ANZEIGE

Er ist aber etwas kräftig ....

  • Hallo Ihr Lieben,


    dies hier ist so ne Geschichte, die eher an die Halter von Großwüchsigen gerichtet ist, weil ich mich jetzt schon seit ein paar Tagen damit beschäftige.


    Es geht um Samson und unseren letzten Tierarztbesuch. Bandit musste noch nachgeimpft werden und Samson sollte gleich auch seine Dröhnung erhalten inkl. allgemeinem Check.


    In der Tierklinik hat eine Neue angefangen und kaum greift sie meinem clown ins Fell meint sie gleich: "Oh, der Junge ist aber schon etwas kräftiger oder?"


    Erst hab ich nicht so recht verstanden was die Frau mir damit sagen wollte und muss sie wohl entsprechend angestarrt haben.


    Dann gleich der Nachsatz: "Ja ich meine, sie müssen da schon aufpassen, so große Rassen dürfen nicht so dick werden, wegen der Gelenke."


    Ich muss wohl noch verdatterter geschaut haben, weil mir nicht nur einmal gesagt hat, dass Samson für einen Leonberger recht dünn wäre (optisch betrachtet) Ich war wirklich so irritiert, dass ich mir den Bären geschnappt hab und ihn gleich auf die Waage buchsierte, weil ich es jetzt genau wissen wollte. (Waage stand gleich praktischerweiser im Zimmer)


    Jetzt frag ich mal hier in die Runde insbesondere so liebe Userinnen wie Gabi und ihre Schweren Jungs... bei einer Schulterhöhe von 73 cm ... kann es wirklich sein dass ein Leonberger mit 53 kg "zu kräftig" ist?


    Samson ist 2,5 Jahre demnach müsste er jetzt das nächste halbe Jahr eventuell noch ein bissel in die Breite gehen, die Höhe selbst hat sich im letzten Halben Jahr nicht mehr geändert. Die Züchterin von Samson hat mir gesagt dass der locker noch Platz hätte bis 60 - 65 kg ... jetzt sagt mir die TA allerdings er wäre jetzt schon zu kräftig ... :???:


    Hier hats ja HalterInnen mit Neufis, Bernhardinern und Co, die von der Statur und vom Rassestandard her eh im Leonberger stecken ... was sagt ihr dazu?


    Liebe "verwirrte" Grüße
    Pandora

    "Das geschriebene Wort, ist meine Leidenschaft mit der Fantasie der Leser ein Kopfkino zu drehen."


    In Gedanken & im Herzen immer dabei
    Dakota +2004 Nita +2006 Cheyenne +2008


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE...: Seite 13

  • Huhu Pan,


    hättest du vielleicht auch mal ein Bild - vorzugsweise mit nassem Hund drauf?

    Liebe Grüsse
    Nina
    ***************************************
    mit Billy & der Schäferbande
    & Toby im Regenbogenland
    ***************************************


    Ein Hund ist der einzige
    Freund,
    den man kaufen kann.

  • Hallo Nina,


    wenn Samson schwimmen geht, nehm ich die Kamera grundsätzlich nicht mit, det is mir dann doch zu jauche... ich kenn doch meinen Bär :D


    Aber hier das Bild ist aktuell und Samson hat eh nicht so dermassen dicken Fell




    Liebe Grüsse
    Pandora

    "Das geschriebene Wort, ist meine Leidenschaft mit der Fantasie der Leser ein Kopfkino zu drehen."


    In Gedanken & im Herzen immer dabei
    Dakota +2004 Nita +2006 Cheyenne +2008


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE...: Seite 13

  • Sei froh, dass er kräftig ist - besser als zu dünn. In der amerikanischen Studie zu Magendrehungen erleiden kräftigere Hunde wesentlich seltener eine als normal gewichtige oder dünne grosse Hunde. Ich finde Deinen Hund genau richtig. Ich wollte, meine sähe so aus.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Also ich finde, dass Du einen wundervollen, ästhetischen, gut aussehenden Hund hast, der definitiv nicht dick aussieht.

    Liebe Grüße, Katha und Anouk.


    Anouk/English Toy Terrier *11.10.2007


    Dum spiro spero.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Huhu!


    Also ich habe zwar nicht ganz so ein Schwergewicht (Hovimädchen, im Moment 30kg aber im gesunden Zustand ca 33kg). Ich habe mich nie an irgendwelche Gewichtsvorgaben gehalten, sondern immer nach Augenmaß. Am wichtigsten ist mir immer der Griff an den Rippenbogen (geht auch mit viel Fell). Bei leichtem Druck sollten die Rippen zu spüren sein. Soviel ich weiß, hat doch Dein Samson bisher keine Probs mit den Gelenken oder? Dann würde ich ihn auch nicht unnötig kurzhalten.


    Vertrau auf Dein Gefühl ;)


    LG Tina und das Sorgenkind

  • Hallo Pan,


    ich kenn dieses Problem. Und das glaub ich vom ersten Tag an als ich mit meiner Motte beim TA war. Und ich höre immer unterschiedlich Sachen von den verschiedensten Leuten. Der eine sagt die ist zu dünn, der andere sagt die ist zu dick... :???: Der TA bestätigt mir aber, dass sie genau so richtig ist, wie sie ist ;)


    Meine Motte ist 71 cm groß und wiegt 50 kg. Von daher denke ich, dass dein Samson absolut richtig ist. Er als Rüde ist ja noch kräftiger gebaut und noch jung, wird also noch ein wenig in die Breite gehen... Die Mama von meiner hat fast identische größe und Gewicht wie meine, die Rüden liegen natürlich deutlich drüber, sind ja auch ein ganzes Stück größer. Laut Rassestandard der Landseer ist das absolut in Ordnung. Wobei man natürlich auch da unterschiede hat. Die Schwester von meiner wiegt deutlich weniger, ich meine nur so 46 kg, ist aber auch vom Körperbau her deutlich zierlicher... Nach meinen Erfahrungen ist dein Samson echt in Ordnung :D Und vom Bild her finde ich es auch...

    ***************************************
    Liebe Grüße Denise und nen Pfotenhieb von Gusti...
    ***************************************
    Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!!!!
    ***************************************
    Gusti befindet sich im Userhundthread auf Seite 9!!!

  • Hallo,


    also ich finde ich nicht zu kräftig.
    Wir haben einen 6 Monate alten Leonbergermix der auch schon stolze 39 kg mit einer Höhe von 63 cm auf die Waage bringt. Unsere Tierärztin ist super zufrieden.
    Und der Papa (Leonberger) von unserem Wuschel wiegt stolze 80 kg und ist auch nicht zu kräftig.
    Da würde ich mich absolut nicht verunsichern lassen. Kräftig ist doch gut, nur dick ist nicht gut! :D


    Gruß
    Biancine

  • Ich finde er sieht toll aus und in keinem Fall zu dick!


    Ich erlebe das auch ständig und es ärgert mich sehr. Warum können die Leute es nicht lassen. Denn auch mein Hund ist nicht dick!!!!

    ***************
    Kirsten mit Bruno

  • salü Pandora
    Unser Landseer hatte nie über 60kg, da haben wir ganz fest acht gegeben. Und das war lt. TA genau richtig, aber der war noch alte Schule und ein pragmatiker. Aber super mit den Tieren.


    Ich denke du hast das bestimmt im Griff mit Samsons Gewicht. Wäre er zu dick würdest du das garantiert bemerken.


    Grüsse an die samsonsche Knutschkugel ;)

    liebe Grüsse Kathrin


    Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
    Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014
    Nevis - will mal ein Golden Retriever werden - 25.03.2019

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE