ANZEIGE

Hund so schlapp

  • Hallo,


    haben eine Golden Retriever Hündin, die heute einen Tag hat, an dem sie nur schläft. Sie hat zwar heute morgen gefressen, aber wollte dann nicht raus. Nach langem Überreden ist sie dann doch in den Garten und hat beide "Geschäftchen" gemacht. Kot und Urin waren OK. Danach ist sie zwar kurz herumgesprungen aber dann ist sie sofort wieder rein auf ihr Kissen und schläft seit dem. Total untypisch für sie. Sie ist nämlich eigentlich ein totaler Treibauf, der immer spielen will. Was mir auch auffällt ist, daß sie wieder einen leichten eitrigen Ausfluss am rechten Auge hat.


    Im Oktober hatten wir schon einmal so einen Tag aber viel schlimmer. Sie hat nicht mehr gefressen und ist nur herumgelegen und hatte ein bißchen Fieber. Zwei Tage vorher ist ihr ein klarer Schleim aus dem Mund geronnen. Hat aber dann wieder aufgehört. Wir sind dann zur Tierärztin und die hat dann den Bauch geröntgt, das Blut untersucht, ein großes Blutbild wurde auch noch erstellt, aber alles war OK. Sie bekam dann ein teures Dosenfutter für 4 Tage und Antibiotika für 14 Tage. Seit dem war Ruhe und ihr ging es richtig gut.


    Na ja, bis auf heute. Vielleicht mache ich mir ja zu viele Sorgen und sie ist einfach nur total fertig, weil ich diese Woche Urlaub habe und sie sonst immer vormittags alleine ist und da schläft. Der Schlaf geht ihr jetzt natürlich ab.


    Hat von Euch schon mal jemand so einen Fall gehabt. Das mit den Augen hat Sie öfters. Das sie diesen leichten eitrigen Ausfluss hat. Aber dann hat sie Augentropfen bekommen und das war dann ganz schnell wieder vorbei. Unsere tierärztin meint, daß Sie vielleicht einen Grashalm im Rachen hat, der durch das Futter nicht weggeht, weil er sich so verkeilt hat und sich dieser dann entzündet und daher ein Entzündungsherd immer vorhanden ist, daher das mit den Augen. Wir haben ihr jetzt extra so Fellstreifen gekauft, die den Rachen putzen. Ich dachte das hätte vielleicht geholfen.


    Vielleicht hat jemand von Euch einen Rat.

  • Hallo!


    Na solange sie frisst, trinkt und Kot und Urin in Ordnung sind, würde ich mir noch keine allzu großen Sorgen machen und sie einfach mal schlafen lassen.


    Vielleicht machst Du tatsächlich wegen Deines Urlaubs etwas zu viel mit Ihr und sie muss nun einfach etwas Schlaf nachholen? Du schreibst ja selbst, dass sie eigentlich vormittags schläft und diese gewohnten Schlafstunden derzeit nun nicht hat.


    Macht Euch doch heute mal einen ruhigen Tag zu Hause und nur kurze Spazierrunden zum Lösen und ohne wildes Spiel und Rumtoben. Wahrscheinlich ist sie dann morgen schon wieder munterer.


    Liebe Grüße von BB

    Emma - Weiße Schweizer Schäferhündin *08.05.08

  • Hallo,


    Hundi kann ja auch mal einen schlechten Tag haben :roll: .
    Solange sonst nichts auffälliges ist, solltest Du Dir nicht zuviele Sorgen machen.
    Hält der Zustand aber mehrere Tage an, dann solltest Du den Tierarzt besuchen.


    Grüße aus HH
    Silke

  • Hallo,


    ich will ganz sicher keine Panik verbreiten, aber wenn mein Hund von heute auf morgen so schlapp macht und ausserdem noch Fieber hat, dann mache ich mich auf dem schnellsten Weg zum TA!


    Warum ich das so schreibe? Nun....genauso hatte unser Momo im August 2007 von heute auf morgen abgebaut. Als wir beim TA waren stellte dieser fest, dass er eine Herzmuskelentzündung mit gleichzeitiger Lungenentzündung hatte - es war also 5 vor 12!


