ANZEIGE

Welpe übergibt sich! Normal?

  • Hallo an alle,


    habe meinen Welpen nun 2 Wochen, er ist 10 Wochen alt. Anfangs hatte er öfters Schluckauf, manchmal hat er auch ein wenig gewürgt. Seit ein paar Tagen übergibt er sich aber auch. Ist das normal oder sollte man gleich zum Tierarzt?


    lg Riva

  • Hallo!
    Also das ein Welpe oft Schluckauf hat scheint völlig normal zu sein, war bei unserem am Anfang echt extrem, jetzt (mit 5 Monaten) ist es vollkommen verschwunden!
    Erbrechen tun sich Hunde auch öfter und auch aus "harmloseren" gründen als Menschen, gerade in der Anfangszeit (Futterumstellung, neue Umgebung) kann das schonmal passieren. wenn es aber wirklich regelmässig passiert würde ich vielleicht doch mal den TA aufsuchen!
    Was bekommt er den zufressen?
    Wie sieht sein Kot aus?
    Ist er ansonsten gesund?
    Liebe Grüsse,
    Björn

    Liebe Grüße,
    Björn und seine Gassimeute

  • hallo,


    also er bekommt spezialtrockenfutter für welpen großer rassen und dosenfutter, ebenfalls für welpen - das aber gemischt mit flocken. kot sieht normal aus. passiert ist es jetzt an 3 tagen, da aber auch öfters hintereinander. ansonsten macht er einen gesunden eindruck, ist immer aufgeweckt und munter, macht also überhaupt keinen kranken eindruck.

  • Das mit dem Schluckauf hatte meiner am anfang auch extrem jetzt mit seinen 5Monaten ist es fast wech.Das Mit dem dem Erbrechen hatte ich 2x beim 1x hab ich nicht genau hingeschaut war nämlich auf Herrchen Bett :shock: also abgezogen und gewaschen,beim 2x war auf dem Teppich und da hab ich gesehn das sich das erbrochene bewegte :shock: . Also er hartte Würmer der Kot war immer normal und hatte da auch nichts gesehn aber nach entwurmung war alles wech.Ist nur ein tipp schau mal das erbrochne genauer an.

  • Danke für den Tipp... werd das nächste mal genauer schaun - aufgefallen wäre mir ja noch nichts, außerdem wurde er eigentlich erst letzte woche entwurmt. Aber wer weiß, vielleicht haben die sich ja schon wieder bei ihm eingenistet....

    • Neu

    Ich hatte es satt nach einem passenden Hundefutter zu suchen

    :klugscheisser: es ist enorm wichtig auch das richtige Hundefutter zu füttern. Für Bello habe ich sehr lange nach dem passenden Futter gesucht. :paketliebe: Ganz einfach eine passende Futterproben-Box wählen :shocked: und so bis zu 5 verschiedene Marken ausprobieren und zwar bequem zu Hause....MEGA!


  • Felix hatte auch oft Schluckauf, jetzt ist er auch 5 Monate und es kommt nur noch ganz selten und ganz kurz vor. Übergeben hat er sich am Anfang auch, wobei das immer nachts war und ich hinterher nicht wusste, ob das der Kater war oder er.
    Einmal hab ich es aber gehört und am nächsten Tag war alles weg, er hat es wohl gefressen :buhu:
    Ich bin damit aber nicht zum Tierarzt und er sah auch immer gesund aus und war quitschfidel :freude:

  • Dass Schluckauf normal ist, das weißt du ja inzw. Erbbrechen kann auch sein, wenn dein Hund zu schnell und/oder zuviel auf einmal frißt. Fütterst du zwei bis drei Mal am Tag? Wenn nein, würde ich machen. Morgens und abends. Dann sind die Portionen nicht so groß. Wenn es dann auch noch so ist, dann mal beim TA fragen.


    LG Kindhund

  • Zitat von "Kindhund"

    Fütterst du zwei bis drei Mal am Tag? Wenn nein, würde ich machen. Morgens und abends.


    Ich hab meinen Welpen am Anfang 4-5 mal gefüttert. 2x für so nen kleinen Wurm ist doch ein bisserl wenig...
    Leo kriegt gerade mal mit 10 Monaten 2x täglich.(Gut hatte auch ein paar gesundheitliche Gründe, aber trotzdem.)


    Wenn er oft erbricht würde ich zum Tierarzt, Welpen trocknen(wie Säuglinge)super schnell aus. Hat er auch sonst nichts zwischen die Zähne gekriegt? Leo übergibt sich z.B. auch oft wenn er Holz gefressen hat... :/



    Und sonst wünsch ich euch noch viel Spaß mit eurem neuen Zuwachs :freude:




    :blume:

  • @ Leoline


    Von mir aus auch 4 mal oder öfters füttern, weiß gar nicht mehr so genau, wie oft ich gefüttert hab, aber auf keinen Fall alles auf einmal. Das wollt ich eigentlich sagen.

  • Hallo Riva,


    zu welchen Zeiten fütterst Du denn? Leo hat sich anfangs auch immer übergeben, meistens in den frühen Morgenstunden. Wir haben ihn dann abends später und morgens früher gefüttert, seitdem ist es gut. Hängt wohl irgendwie mit einer Überproduktion an Magensäure, wenn der Magen zu lange nichts zu verarbeiten hat, zusammen.


    Gruß


    Jana

ANZEIGE