ANZEIGE

Emil ist seit gestern da - und ich Anfänger hab Fragen!

  • Hallo Ihr Lieben!


    Seit gestern wohnt Emil bei uns, ein Terrier-Mischling.
    Ich hab ihn von einem Tierschutzverein übernommen und er ist einfach nur ein Goldschatz!


    Da er aus einem TH in Polen kam und es dort wohl nicht regelmäßig Futter gab, ist er noch etwas dünn. Die Pflegestelle hat ihn in den 1,5 Wochen, die er dort war, zwar schon etwas aufgepäppelt, aber er kann ruhig noch zwei, drei Kilo zulegen.


    Nun meine Frage: da er von der PS TroFu gewöhnt war, hab ich ihm auch welches gegeben, Bozita. Das frißt er aber nur mäkelig.
    Da ich mir natürlich Sorgen wegen seinem Gewicht mache, hab ich ihm heute abend noch ein bißchen gekochtes Schweinefleisch und eine kleine, gekochte Kartoffel drunter gemischt.
    Hat ihm super geschmeckt, leider hat er beim letzten Gassi dann auch prompt Durchfall bekommen.
    Ich hab so ein schlechtes Gewissen, direkt mach ich so viel falsch! :kopfwand:


    Bitte gebt mir mal Tipps, was ich ihm füttern kann, denn nur reines TroFu geht mir gegen den Strich.
    Mit dem Barfen kann ich mich zur Zeit auch nicht so recht anfreunden, ich finde es kompliziert.


    Vielen Dank schonmal für Eure Antworten.


    So, und nun noch ein Bild von meinem süßen Emil!


  • der ist ja niedlich, der blick.... schön, dass er jetzt bei dir ein neues zuhause hat.


    wenn du dich futtermäßig einlesen möchtest, dann empfehle ich dir hier im forum die rubrik "ernährung und medizin". ich hab mich nur zum thema trockenfutter belesen, kann dir also was nassfutter oder selbst kochen etc. betrifft keine hilfe sein.


    was den durchfall betrifft kann ich dich aber beruhigen. viele hunde haben die ersten 2 tage im neuen heim durchfall. das kann zum einen am stress liegen, neue umgebung usw. und zum anderen daran, dass sie ein anderes futter als bisher bekommen. da reagieren viele hunde mit durchfall. also mach dich nicht verrückt, dass du alles falsch gemacht hast. =)


    wenn du bißchen zeit und nerven investierst (denn es kann bisweilen schwierig sein, sich für eine fütterungsart und bestimmte marken zu entscheiden, alles hat vor- und nachteile), dann wirst du sicher eine gute entscheidung für euch treffen.


    viel spaß mit emil und dass er sich recht bald einlebt!


    liebe grüße
    claudia

    viele grüße


    claudia und raya (*27.04.2008)

  • Meine hatte auch die ersten Wochen Durchfall und ich habe sehr hochwertiges Futter gefüttert (Bestes Futter und Platinum - natürlich nicht zusammen).


    Erst als ich mit BARF angefangen habe, hatte sie einen super Output :gold:


    Ich denke, Emil muss sich auch erst mal umstellen. Im Gesamten und natürlich auch vom Futter, denn ich bezweifle, dass er in Polen vernünftiges "Futter" bekam.


    Gib ihm ein bißchen Zeit, das wird schon.


    Ein süßer Kerl ist das =)

  • Glückwunsch zu deinem wunderschönen Emil!! (Schaut genau wie meiner drein :p ).


    Das mit dem Durchfall ist normal. War bei uns auch so. Wichtig ist, dass du ihm da viel Wasser, hier geht auch zur Besserung Kamillentee, gibst.


    Beim Futter musst du probieren, was ihm gut bekommt. Hier gehen die Meinungen, wie du auch nachlesen kannst, weit auseinander.
    Du solltest am Anfang nicht gleich große Packungen kaufen.


    Ich wünsch euch viel Glück mit eurem "Spatzl" und wir wollen natürlich auch noch viele viele Bilder!!! :andiearbeit:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Vielen Dank für Eure Antworten!
    Dann bin ich schon etwas beruhigter.


    Die Futterseiten werde ich mir heute abend mal in Ruhe zu Gemüte führen.
    Was kann man denn füttern, damit er zunimmt? Also ich meine, was ist schön kalorienhaltig und gut verträglich?


    Bei Kaninchen weiß ich das alles aus dem EffEff! :D

  • Ich denke, wenn du ein hochwertiges Futter nimmst, und ihn regelmäßig und mengenmäßig angepasst fütterst, noch ein paar diverse natürliche Kausachen dazu, dann wird er bestimmt auch zunehmen. ;)

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Toll, dass der Süße jetzt ein neues Zuhause hat :roll:
    Meiner kam auch so dünn und uns wurde vom Tierarzt empfohlen Margarine unter das Futter zu mischen , am besten Becel oder irgend so ein Leicht bekömmlich Zeugs ;)


    Dadurch schmeckt es dem Hund erstens besser und zweitens ist es natürlich kalorienhaltiger..


    Kannst es ja mal ausprobieren


    LG Jana

    Hunde kommen, wenn sie gerufen werden. Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück


    Mary Biy

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE