ANZEIGE

Feste Fütterungszeiten? Ja oder Nein?

  • Habt ihr welche? was spricht eurer Meinung nach dafür bzw dagegen?

    Liebe Grüße


    Meike


    mit Lucie *27.03.08 (Border Collie)



    Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst;
    er sorgt lediglich dafür, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass sie Dir nicht mehr schmeckt.

  • Hi!


    Ich habe keine festen Zeiten, es gibt eben morgens was und abends. Ich habe eine Zeit lang immer um 21.00 Uhr gefüttert, irgendwann kam Mia schon kurz vorher an und hat genervt. :roll: Also habe ich wieder angefangen die Zeiten zu variieren.

  • Nein gibt es bei uns nicht...
    Ich kenne genug Hunde die feste Zeiten haben und dann anfangen zu nerven und das wollte ich verhindern...

    LG Linny


    Queeny *07.06.2007 (Malinois x Beagle x ? - Mix)
    ______________________________________________


    Die Liebe eines Tieres ist unermesslich, die Liebe eines Menschen reicht manchmal leider nur bis zur nächsten Strassenecke...

  • Nico hat geregelte Zeiten. Ich finde es einfach recht bequem son Tagesablauf zu haben für mich und er weiß auch wann was ist und die Verdaung hat sich drauf eingestellt. Er bekommt Abends recht früh das Futter, damit er es bis zur Nacht noch wieder los wird bzw. noch ein Häufchen gemacht hat. Manchmal nehmen wir Futter mit raus, aber in der Regel sind die Zeiten fest mit fressen und ruhen und spazieren.

    LG Mareike mit Macho Nico

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Bei uns isnd die Zeiten schon ähnlich aber nicht fest.


    Morgens gibt es immer nach der ersten Runde Futter. Unter der Woche ist da zwischen 7 und 7.30 Uhr und am WE eben etwas später.


    Nachmittags gibt es immer zwischen 16 und 17 Uhr was ... je nachdem ob und wann wir zu Hause seind

    LG
    Tamara


    mit dem Chaoten
    Paco *10.08.2007

  • Wir haben keine festen Futterzeiten, da meiner i.d.R. eigentlich immer nur beim Nachhausekommen frisst.. Außerdem ist er recht magenempfindlich und kann sich deshalb rund um die Uhr bedienen, ich finde das einfach besser, da er sonst dazu neigt alles schnell runterzuschlingen. Wie gesagt, meistens frisst er jedoch bein Nachhausekommen (klar, belohnt sich selbst nach der Jagd =);) )
    LG

    Das Leben ist wundervoll. Es gibt Augenblicke, da möchte man sterben. Aber dann geschieht etwas Neues und man glaubt, man sei im Himmel. Edith Piaf

  • meiner bekommt das fressen auch immer zu unterschiedlichen zeiten.

  • Ich mach son Mittelding. Vormittags nach der ersten Runde, am frühen Nachmittag und am frühen Abend. Später noch einen kleinen Snack als Suchspiel. So weiß ich, dass sie ihre drei Würste am selben Tag noch verdaut und wann ungefähr. Das aber absichtlich nicht zu ganz genauen Zeiten, weil ich sie, wie die VorrednerInnen schon sagten, nicht dran gewöhnen will, zumal sie erst 11 Wochen alt ist und bald eine Mahlzeit weniger bekommt... .
    LG
    Kirsten

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE