ANZEIGE

Schlimmes Wochenende für uns und unsere Kleine

  • Hallo Leute,


    ich muss mir mal die ganze Angst und Panik von gestern von der Seele schreiben, ich kann´s erst morgen wieder jemandem erzählen.


    Samstag Mittag sind wir zu Besuch zu meiner Oma gefahren, die direkt an einem Fluss wohnt, an dem man ganz lange spazieren gehen kann. Wir sind also am Damm gegangen, Sunny natürlich frei gelaufen.
    Plötzlich seh ich wie Sunny am Flussufer an so einen komischen Haufen hinschnuppert und frisst, bin natürlich gleich panisch runtergelaufen... sie hat das Zeug dann gleich fallen lassen. Da lag ein großer Haufen (ein großes gehäufter Teller ungefähr) mit Hühnchenknochen, Brot, Nudel, Wurst. Alles schön kleingeschnitten. Wer macht sowas? Wir sind uns ziemlich sicher, dass es vergiftet war. Da gibt´s viele Hundehasser, wie wir erfahren haben. Wir sind dann heimgegagen, auf dem Weg haben wir´s allen Leuten erzählt, die wir getroffen haben, zu Warnung.
    So, was macht man jetzt halb 5 am Samstag. Erstmal alle TÄ abgeklappert, wer Notdienst hat. Unser Haustierarzt (bei dem wir sonst sind) war nur mit dem TA besetzt, vor dem Sunny wahsinns Panik hat, außerdem halten wir den für nicht sehr kompetent. Also anderen TA in unserer Nähe angerufen, was wir machen sollen. Sie ist leider zu weit weg zum hinfahren. Sie hat uns gesagt, wir sollen zum nächsten Tierarzt in unserer Nähe fahren und der Sunny Spritzen geben lassen sollen, damit sie bricht. Das muss aber sofort sein. Wir also Nchbarin meiner Oma angerufen, die wusste in der Nähe nen guten TA, der Notdienst hatte. Wir also hingefahren.
    Sunny hat durchgedreht, erst wurden die Schleimhäute getestet, da hat sie schon durchgedreht, darum mussten wir ihr auch noch den Maulkorb anlegen. Danach musste ein Venenzugang gelegt werden - Katastrophe.
    Wir mussten sie zu 3 festhalten, damit die TÄ einigermaßen vernünftig abreiten konnte. Sie hat so geschriehen... wir haben alle nur gezittert, die Schreie sind uns durch MArk und Bein gegangen. Grausam...
    Danach musste sie ihn ein BEcken, um zu Kotzen. Sie hat dann nach kurzer Zeit den ganzen Mageninhalt herausgebrochen, wir habe diesen dann durchsucht... und siehe da... Geflügelknochen, wir haben ihr keine gegeben, also müssen sie von dem Haufen sein.
    Danach hat sie noch eine Elektrolyt Infusion bekommen und Vitamin K, falls es Rattengift war. Heute waren wir nochmal da, sie hat wieder eine Infusion und Vit. K bekommen. Jetzt hoffen wir das wir es überstanden haben.
    Wir waren alle total fertig, wären wir doch bloß nicht spazieren gegangen. Aber wir sind froh, dass wir sofort reagiert haben.
    Leider werden wir nie herausfinden, ob tatsächlich Gift drauf war. Denn eine Laboruntersuchung kostet ein Vermögen, wie viel genau, werden wir uns noch informieren.
    Heute sind wir nochmal zu der Stelle hin, um den Haufen weg zu machen. Nicht, dass ihn noch andere Hunde fressen. Aber leider war der Haufen, weg... kein Krümel lag mehr da. Vielleicht hat ihn jemand weggeräumt. Komisch ist auch, dass wir oberhalb der Stelle ein Medikamtenröhrchen gefunden haben, das allerdings leer war.


    Alles sehr komische Zufälle oder? Wir sind uns ziemlich sicher, dass es ein vergifteter Köder war.


    Danke für´s lesen

  • Gut das ihr das gleich gesehen habt. Ich hätte auch die Panik gehabt.
    Nur wie kann man seinen Hund da von abhalten, an so ein Fressen zu gehen?
    Gott sei dank ist ja alles Gut gegangen. Leute die so einen Gift Teller hin stellen, sollte man das selber zum essen geben. Widerlich so was.


    Gruß Homer

    Liebe Grüße Odin und Homer

  • Also ganz ehrlich, wenn ihr gleich den Verdacht hattet das das Zeug vergiftet ist,
    warum in Gotte Namen habt ihr das dann liegen lassen???????


    Hoffentlich hat es nicht ein anderes Tier gefressen sondern ein etwas besonnenerer Mitmensch fort genommen.


    Kopfschüttelnde Grüße
    Quendolina

    Hast Du Deinen Hund heute schon gelobt?

  • Gut dass ihr sofort gehandelt habt. Nico hat auch neulich Fleisch gefunden und wir sind sofort losgefahren, obwohl die in der TK meinten wir sollten abwarten. :x Wir wissen auch nicht, ob was giftiges drin war, denn er hatte keine Anzeichen. Hat auch sofort ne Spritze bekommen. Aber du glaubst gar net, was Leute alles wegwerfen...

