ANZEIGE
  • hallo alle zusammen,


    hab eine 12 wochen alte bichon frise hündin, weiß (also allergieranfällig), die sich meiner meinung nach etwas zu oft kratzt!
    hab dieses problem meiner tä geschildert und diese hat mir dann das futter von vet-concept empfohlen. dieses sei wohl sehr hochwertig, egal ob für allergikerhund oder "normalhund". sie füttere es selbst ihren hunden und sei sehr zufrieden.
    hat jemand erfahrung mit diesem futter. vertraue meiner tä zwar, aber eine zweite oder dritte meinung ist ja nie schlecht.


    vielen dank schonmal.


    lg, julia

  • Ich füttere meinen dreien Vet-Concept (ausschliesslich Nassfutter) und bin sehr zufrieden damit. Auch die Beratung ist kompetent und täglich telefonisch erreichbar. Die Lieferung erfolgt innerhalb 24 h, wenn man bis 14 Uhr bestellt.


    Das Nassfutter für CNI-Katzen ist für mich momentan das Beste auf dem Markt.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Hallo!


    Vet Concept ist meiner Meinung nach ein recht gutes Futter. Allerdings enthält das Trockenfutter soweit ich weiß K3, was für viele ein Ausschlussgrund ist.


    Wenn Dein Hund sich kratzt, solltet ihr allerdings erstmal auf Ursachenforschung gehen. =)


    LG, Caro

    ... sonst ist's kein Huhn.

  • Ich würde auch erst die Ursache feststellen lassen, bevor ich auf Verdacht ein Futter vom TA füttern würde, egal wie es heißt.
    Meine Wahl wäre Vet-Konzept nicht. ;)
    Egal ob Naß,-oder Trockenfutter.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • hmmm, sooo schlimm ist das kratzen nicht...eher eine vorsichtsmaßnahme... ;) ! finde das momentane futter generell nicht mehr so gut!


    meine tä meinte, dass es selbst für die besten tä äußerst schwierig wäre, den genauen auslöser der allergischen reaktion zu finden :???: !?

  • Zitat von "my-bounty"

    meine tä meinte, dass es selbst für die besten tä äußerst schwierig wäre, den genauen auslöser der allergischen reaktion zu finden :???: !?


    :D


    Naja, es ist nicht ganz einfach, aber sicherlich nicht unmöglich - und bei Hautproblemen das A und O!
    Wurden denn schon andere Ursachen für den Juckreiz ausgeschlossen? Wie kommt ihr auf eine Allergie?


    Es stimmt schon, dass die meisten "normalen" TÄ bei diesem Thema an ihre Grenzen stoßen, umso wichtiger wäre es, dass sie Dich an einen Spezialisten überweist.
    Vielleicht hilft Dir da dieser Link weiter: http://www.dogforum.de/ftopic61362.html


    LG, Caro

    ... sonst ist's kein Huhn.

  • also wie gesagt, ich finde das kratzen hält sich noch im rahmen, also auch nicht schlimmer wie das bei der hündin meiner eltern...aber die tä meinte eben, dass man bei weißen hunden besonders aufpassen muss, da sie besonders häufig allergien gegen futterbestandteile entwickeln können!?


    und da ich mit meinem bisherigen futter eh nicht mehr so 100%ig zufrieden bin, hab ich mir gedacht, gleich auf ein futter umzustellen, wo die wahrscheinlichkeit einer allergischen reaktion sehr gering ist!

  • Hm, das Problem ist, dass ein Hund theoretisch gegen alle Futtermittelbestandteile allergisch sein kann; darüber hinaus auch gegen Futtermilben, Hausstaubmilben, Pollen, Tierhaare... Man kann also gar nicht vorbeugen. ;)


    Aber dennoch ist es natürlich niemals verkehrt, ein hochwertiges Futter zu geben. :)
    Fütterst Du TroFu oder DoFu?


    LG, Caro

    ... sonst ist's kein Huhn.

  • also im moment gebe ich trofu vom fre...pf!


    wurde mir empfohlen und meine freundin füttert das ihrem kleinen hündchen auch...ohne probleme!
    aber irgendwie bin ich nicht 100%ig zufrieden...kann auch nicht genau sagen warum! meine kleine frisst es eigentlich immer auf und hat sich gut entwickelt...!? nur dieses kratzen passt mir nicht, auch wenn es jetzt nicht sooo schlimm ist, auch keine kahlen stellen oder verfärbungen wegen beißen (sieht man bei weißen hunden ja recht schnell) etc zu sehen sind!
    hmm, soll ich es doch nochmal lassen? und wenn umstellen, dann wie? in immer größeren anteilen unter das alte futter mischen, oder?

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE