalten, damit man ihn rechtzeitig herausbringen kann, wenn er muss, das kann man ja nicht, wenn er in einem Zimmer ist, auch wenn immer jemand zu Hause ist.


    Nein er ist nicht alleine...
    Lies doch mein Post höher.

  • Hallo!
    Also ich finde die Idee mit einem Welpen auch nicht so gut. Der Welpe hat ja kaum Zeit eine Bindung zu dir aufzubauen. Das würde ich mir überlegen. Ich weiß wie zeitintensiv ein Welpe ist und glaub mir, der braucht viel Aufmerksamkeit und das nicht nur am Nachmittag! Du musst dir schon dessen bewusst sein, dass das dann nicht nur dein Hund ist, sondern der rest der WG auch damit einverstanden sein muss. Schließlich muss dann auch jeder ran. Und du musst dich wirklich immer auf die anderen Verlassen können.


    Noch ein Tipp zum Tagesablauf! Bitte nicht nach dem Fressen mit dem Welpen spielen. Es besteht die Gefahr einer Magendrehung!!!! Habe leider bei einer Bekannten miterlebt, wie schnell das gehen kann.


    Vielleicht hast du ja die Möglichkeit einen Pflegehund für ein paar Wochen bei dir aufzunehmen. Dann kannst du quasi schon mal üben und gucken ob das mit deinen WG-Kollegen klappt. Jetzt sind vielleicht noch alle von deiner Idee begeistert, aber was ist wenn der Alltag euch einholt und irgend jemand plötzlich doch keine Lust oder keine Zeit mehr hat. Überleg dir das gut, schließlich reden wir hier über ein Lebewesen was man nicht in die Ecke stellen kann und rausholt wenn es gerade mal so passt!


    LG Yvonne

  • Zitat von "Fenrir"

    Nein er ist nicht alleine...
    Lies doch mein Post höher.


    Geht denn der Journalist oder eine andere Person auf den Welpen ein? Gehen die mit ihm raus? Kann eine andere Person diesen Welpen diese 6 Stunden immer im Auge behalten? Darf sich der Welpe bei anderen Menschen aufhalten wenn du nicht da bist oder gehen diese Personen vielleicht nur mal nach ihm schauen?

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

  • Also,


    es tut mir leid, also ich erkläre mich mal hier.
    Ich weiss genau was ein Hund ist, hatte schon ein paar Hunde (alte aus dem TH) und warum ich mir ein Welpe anschaffe?
    Naja wegen der Arbeit.
    Ich will im Schutzdienst arbeite, jedoch momentan arbeite ich noch. Dann muss ich da durch.


    also wenn Hundi ankommt, werde ich schon mal Ferien nehmen, mein Vertrag wird auf halbstag geändert, doch am Anfang muss ich so durch.


    Wenn ihr eine habt...
    Nicht arbeiten gehen??
    Ja im Lotto spielen und die Million gewinnen...


    @Cerrwidden:


    Natürlich gehen sie auf den Hund ein.
    Hab mit ihnen auch schon alles abgeklärt.
    Die sind grosse Tierliebhaber und Tierbeschützer.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE