ANZEIGE
Avatar

Hilfe wegen Fehlverknüpfung

  • ANZEIGE

    Jinzai ist seit einigen Tagen "Ladenhüter" in unserem Geschäft in einem Einkaufszentrum. Sie ist sehr lieb, ich kann in Ruhe meiner Arbeit nachgehen.
    Nun mein Problem: Vor ca. einer halben Stunde kommt unser stellvertretender Marktleiter an meinen Tresen (er versucht seine Angst vor Hunden in den Griff zu bekommen), jemand stellt sich hinter ihn und fängt an zu knurren. Jinzai fing sofort an zu bellen, was sie jetzt leider jedesmal tut wenn der stellv. Marktleiter vorbeiläuft. Also bis jetzt 2x.
    Was kann ich schnellstens in die Wege leiten, damit sie sich von ihm kein Feindbild einprägt (oder wie auch immer :???: )

    Liebe Grüsse
    Anne und Jinzai (* 09.07.2007)



    Domino - mein Herzenskater - Du fehlst (06.07.1995 - 07.03.2014)
    -------------------------------------------------------
    "Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben macht dich reich"
    (Louis Sabin)

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    der stellvertr. Marktleiter sollte deinem Hund im Vorbeigehen mal ein Leckerlie zuwerfen, das öfter wiederholen!
    (er sollte anfänglich nicht stehen bleiben, sondern gehen und später mal vor dem Hund stehen bleiben)


    Gruß


    Leo

  • Hallo,


    wenn er schon seine Hunde-Angst bewältigen möchte, gut für beide: gib ihm (dem Menschen) ein sehr tolles Leckerchen, geh`mit deinem Hund nach vorheriger Absprache zu ihm, an der Leine, er gibt ihr das feine Futter, wenn dein Hund sich ruhig verhält. Nicht in der Nähe der Stelle wo der Ruhe- oder Freßplatz des Hundes ist. Er soll auch etwas Nettes sagen.
    Öfter wiederholen, immer näher an "eurem" Tresen.


    Wer oder was hat denn da geknurrt hinter dem Mann???

    Liebe Grüße von Antonia

  • ANZEIGE
  • Danke für eure Antworten.
    Der Knurrende war ein netter Mitarbeiter aus dem Einkaufszentrum, der um die Hundeangst des stellv. Ml. weiß. Ich habe ihn zwar deswegen ordentlich zusammengestaucht, aber das macht es ja leider nicht rückgängig :/
    Er traut sich ja nicht den Hund zu füttern, da sitzt seine Angst doch sehr tief. Und nachdem Jinzai angefangen hat ihn anzubellen, geht er nur noch in großen Abstand zum Laden vorbei.
    Aber vorhin zum Feierabend sind wir an ihm vorbeigelaufen, da hat sie zwar ein wenig das Fell gesträubt, ihn aber nicht angebellt.
    Mal sehen was der Tag morgen bringt, ich nehme auf jeden Fall genug Leckerli mit. Die bekommt sie von mir jedes mal, wenn er vorbeikommt, bevor sie anfängt zu bellen.
    Ist eben nur ne blöde Sache, da im ganzen Markt eigentlich Hundeverbot ist und ich netterweise Jinzai im Laden behalten kann. Wenn sie sich jetzt zum Terroristen mausern sollte, darf sie sicher nicht mehr mit :/

    Liebe Grüsse
    Anne und Jinzai (* 09.07.2007)



    Domino - mein Herzenskater - Du fehlst (06.07.1995 - 07.03.2014)
    -------------------------------------------------------
    "Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben macht dich reich"
    (Louis Sabin)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE