ANZEIGE

Das klappt wohl nie

  • So nun ist unsere Kleine anderthalb Wochen hier und ab und an klappt das Häufchen machen draussen schon aber meistens gehts schief ich verstehe nicht das ein Hund alle 10 Minuten pinkeln kann oder dreimal nen Haufen setzt in ner halben Stunde obwohl ich jede Stunde mit Ihr rausgehe und ich merke es nicht ob sie unruhig ist sie ist ein wirbelwind und von jetzt auf gleich lässt sie sich nach hinten fallen und pinkelt oder kackt. Meine Tante hat die Schwester meiner Hündin und die ist obwohl ne Ecke kleiner viel selbständiger sie geht wenns brennt aufs Katzenklo-meine schaut mich nur doof an wenn ich ihr das Klo zeige auf das sie könnte.Ich renne mir nen Wolf draussen und sobald wir reinkommen wird in die Wohnung gemacht. Aber wenn Madame die NAcht im Bett schläft hört man bis zu 9 Stunden nix von ihr dann schläft sie fest ich habe schon gedacht sie wäre tot-ne nur tief weg.
    Wird das irgendwann besser?

    Liebe Grüsse
    Andrea


    Schaut auch mal in mein Fotoalbum

  • na ... mal ganz ruhig. wenn das so ist wie du schreibst und sie alle 10min pinkelt und und 30min 3 mal kackt :???: würde ich zum TA geht und mal schauen obs futter ok ist.
    das sie noch nicht stubenrein ist ist normal. ich weiss, die zeit kommt einem ziemlich lang vor wenn die hundis nicht das machen was sie sollen. aber dein hund ist noch ein so junges hündchen ... hab ein bischen mitgefühl mit dem tier. das weiss noch nicht wo was mit wem wie lange wieso .... der kleine muss das erst lernen und das kann paar wochen bis paar monate gehen. besonders wichtig ist das du sie vor oder nach dem spielen pipi machen lässt. meiner musste auch nach dem trinken besonders dringend. nach dem schlafen sowieso. man ist oft draussen - aber das haben wir alle , die einen welpen hatten , mitgemacht. beruhige dich und sei entspannt.


    LG nina

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

  • wie alt ist denn deine Maus? In 1,5 Wochen wird keiner Stubenrein! Unsrer war 4Monate als wir ihn geholt haben und hat 3 Wochen gebraucht um zu kapieren; Draußen fein,drinnen NEIN ! Lass ihr Zeit. Ich habe beiTeddy das Häufchen,was er drinnen gemacht hat, mit nach draußen genommen. Siehe da, es klappte dann und er hat daneben gemacht! :D

    liebe Grüße von Katja mit Teddy und Bolle
    Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg.

  • Zitat

    Aber wenn Madame die NAcht im Bett schläft hört man bis zu 9 Stunden nix von ihr dann schläft sie fest ich habe schon gedacht sie wäre tot-ne nur tief weg.
    Wird das irgendwann besser?


    In der Nacht arbeite auch das ganze Verdauungssystem anders ;)


    Tom hatte seine Pinkelei bis er 8 Monate alt war, nicht im Griff :D

  • In deinem anderen Thread den du aufgemacht hast, als dein


    Welpi 2 Tage bei dir war und du nicht verstehen konntest, dass


    dein Wurschtel noch nicht "Stubenrein" war, hat man dir diesen


    Link eingestellt.


    http://www.dogforum.de/viewtop…ht=konzept+stubenreinheit


    Schau doch einfach mal in den Link, da habe ich einiges erklärt


    wie das mit der "Stubenreinheit" geht.

    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen,
    einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.


    Maxim Gorki

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo.
    also nächsten Dienstag wird sie 13 Wochen und wenn ich noch ein paarmal nein rufend hinter ihr herrufe hört sie nicht mehr auf ihrem Namen sondern meint sie heisst NEIN :D
    @ Fluffy ich habe mir das ganze letzte Woche schon durchgelesen aber wie geschrieben mein Hund macht keine Trippelschritte die rast durch die Wohnung und flippt rum und von jetzt auf gleich sitzt die und pinkelt.Nix ist mit unruhe und trippel Schritte und Gedanken lesen fällt mir recht schwer :schockiert:

    Liebe Grüsse
    Andrea


    Schaut auch mal in mein Fotoalbum

  • Das mit dem draussen kommt nix und drinnen passierts dann ist ein etwas vielschichtigeres Problem, das aber durchaus häufiger auftritt.