    LG Mareike mit Macho Nico

  • Ich hoffe, deiner Maus geht es bald wieder gut.
    Und mach dir keine Vorwürfe.
    Ihr habt ja prima reagiert im Bezug auf eueren Hund.
    Gute Besserung weiterhin.




    Aber das dachte ich mir auch:



    Zitat von "Quendolina"

    Also ganz ehrlich, wenn ihr gleich den Verdacht hattet das das Zeug vergiftet ist,
    warum in Gotte Namen habt ihr das dann liegen lassen???????


    Hoffentlich hat es nicht ein anderes Tier gefressen sondern ein etwas besonnenerer Mitmensch fort genommen.


    Kopfschüttelnde Grüße
    Quendolina

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "Quendolina"

    Also ganz ehrlich, wenn ihr gleich den Verdacht hattet das das Zeug vergiftet ist,
    warum in Gotte Namen habt ihr das dann liegen lassen???????


    Hoffentlich hat es nicht ein anderes Tier gefressen sondern ein etwas besonnenerer Mitmensch fort genommen.


    Kopfschüttelnde Grüße
    Quendolina


    Ich denk mal, sie waren damit beschäftigt erstmal schnellst möglich zum TA zu kommen ;) Und ne Schaufel oä. ums wegzumachen, hatten sie bestimmt nicht dabei. Wenigstens wollten sie es im nachhinein machen.


    liebe Grüße und alles gute für deine Maus!

  • Hallo,


    melde den Vorfall der Polizei und der örtlichen Presse. Zum einen wird die Untersuchung auf Gift dann vielleicht vom Veterinäramt gemacht und zum anderen wird dann eine Warnung herausgegeben. Wenn da einer Giftköder gelegt hat, dann vermutlich mehr als nur einen.


    Und für Deinen Hund: üb für den Tierarzt mit ihm!

  • Ich drück auch die Daumen, das alles überstanden ist. Solchen Menschen müßte man :zensur: !
    Denke, Du hast einfach nicht soweit gedacht mit dem wegräumen. Mache Dir keine Vorwürfe. Ich wüßte auch nicht, ob ich daran gedacht hätte in dem Moment. Glaube in so einem Moment bekommt man einfach Panik und kommt um vor Sorge und versucht alles richtig zu machen. Hoffentlich hat es kein anderer Hund gefressen. Du hast ja schonmal in soweit reagiert, das Du allen bescheid gesagt hast, die Dir entgegenkamen. Das ist doch schon mal was. Vielleicht hat es ja jemand, den Du gewarnt hast, weg geräumt. Hoffe es sehr.
    Weiterhin gute Besserung für Sunny. Und Du versuch Dich zu beruhigen, auch wenn ich Deine Reaktion und Aufregung sehr gut nachvollziehen kann.
    Und ich würde auch mit Sunny üben was den TA Besuch betrifft.
    Mit der Presse ist auch ein guter Denkanstoß. Dann sind die HH wenigstens vorgewarnt, das sich ein Irrer dort rumtreibt...
    LG

  • Oh, je, das ist ja ne Menge Trouble gewesen für Euch und Eure Maus!


    Unsere Hund haben schon so einiges gefressen, allerdings bin ich noch nie deswegen sofort zum Ta gefahren....Ging es ihr denn überhaupt schlecht? Das hab ich nicht so ganz verstanden....
    Ich bin mit meinem nur einmal sofort zur TA für ne Apomorphinspritze gefahren, da hatte er allerding ein Stück Gummi gefressen, dass ich lieber sofort wieder raus haben wollte, damit es sich nicht irgendwo quer legt.


    Und wieso ist es Euer Haustierarzt und gleichzeitig haltet ihr ihn nicht für kompetent? Dann würd ich doch da gar nicht hingehen.....


    LG

  • Wir haben nicht so weit gedacht, das gleich wegzuräumen. Dann mussten wir sofort zum TA und dann wars dunkel. Darum sind wir heute früh gleich hin. Eine Schaufel hatten wir natürlich auch nicht dabei und das ich erst an meinen Hund denke ich wohl klar.


    Mithund Wenn in der Wiese Knochen, Brot, Wurst und alles liegt, ist es m.M.m am naheliegensten, dass das vergiftet ist oder? Zumal es dort auch viele Hundehasser gibt.


    Wir sind gerade dabei, das mit dem TA zu üben. Wir fahren öfters hin, es gibt LEckerlie und dann fahren wir wieder.


    Unser Haustierarzt, ist eine große "Klinik" mit 4 Tierärzten. Einen davon können wir gar nicht ab, und außgerechnet der hatte Dienst.


    Presse wird morgen selbstverständlich informiert, Polizei wurde schon indirekt (über Bekannte), wir werden morgen aber selbst noch hingehen.


    Das mit dem Veterinäramt wär ne Idee, gute Idee.


    Sry, ich schreib total wirres Zeug. Bin immer noch total fertig.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE