ANZEIGE

Hilfe unser Hund beschützt uns!

  • Hallo
    Meine Etern sind am Freitag zu uns gekommen.
    Paula unser Hund kennt meine Mutter schon, mein Vater dagegen nicht, erst einmal geshen.
    Also Paula bellte ununterbrochen und hörte est auf als mein Vater sie streichelte, dann war estmal ruhe. Aber dann mein Vater umarmte meine kleine Tochter, Paula lief zu ihnen und bellte und bellte und spang meiene Vater dan auch noch an beiste aber nicht.
    Auch die Klassenkamaradin meiner großen Tochter bellte sie an, aber sobald sie gestreichlt wird ist sie für eine Zeit leise.
    Meine Sorge ist das es immer schlimmer wird, so das überhaupt keiner mehr kommt.
    Mein Vater meint das wäre gut, das Paula so reagiert, dann würden den Kindern nichts gesehen wenn Paula dabei ist.
    Im Dunkeln bellt sie auch alles an, bei uns Erwachsenen weniger, als bei den Kindern wenn sie mit ihr spazieren gehen.

    Hund
    Paula: Working Cocker Spaniel
    *30.07.2007

  • hört sich so an als sein dein vater deinem hund etwas suspekt. kannst das ja mal üben in dem dein vater - und auch andere läute - immer wieder rein kommen, dir und deiner familie hallo sagen, ihr ein leckerchen geben wenn sie lieb ist, und wieder rausgehen... das gleich nochmal und nochmal.... immer wieder .... dann wird sie vielleicht desensibilisiert , und für sie gibts da keine unterschiede mehr wer reinkonnt. ziel sollte sein - jeder ist ok solang frauchen das sagt.

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

  • Hallo!


    Ja, prinzipiell ist Wachsamkeit sicher nicht schlecht, aber ich denke, dass es hier um mehr als nur das geht. Klare Regeln bei Besuch könnten hilfreich sein, also z.B. dass der Besuch sie ignoriert und Du sie auf ihren Platz schickst bzw. bringst und sie dort dann bleiben muss, bis Du sie wieder aufstehen lässt. Hast Du den Eindruck, dass sie eher ängstlich ist wenn sie jemanden anbellt?


    LG

    " Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben,
    aber die Möglichkeit, sie zu bekommen."


    Viele Grüsse und *wuff* von uns!


    Meine Hunde auf Seite 4!

  • Klingt auf den ersten Blick eher danach, als wolle der Hund nur seine Aufmerksamkeit. Schreibst ja, sobald er gestreichelt wird, ist er ruhig. Welcher wachende Hund lässt sich denn von einem scheinbaren Übeltäter streicheln und gibt dann Ruhe? :???:

  • Hallo,


    ich sehe es auch wie Sreel.
    Der Hund beschützt euch nicht, er kämpft so um seine Aufmerksamkeit.
    In solchen Situationen solltet ihr ihn auf seinen Platz schicken.
    Das solltet ihr natürlich zunächst mal in Ruhe üben.


    Gruß


    Leo

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo



    das kenn ich, es ist Aufmerksamkeit. Unser Pinscher (13 Monate) macht das seitdem wir unsere Doggenmixhündin Mini haben.


    Wenn dann meine Kinder vom KIGA heimkommen oder mein Mann von der Arbeit.


    Dann läuft meist Mini voraus und er" hustet" weiß nicht wie man das nennt in seiner Heizungsliege.Ab und zu bellt er auch.
    Wenn ich ihn dann rufe, er soll kommen und er ist dann auch ruhig wird er von allen begrüßt und gestreichelt . Und dann ist auch Ruhe.


    Er will halt auch beachtet werden. So macht er das auch wenn mein Vater kommt, dann wird kurz begrüßt und dann müssen beide auf ihr Platz.Und Ruhe ist.

    LG
    Nicole

ANZEIGE