ANZEIGE

HILFE!! Mops röchelt DRAUßEN bei kalter Luft! Herzproblem...

  • Hallo zusammen!


    Ich heiße Stefan und habe eine 3-jährige Mopshündin und bin soeben auf dieses Forum gestoßen. :^^:


    Meine Hündin hat einen angeborenen Herzfehler, (vergrößertes Herz)
    ist aber wohl ansonsten bisher ganz gut drauf gewesen.
    Allerdings verschlechterte sich ihr Zustand in den letzten 3 Wochen,
    da man z. B. mit ihr nicht mehr Gassi gehen kann.
    Sie setzt sich dann schon nach wenigen Schritten erschöpft hin
    und atmet bei der kalten Luft immer tief ein und aus.
    Ein Röcheln wie bei einer Bronchitis eines Menschen ist auch zu hören.
    Dieses hat sie aber immer nur Draußen bei kalter Luft,
    im Haus selber ist alles OK!


    Letzten Freitag war ich deshalb auch in der Tierklinik und habe sie untersuchen lassen. Man stellte Wasser in den Lungenflügeln fest was abgesaugt wurde. Es ging ihr wohl 3 Tage dadurch besser und ich bekam auch Herztabletten + Tabletten damit sie öfters pinkelt,
    jetzt tauchen aber die gleichen Problem Draußen bei kalter Luft erneut aus und ich weiß keinen Rat mehr! :ops:
    Erhöhte Temperatur etc. hatte sie nicht sagte der Arzt.
    Das Röcheln sei bedingt durch das Wasser in der Lunge meinte er.
    Aber kann es sein das schon wieder so viel Wasser in der Lunge ist??
    Das merkwürdige ist, dass es wie gesagt immer bei kalter Luft Draußen auftritt. Vielleicht hat ja einer hier ein ähnliches Problem oder kann mir dieses erklären womit das zusammenhängt.



    Danke & viele Grüße


    Stefan

  • Bei einem vergrößerten Herz ist ja ein "Folgeproblemm" dann irgendwann Wasser in der Lunge, besonders bei Belastung, in dem Fall dann wahrscheinlich schon Überlastung. Vielleicht ist das Spazierengehen schon zuviel an Anstrengung.


    Damit das Herz nicht noch schneller größer wird, bekommt sie vermutlich bereits Medikamente, oder?


    Viele Grüße
    Corinna

  • ich würde dir auch dringend raten,nml zum tierarzt zu gehen....meine bordeauxdogge hatte ebenfalls einen herzfehler(schwere subaortenstenose) und bei ihm sammelte sich ebenfalls wasser in der lunge,weil die medikamente nicht gscheit anschlugen...von daher lieber nml hin

    liebe grüsse,bianca und ihre drei lappen



    meine crew

  • Hallo,


    danke für die bisherigen Antworten!
    Meine Hündin bekommt seit 1 Woche Dimazon (10 mg)
    Tabletten je 2 x 1/2 pro Tag und 1 x 1/2 von Prilactone (40 mg)
    fürs Herz. Der Arzt meinte auch, dass wenn das Problem wieder
    extremer auftritt, man mit der Dosis der Tabletten etwas rumexperementieren solle.
    Steht aber auch so in der Beschreibung in etwa drin,
    dass man bei akuten Lungenproblemen die Dosis erhöhen soll.
    Anschlagen tun die Tabletten auch, denn sie muß nun alle 3-4 Std
    in den Garten zum Pinkeln da sie nun sehr viel trinkt. :D
    Vorher hat sie das gerade mal 1-2 x am Tag gemacht und
    auch nicht viel getrunken.


    Wie gesagt im Haus ist alles bestens. Sie ist wohl gut drauf + spielt und es ist kein Röcheln zu hören! Gehe ich aber nur 2 Min nach draußen um mit ihr in den Garten zum Pinkeln zu gehen, so setzt sie sich erschöpft hin und schnauft immer tief durch und es ist dann erst das Röcheln wie bei einer Bronchitis zu hören!
    Die kalte Luft muß ihr extrem zu schaffen machen, warum auch immer.
    Also an Gassi gehen ist da z. Zt. überhaupt nicht dran zu denken.


    Die Tierklinik Grußendorf in Bramsche ist wohl Deutschlandweit bekannt wie ich hörte, dort war ich ja. Dort waren sogar Leute die 400 km Reise auf sich nahmen... http://www.tiergesundheitszentrum.com


    Zum Tierarzt könnte man ja nochmal wegen den Tabletten.
    Aber dieser wird wohl auch nicht mehr Fachwissen wie die
    Ärzte bei der Tierklinik Grußendorf haben denke ich.


    Für weitere Tipps/Ratschläge bin ich euch sehr dankbar!! =)



    Viele Grüße


    Stefan

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo Stefan,


    ich habe mal von meiner herzkranken Oma gehört dass kalte Luft und Minustemperaturen das Herz gefährden können, weil die Kälte zu einer starken Verengung der Blutgefäße führen kann.


    Daraus resultiert, dass das Herz gg. einen erhöhten Widerstand "anpumpen" muss, was natürlich zu einer gefährlichen Überbelastung des Herzmuskels führen kann.


    Deine Kleine sollte deswegen keine Höchstleistungen vollbringen, aber trotzdem regelmäßig Bewegung haben, als Training


    Knuddel sie schön von mir!


    Viele Grüße
    Sabine

    Liebe Grüße


    Sabine

ANZEIGE