ANZEIGE

"Rassestandart" Schäferhund - einige Fragen

  • Ich hätte das Thema schon fast in Gesundheit schieben können, aber naja..


    Einen Schäferhund zu sehen ist ja nicht sonderlich selten, aber der von gestern geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf..


    Es war am Hamburger Hbf.. vor mir ging ein Mann mit Schäferhund die Treppen hoch. Naja, der Mann ging und der Hund kam nicht hinterher und als gehen konnte man es echt nicht bezeichnen. Der Hund kriegte seine Hinterbeine gar nicht so hoch, dass er auf die nächste Stufe kam. Ich dachte zuerst, er hätte vielleicht Probleme mit der Hüfte oder ne Verletzung oder so (kann ja sein), aber als der Hund dann auf der geraden stand war ich entsetzt..
    Der Hintern war auf halber Höhe vom restlichen Körper :schockiert:


    Ich habe echt keine Ahnung von Schäferhunden, aber das ging mir echt zuweit.
    Nun hört man ja immer was von "abfallendem Rücken als Rassestandart", aber SO?
    War es nur ein extremes Beispiel oder werden die Hunde wirklich nun so gezüchtet?
    Hat der Hund dadurch noch weitere Beschwerden, außer das er eben seine Hinterbeine nicht so hoch ziehen kann und daher Probleme mit Treppen hat?



    entsetzte Grüße
    Romina

    Ayumi Ende 2006 - 29.11.2010
    I think about you every day. Nothing is the same since you're away.
    Rest in peace, sleep well my friend... there will be a day we'll meet again.

  • Hi,


    ich kenne mich mit der Zucht von DSH nicht gut aus. Ich weiß nur dass ein Bekannter von uns (echter DSH-Fan) eine Hündin aus einer Schönheitszucht hat. Also nicht auf Schutzhund und Trieb ausgelegt. Sie läuft wie als ob sie schweben würde und hat nicht diese Extreme Rückenabsenkung. Er meint, die Gangart wäre so erwünscht aber diese Hüftproblematik sei nicht mehr so oft zu sehen weil der Trend eher wieder weg geht von dem Extremen. Die Tendenz, dass die Hüfte tiefer steht als die Schultern, gilt aber laut ihm immer noch als "schön" in Züchterkreisen.


    LG

    Viele, die ihr ganzes Leben auf die Liebe verwendeten,
    können uns weniger über sie sagen,
    als ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat.
    Thornton Wilder

  • Leider kann ich Dir darauf keine Antwort geben, aber ich habe auch schon einen Schäfi gesehen der in mir blankes Entsetzen ausgelöst hat. So eine arme Fellnase kann sich doch gar nicht wohl fühlen und dauerhaft schmerzfrei sein.


    Mal davon abgesehen daß ich alles Übertriebene schon Qual finde, wo im Sinne der Tiere auch mal ein Verbot ausgesprochen werden sollte, - Hand aufs Herz - das sieht doch nicht mal ansatzweise schön aus. Da verstehe ich die Gründe auch nicht. :irre:


    Meine Meinung: warum macht der Mensch so einen Krampf??? - Weil er es kann...eine andere Begründung fällt mir da nicht ein.

  • Servus also wir haben einen ja einen Schäferhund oder besser gesagt einen Mischling (Schäferhund/Kanadischer Schäferhund) und ich bin froh das sein Rücken eine grade linie hat wir haben ihn auch schon auf HD untersuchen lassen und er hat es nicht gott sei dank.
    wir kennen auch viel andere Schäferhundbesitzer und wir sind auf grund seines graden rücken nicht so beliebt(oder wie man es ausdrücken will) weil es ja nicht dem Rassenbild entspricht.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ich habe mir die Doku grad angeschaut und mir ist schlecht.. An einigen Stellen kamen mir die Tränen (der Spaniel am Anfang, der Boxer) und bei einigen konnte ich nur den Kopf schütteln..



    Aber der Schäferhund am Bahnhof sah schon so aus wie die im Video.. Echt traurig... Er war also keine Ausnahme...

    Ayumi Ende 2006 - 29.11.2010
    I think about you every day. Nothing is the same since you're away.
    Rest in peace, sleep well my friend... there will be a day we'll meet again.

  • Habe noch nichtmal die Hälfte der Doku gesehen und mir ist schon schlecht. Werde mir aber morgen den zweiten Teil ansehen....
    Ich kenne leider auch einige Beispiele dieser ach so tollen Rassestandards. In der Huschu sind mir besonders die brachiocephalen Rassen aufgefallen, durch Atemnot beim Versuch länger zu spielen....
    Außerdem kannte ich zwei Rotties, die aufgrund schwerster HD mit einem bzw. mit einem dreiviertel Jahr eingeschläfert werden mussten.
    Naja, und wie oft hört man jetzt von Bandscheibenvorfällen schon in jungen Jahren, oder von Zahnproblemen, weil die Kiefer zu klein sind... :motz: :schockiert:

    Nimmt man sich die Zeit, die etwas braucht,
    braucht es weniger Zeit.


    Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.


    Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut

  • Zitat von "Kira 86695"

    Servus also wir haben einen ja einen Schäferhund oder besser gesagt einen Mischling (Schäferhund/Kanadischer Schäferhund) und ich bin froh das sein Rücken eine grade linie hat wir haben ihn auch schon auf HD untersuchen lassen und er hat es nicht gott sei dank.
    wir kennen auch viel andere Schäferhundbesitzer und wir sind auf grund seines graden rücken nicht so beliebt(oder wie man es ausdrücken will) weil es ja nicht dem Rassenbild entspricht.


    so gesagt, der Kanadische Schäferhund sowie der Schweizer Weisse Schäferhund, sind ausgänglich weisse DSH :^^:

  • Zitat von "Fenrir"

    so gesagt, der Kanadische Schäferhund sowie der Schweizer Weisse Schäferhund, sind ausgänglich weisse DSH :^^:


    Ja, das stimmt, allerdings sieht der Rassestandard beim weißen Schäferhund eine horizontale Rückenlinie vor und die Rasse ist lange nicht so überzüchtet, wie das viele DSHs heute sind.

    Emma - Weiße Schweizer Schäferhündin *08.05.08

  • Zitat von "BergerBlanc"

    Ja, das stimmt, allerdings sieht der Rassestandard beim weißen Schäferhund eine horizontale Rückenlinie vor und die Rasse ist lange nicht so überzüchtet, wie das viele DSHs heute sind.


    Ja und Gott sei Dank...
    Ich erwarte irgendwann im Jahr ein grauer Schäferhund, aus Leistungszucht, mit geradem Rücken (hab laaaaaange gesucht bis ich ein Züchter ausfindig hatte)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE