ANZEIGE

Darf er oder Darf er nicht ???

  • Hallo ihr Lieben ,


    Seit heute mittag bin ich total verwirrt und weiß echt nicht mehr weiter :hilfe:



    Es geht darum das Alano ständig irgendetwas aufsammelt und es frist , selbst im lauf schnappt er ihrgentwas vom boden auf und verschlingt es
    .:verzweifelt:( was bei einen welpen ja noch normal ist)
    Wenn ich es sehe sag ich sofort AUS und lob ihn wenn er es ausspuckt aber seit heute mittag bin ich mir nicht mehr sicher ob es richtig ist :???: .
    Da mir der Trainer in der welpengruppe gesagt hat das ich das nicht tun soll und ihn einfach machen lassen soll :skeptisch: aber ein welpe muss doch lernen das er nicht alles essen darf oder ???


    Hier der Müllschlucker!!!


    Vielleicht könnt ihr mir meine verwirrung nehmen. :hilfe:


    lg. Jenny

    Man kann vieles kaufen, das Schwanzwedeln eines Hundes nicht.


    Eyla & Alano befinden sich im Userhundethread auf Seite 1

  • Komischer Trainer :???:


    Ich würde weiterhin das AUS trainieren!


    Stell dir mal vor er äuft frei rum und frisst alles was ihm vor die Nase kommt, sogar Giftköder?



    Hat Alano einen Fotothread? Der ist ja sowas von schnuckelig! :ops:

  • Der ist ja wirklich süß! :ops:


    Also ich unterbinde das auch mit einem "Aus" und würde es an deiner Stelle auch weiter so machen.
    Wie schon geschrieben wurde könnte es ja auch mal ein Giftköder sein. :schockiert:

  • Sehr eigenartiger Ratschlag...
    Du sollst deinen Hund alles fressen lassen? Würde ich definitiv nicht machen ----- > weiter "aus" üben.


    Würde mich ja mal interessieren was es bringen soll wenn du ihn fressen lässt außer das ers immer weiter tut).


    lg Susanne

    lg
    susanne mit Tucker (exklusiver Mix: australischer Betthund X australische Pottsau)


    ~~~~~~~~


    ACDs are getting enough attention these days, that a fair number of people are asking about them. And I'm convinced that most people really don't want one. They just think they do.
    (Mark Abbot)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Seltsamer Rat. :???:
    Wir waren heute auch in der Welpenschule und u.a wurde natürlich auch die Frage gestellt, was tun wenn Welpe alles frisst.


    Die Antwort: ein ganz klares AUS! Deutlich und bestimmt.
    Ggf. ihm wegnehmen und nochmal deutlich sagen AUS!


    Hab nen Labbi und die fressen auch alles!!!
    :^^:

  • Also diesen Trainer kannst du getrost vergessen....Ich hatte das Problem zwar nie, Csöpi ist trotz seiner Rasse, ein sehr wáhlerischer Fresser, selbst feinstes Putenfleisch nimmt und legt es erstmal vor sich hin, beschnuppert es und schaut mich oft nochmals fragend an, wie "Ist das wirklich für mich, darf ich das Essen?". Das hat er sich ohne mein Zutun so ausgedacht!!!


    Also ich würde auch auf alle Fálle sagen, das du beim "AUS" bleiben solltest, du machst das ganz Richtig so.



    LG Sandra

    Man kann auch ohne Hund leben, doch es lohnt sich nicht!



    Sandra mit Csöpi, Rudi und den zwei Katern Momo und Cranky


    Joschi wir vermissen dich-du warst etwas ganz Besonderes


    Johnny-deine Zeit bei uns war leider viel zu kurz, ich hoffe es geht dir gut - da wo du jetzt bist

  • @ Senecca


    Ja hat er :group3g:
    http://www.dogforum.de/ftopic62824.html



    Das ist ja auch meine sorge dass er gift isst :schockiert: deswegen trainiere ich ja mit ihm * er hat schon streusalz gegessen* aber als der trainer gesagt hat das man das nicht machen soll , war ich verwirrt.


    Bei der begründung von ihm stand ich auf dem platz wie ein angeschossenes reh , seine begründung * WEIL HUNDE DAS NUNMAL MACHEN !!!!* Haaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa :???:



    lg. Jenny

    Man kann vieles kaufen, das Schwanzwedeln eines Hundes nicht.


    Eyla & Alano befinden sich im Userhundethread auf Seite 1

  • Ahja :???:


    Tolle Begründung. Sceint ja ein kompetenter Trainer zu sein :D


    Also weiterm achen mit den AUS :)



    LG


    Anika die jetzt in den Weiten vom fotothread verschwindet.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE