ANZEIGE

Futterumstellung auf Milkivit

  • :roll:
    Nu habe ich das neue Futter geholt, ist Milki Dog --> Milkivit Elan. Gibt es bei uns bei der BayWa, 15 kgs für knapp 22 euros.
    Nach ewigem lesen und rechnen ( insbesondere über den link vom Forum zum -der grüne Hund- übrigens super dank).
    Ich weiß nicht ob es das optimale futter ist aber ich habe mich bemüht und möchte gerne eure Erfahrungen oder Meinung zu diesem Futter wissen.
    Zusammenstellung: getreide,Fleisch,Gemüse,Fisch,Eier plus vitamine und mineralstoffe.


    ergibt: 28% rohprotein, 13% fett und 3% rohfaser ohne farb-geschmack...ect...stoffe und ohne zucker.
    Ist ein halbtrockenfutter, ich kann es trocken füttern oder auch mit wasser bzw. fettarme brühe aufgiessen und beliebig was dazugeben wie yogurt, frisches fleisch oder fisch (gekocht), frische karotten ect...


    Nur mit dem rechnen der portionen komme ich ins rutschen. Da steht bei welpen und junghunde bis der wachstum abgeschlossen ist soll man 3% des körpergewicht füttern.
    Mein labby wiegt 22 kgs, 52 cm, 5,5 Monate
    Macht also 660 gr / pro Tag


    wenn ich frisches zufüttere muß ich das frische zeug abziehen wobei frisches gewicht in etwa 1/4 vom trockengewicht ergibt.
    Beispiel: 400 gr. frisches fleisch = 100 gr. Trockenfleich
    oder ein naturjogurt = 150 gr, ergibt ca 40 gr. trockenfutter.


    :kopfwand:


    stimmt meine rechnung oder habe ich mich irgendwo vertan, weil 660 gr./ Tag erscheint mir arg viel.
    Bislang nach der Tabelle von Jocera Kids müßte ich ca. 550 gr. Füttern.


    heul.....

    ganz lieber Gruß von sithi mit Amy (Labrador Mädchen) und Amelie (Bommel genannt und Neufi Mädchen)

  • Hallo Sith,
    könntest du mal die komplette Zusammensetzung, Inhaltsstoffe, alle Werte vom Sack abschreiben ? Sonst kann man zum Futter schlecht etwas sagen. Im Netz ist leider nichts darüber zu finden. 3 % halte ich auch für zuviel - wenn das so richtig sein sollte, dann spricht das m.E. nicht so wirklich für das Futter. Ich würde, gerade einem eher möppeligen Labbi, eher 2 % geben.
    Wenn Du ständig oder regelmäßig Fleisch und Gemüse und keine Knochen o.ä. dazugibst, musst Du gucken, was Du an Calcium zugeben musst - sowohl Fleisch als auch Gemüse haben einen Phosphor-Überschuss. Gerade bei Welpen/Junghunden ist das richtige Verhältnis von Calcium zu Phosphor sehr wichtig und sie dürfen auch nicht zuviel Calcium erhalten.
    400-500 g frisches Fleisch ergeben ca. 100 g Trockenfleisch - wie das mit Joghurt zu rechnen ist, da bin ich, ehrlich gesagt, überfragt - das mit dem Joghurt würde ich auch nicht sooo genau nehmen...
    Gemüse verliert aufgrund des hohen Feuchtigkeitsgehaltes ja ebenfalls ähnlich viel - Getreide kaum, da es bereits sehr trocken ist.
    Ich würde, wenn ich täglich einen Teil des Futters frisch geben möchte, z.B. die Hälfte der Trofu-Menge geben (also z.B. 1%) und die Menge für das Frische mit der Hälfte von ca. 3 % je kg Körpergewicht, also 1,5 %, ansetzen. Und dann die Figur des Hundes beobachten und ggf. die Mengen anpassen. Ich persönlich würde mich allerdings an das Mischen von Trofu und Frischem etwas vorsichtig herantasten - das vertragen einige Hunde nicht sehr gut wegen der unterschiedlichen Verdauungszeiten und -weisen. Ich würde es vermutlich eher getrennt geben, also separate Mahlzeiten daraus machen.
    LG Petra

ANZEIGE