    Wir waren noch rechtzeitig beim TA. Momo ist heute wieder topfit. Aber die Herzmuskelsache hätte Dauerschäden hinterlassen können. Von daher, lasst ihn bitte bitte ordentlich durchchecken.


    Ihr macht euch ewig Vorwürfe, wenn dem Hund etwas geschieht, nur weil ihr nicht oder nicht rechtzeitig beim TA wart.


    Lg
    Volker

  • Bei solcher Unsicherheit würde ich den TA anrufen, Situation schildern und deine Fragen stellen. Die können dir am besten sagen ob du vorbei kommen sollst oder worauf du achten kannst. Wirklich etwas raten kann dir hier niemand, es kann 100 Ursachen haben wieso der Hund schlapp ist.
    Und meiner Meinung nach lieber einmal zu viel zum TA... aber das muss jeder selber wissen.

    liebe Grüsse Kathrin


    Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
    Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014
    Nevis - Golden Retriever - 25.03.2019

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Würde auch zum Tierarzt gehen, kann tatsächlich was ganz banales sein, oder halt was ganz schlimmes.



    Mein Großer war letztens auch tooootal schlapp. Hing nur rum, wollte auch nicht spazieren. Zudem hat er noch gehumpelt. ich dachte schon an Borreliose oder schlimmeres, ab zum Tierarzt... Das Humpeln hatte dann mit der Schlappheit nix zu tun... Humpeln kam von ner Überdehnung beim Spielen.. Schlapp war er, weil er im Hals verschleimt war, also sozusagen Halsweh hatte, Erkältung...


    Aber auch lieber einmal zu viel als einmal zu wenig zum Tierarzt...

  • Wir waren am Abend noch bei dem Tierarzt unserer Züchterin. Das war der erste Tierarzt, der mal richtig Ihre Augen untersucht hat. Dabei wurde festgestellt, daß darin so kleine Wucherungen waren, die er dann entfernt hat. Jetzt müßte das mit dem teilweise eitrigen Ausfluß weg sein. Das mit dem Fieber hängt damit zusammen, daß sie an einer Stoffwechselerkrankung leidet. Dieser Arzt muß ich dazusagen, pendelt alles aus und er machte einen sehr guten Eindruck auf uns. Unsere Tierärztin davor meinte nur wieder, ein anderes Antibiotikum und wenn das nicht hilft sollen wir in eine Tierklinik zum durchchecken. Dieser Arzt hingegen hält überhaupt nichts von der Schulmedizin und macht alles auf natürlichem Weg, also per Homöopathie. Er hat mir so einem Kräutermix und Wandenwickel auch sofort das Fieber wieder runterbekommen. Übers Wochenende mixt er dann noch eine Medizin zusammen, die er durch das abgenommene Blut wieder auspendelt. Er sagt wir hätten in 3 Wochen einen ganz anderen Hund.


    Ich glaube daß er ganz in Ordnung ist und unsere Züchterin ist total begeistert von ihm. Ich hoffe daß wir dieses mal Glück haben und das alles aufwärts geht. Von den anderen beiden TA bin ich total enttäuscht. Außer Antibiotikum und Geldabzockerei ist nie was richtig rausgekommen. Dieser TA meint dagegen, mit Antibiotikum ist noch lange nicht die Ursache gefunden, dieses lindert immer nur für ein paar Wochen und dann kommt alles wieder. Und diese Meinung habe ich auch. Es muß nicht immer alles auf chemischem Weg lösbar sein. Bei uns hilft ein Naturheilpraktiker auch, warum also nicht auch bei einem Hund.

  • hallo liebe luna marie,


    schön , dass es deiner kleinen erstmal wieder besser geht...
    hier in leipzig gibt es auch eine richtig gute heilpraktikerin..ich bin erst vore wochen mal zu ihr gegangen und weiß, es wird nicht das letzte mal sein...bin wrklich begeistert...
    ich kann es auch nur jeden empfehlen auch mal heilpraktiker für unsere treuen freunde aufzusuchen....


    alles liebe die katrin

ANZEIGE