    Zum einen spielt da die Jahreszeit mit rein... auch dem Hundchen ist es draußen oft kalt und dann ist der "Hahn" halt zu :D Drinnen erwärmt sich der kleine, entspannt sich etwas und....
    Pfützchen.


    Ganz davon ab das es uns Menschen halt deutlich mehr nerft, andauernd raus zu müssen wenn es stürmt und regnet als wen draußen 25 Grad und Sonne sind.


    Dann kommt natürlich dazu, dass draußen ja alles so neu und aufregend ist, da gewöhnen sich die kleinen unterschiedlich gut dran, bei einem ist es nach dem 2. Mal langweilig, andere finden es noch nach nem Monat total aufregend und spannend und vergessen beinahe, warum sie da sind wo sie sind.
    Gehst du denn auch immer an den selben Platz für die Geschäfteleien?
    Denn auch daher kann das kommen: Draußen alles toll, drinnen langweilig, kenn ich ja schon alles... ach ich wollte ja noch was erledigen und... Pfützchen.


    Manche Welpen bevorzugen auch eine bestimmte Umgebung oder einen bestimmten Boden.
    Freud hat so die Macke, wenn es nicht wirklich eilt dann muss es unbedingt Gras sein worauf er seine Geschäfte erledigt - am Anfang hat uns das auch beinahe in den Wahnsinn getrieben, weil wir uns das so bequem mit "gehen wir halt schnell hinterm Haus wenns eilt" gedacht hatten... Pustekuchen, da ist Pflaster, da ging am Anfang gar nix.


    Mit dem Katzenklo wird der kleine übrigens eher wenig Anfangen können... außer vielleicht es als Snack-Box zu mißbrauchen. Nur durch draufzeigen kriegt er die Verbindung sicher nicht hin...


    Hast du mal versucht wirklich regelmäßig alle 2 Stunden oder so zu gehen? Das der kleine sich an den Rhythmus gewöhnen kann? Bei kleinen Rassen ist aber öfter zunächst ein kürzerer Abstand nötig.


    Ansonsten hilft nur tieeeef durchatmen und durchhalten - ja es wird besser :breit:

  • Hallo.
    Ich kann verstehen, dass für manchen HH die Erfahrungen mit einem Welpen neu und ungewohnt sind.
    Verstehen kann ich allerdings nicht, dass immer wieder gefragt wird, wie lange es dauert, bis der Welp endlich(!) stubenrein ist...


    Hundi ist fast 13 Wochen, seit 1,5 Wochen bei euch...
    Anstatt, dass du dich freust, dass er die Nacht durchschläft, macht du es ihm zum Vorwurf.
    Versuche doch mal den Fortschritt zu sehen.
    Vergleichen mit anderen in seinem Alter oder Wurfgeschwistern ist sinnlos, da jedes Tier eben anders ist!


    Beobachte deinen Hund mit Adleraugen.
    Wenn er sich nicht ganau so verhält, wie in dem Thread (siehe Link), dann hat er eben ganz individuelle Anzeichen.
    Und wenn du weißt, er macht, wenn ihr wieder rein kommt.
    Laß die Jacke gleich an... ;)

    LG Sabine + Chip
    ________________________________________

    Nichts ist so praktisch wie eine Theorie
    Albert Einstein

    Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen

  • Hallo,
    ja ich gehe regelmässig und mit dem Katzenklo hatte ich das so gemacht das ich den nächsten Haufen den sie in die Wohnung gesetzt hat(und ich habs mitbekommen) eingepackt habe in das Klo gelegt hatte den Hund reingesetzt und gesagt-da musst Du Häufchen reinmachen und Pipi.HUnd schaut mich doof an und fängt an den Haufen mit der Nase zuzuscharren.
    Noch deutlicher kanns ja nicht sein. Nach jeden Wohnungpischern ab in Klo und gesagt da musst du pischern das hat zu folge das Hund ne halbe Stunde im klo sitzt und doof schaut :kopfwand, Draussen gehen wir soweit möglich immer an der selben Stelle und sie pinkelt auch dann draussen wenn wir wo anders sind -das hat sie letzte Woche noch nicht gemacht ;) . Überschwengliches Losloben nach dem Geschäft inklusive nebst den Kopf schütteln der Menschen die nicht sehen das ich mit einem Hund rede.

    Liebe Grüsse
    Andrea


    Schaut auch mal in mein Fotoalbum

  • Zitat von "Bellissimare"

    Hallo,
    ja ich gehe regelmässig und mit dem Katzenklo hatte ich das so gemacht


    Warum soll der Hund den ins Katzenklo machen??
    Du hast doch einen Hund :???:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE