ANZEIGE

Sie tötet ...

  • ... und ich weiß nicht mehr, wie ich sie jetzt einschätzen soll ...


    Sie hat vor längerer Zeit mal jagderfolg bei einem Hasen gehabt ... verdammt blöde Sache ... ...naja, das konnte man runterreden.


    Wir haben zu Hause auch 3 Kaninchen gehabt...so richtig große, dicke Tierchen. Die Ruhe selbst .. da konnte kommen, was wollte, Hund, Kind, Katze...die sind immer ruhig sitzen geblieben.


    Letzte Woche war eine Freundin zu Besuch. Sie wollte was aus ihrem Auto holen und hat meine Hunde kurz mit raus genommen. Flokati hat die Chance genutzt und hat sich einen meiner Hasis gekrallt...sie hat erst abgelassen als sie mich gesehen hat. Das Kaninchen sit auf meinem Arm gestorben...
    Klar, dann habe ich aufgepasst...der Hund durfte nicht mehr allein raus. Musste immer in Sichtweite bleiben. Es hat geklappt - solange ich dabei war.


    Freitag war mein Vater mit seiner Freundin zu Besuch. Ich musste meinen Freund schnell zum Bahnhof bringen und habe die Hunde zu Hause gelassen. Aus irgendeinem Grund hat mein Vater die Hunde dann in die Diele gepackt...und von dort aus kann man als intelligenter, sportlicher Hund zu den Kaninchen gelangen. Flokati hat beide Kaninchen gekillt. Nicht gefressen. Und als ich nach Haus kam, lag der Hund lieb im Körbchen. Und die Kaninchen tot im Stall.


    Nun stelle ich mir die Frage, warum macht sie das? Ist sie unausgelastet? Liegt es an der Rasse (Dogo Argentino+Pit Bull)? Schließlich waren Dogos zum Pumas töten da...
    Hat sie Spaß daran? Warum tötet sie nur und frisst nicht? Macht töten "süchtig"? Schnappt sie sich morgen vll. die Katzen und übermorgen mein Kind? Was kann ich machen? Wer kann mir helfen?
    Oder mach ich mir zu viele Sorgen?


    LG

  • Ich denke nicht das es an der Rasse liegt, jeder Hund ist potentiell ein Raubtier. Wahrscheinlich macht dem Hund das hetzen der Beute Spaß und wenn es sich dann nicht mehr bewegt wird es langweilig deswegen lässt er es liegen.


    Was ich dir da allerdings raten kann außer dem Hund keine Gelegenheit mehr zu geben weiß ich nun auch nicht. Ich habe selbst einen JRT und mehrere Kleintiere und mir würde nie einfallen den Hund da unbeaufsichtigt hin zu lassen. Meine Käfige sind auch hundesicher da passt weder ne Schnauze durch noch kann ein Hund die Türen öffnen.

    Gruß Bates

  • Warum sie tötet?


    Weil es ihre Natur ist.
    Ganz einfach.


    Sie schnappt sich als nächstes vermutlich deine Katzen. Und ob dein Kind in ihr Beuteschema passt? Das weiß niemand. Ich glaubs zwar nicht, aber davon mal ausgehen würde ich schon. Und wenns nur rein vorsichtshalber ist.
    Wäre ja schließlich nicht das erste Kind, daß von Hunden gebissen wird.

  • Ohjeh was für ein Dilemma :(


    Ich weiss leider nur von einer unserer Kater.Er ist einmal in den Hühnerstall eingebrochen und hat sich ein ausgewachsenes Huhn geschnappt, teilweise auch gefressen.


    Und seitdem regelmäßig... als ob er Blut geleckt hat.
    Was mein Stiefvater mit ihm gemacht hat schreib ich hier nicht :kopfwand:
    Eshätte bestimmt noch andere Möglichkeiten gegeben.


    Hoffentlich bekommst du hier gute Tips, vielleicht meldet sich Tagakm, sie kennt sich gut mit sokas aus :)


    ganz liebe Grüße


    Ani

  • Ich kann dir leider auch keinen guten Rat geben, ausser den Hund nicht unbeaufsichtigt zu lassen.


    Wir haben im Training einen Hund, der zusammen mit einem andern Hund eine Ziege gerissen hatte.
    Die Ziege wurde teilweise gefressen.
    Das war ein einmaliges Vorkommen, seit da nie wieder.


    Aber dein Hund hatte so nun "richtige" Jagderfolge.
    Ob sich das auf das Jagdverhalten generell auswirkt weiss ich nicht.


    Aber es gibt einige Leute hier, die sich mit sowas auskennen.
    Bestimmt meldet sich noch jemand.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo Flokati,


    das Problem ist ja jetzt wohl das der Hund den Jagderfolg hatte und sichtlich Spass daran hat. Um die Katzen würde ich mir schon Sorgen machen aber warum sollte denn Dein Kind auch in das Beuteschema passen? Es gehört doch zum Rudel oder gibt es Schwierigkeiten zwischen Kind und Hund? Würde mir an Deiner Stelle nen guten Hundetrainer suchen um den Jagdtrieb eventuell wieder abzugewöhnen.


    LG Tanja mit Luna

  • Zitat von "Grisou"

    Verzeihung, aber der Hund hatte keinen Jagderfolg.
    Das Verhalten passt nicht in das übliche Jagdverhalten von Hunden.


    Wie meinst du das?
    Wenn er das Kaninchen doch erwischt hat?

  • Das Blöde ist halt, das sie so extrem unzuverlässig ist...momentan nutzt sie einfach die kleinste Gelegenheit um in die Nähe vom Kaninchestall zu kommen. Klar, da ist zwar nichts mehr drin, aber trotzdem...
    Ich mach meiner Tochter die Jacke zu und der Hund rennt schon wieder in die Richtung.
    Es nervt mich einfach tierisch, das sie richtig nach Gelegenheiten zum Jagen sucht...


    Und was noch viel krasser ist, ist was für einen Aufwand sie auf sich nimmt, um in diesen Stall zu kommen. Das ist eine alte Pferdebox,die ist eigentlich so dicht und verriegelt gewesen, das es mir unmöglich erschien, dass der Hund da rein kommen kann...






    Bei den Stallkaninchen war es defintiv keine "Jagd". Die kannten Hunde und hatten keine Angst vor denen...im Gegenteil!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE