ANZEIGE

welche (Trick)Komandos verwendet ihr?

  • Hallo zusammen,
    ich finde die Wahl des richtigen Wortes für ein Komando sehr wichtig.


    Zum einen damit sich Worte nicht zu sehr ähneln wie "nein" und "fein" (sonst muss ich eben extrem auf den Tonfall achten).


    Zum anderen hab ich immer wieder das Problem, dass Fremde (ich bin beruflich viel mit verschiedenen Menschen zusammen und mein Hund ist mit) mich beim trainieren zwischendurch mal sehen, da ich immer das Training in meinen Alltag integriere und meinen sie müssen auch versuchen ob mein Hund auf sie hört. Das nervt mich total. So finde ichs ganz gut wenn nicht alles deutlich erkennbar ist!
    Ich meine wenn mein Hund ausnahmsweise von Fremden betreut wird, dann reicht es wenn er bei denen Platz, Komm und aus macht.


    Wie nennt ihr die kleinen und grossen Tricks Eurer Vierbeiner wie Tür auf, Tür zu, Socken ausziehen, durch die Beine laufen, sich drehen....was auch immer ihr trainiert.


    Würde mich sehr interessieren...................


    Liebe Grüsse

    Wer Schmettlinge lachen hört, weiss wie Wolken schmecken.

  • Okay,
    dann werde ich mal anfangen.
    Also:


    Reiten = mittig Fuß
    Hand = rechts Fuß
    Neben = seitwärts Fuß
    Tango = Kreisel um mich herum vorwärts
    Rumba = Kreisel um mich herum rückwärts
    Bow = Verbeugung
    Pinguin = Männchen auf den Hinterbeinen
    Bitte = Männchen im Sitzen
    WinkeWinke = mit einer Pfote winken
    SchämDich! = Hund soll so tun, als ob er sich schämt
    Zick = Slalom durch die Beine vorwärts
    Zock = Slalom durch die Beine rückwärts
    Parken = zwischen den Beinen rückwärts einparken und dort auch stehen bleiben
    Acht = eine Acht um die Beine laufen vorwärts
    Zero = Kreisel um ein Bein
    Rolle = Hund macht eine Rolle
    Koma = Hund legt sich flach auf die Seite und spielt tot
    Boomer = Hund lugt unterm Arm durch (wie der Filmhund es getan hat!)
    Dame = im Liegen die Pfoten vornehm überkreuzen
    Step = Pfote auf Fuß
    Bein = Sprung gerade über Beine
    Hoppala = Sprung seitwärts über Beine, oder was anderem
    Dante = Sprung über Arme, im Kreisel um HF dabei
    Braccio = Sprung durch Armkreis
    Top! = Sprung auf dem Rücken
    Attacke! = Sprung in meine Arme


    Ich glaube, das reicht erst einmal.
    Ich habe aber auch das Glück, daß Cheyene nicht mit jedem arbeiten würde. Sitz und Platz vielleicht noch gerade eben, aber der Rest? Da guckt sie immer so komisch, so frei nach Motto: WAS? Mit dem soll ich jetzt arbeiten?


    Habe aber auch darauf geachtet, daß sich die Kommandos nicht ähneln, deshalb habe ich zu Hause auch extra für Dog Dance ein Vokabelheft angeschafft. :D


    Lieben Gruß noch
    SheltiePower

    Schöne Grüße noch

    SheltiePower


    ****************************************************************
    Bilder von meinen Shelties Dancing Paws - im Sheltietakt unterwegs

    * In ewiger Erinnerung: Cheyene

  • Hallo,


    dann versuche doch die Kommandos weitgehendst nicht zu geben.
    Die Hunde achten lieber auf die Körpersprache um zu sehen was
    sie machen sollen.
    Bei den Kommandos würde ich eine eigene Liste fertig machen,
    die du nur anwenden wirst.



    Ich würde darauf achten das die Wörter auf nichts hinweisen können
    was es am Ende sein sollte. Da ist deiner Phantasie keine Grenzen
    gesetzt. Aber vorsicht da kann man sehr schnell durcheinander
    kommen. :D


    So können die Leute sagen was sie wollen, dein Hund wird sie dann eher
    erstaunt anschaun und nicht auf die Worte reagieren. ;)

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

  • Hallo
    Also Ronja meine 8 Jährige Podenco Andaluz hündin kann zwar nicht viel aber wenigstens etwas...


    z.B sich rechtsrum um die eigene achse drehen: rum
    das ganze linksherum : dreh dich
    aus dem platz über den boden kriechen: krabbel
    und sich auf die séite legen: umfallen :lachtot:


    dann noch das übliche "sitz" und platz wobei wir da "platzen" sagen udn wenn sie an die seite gehen soll wenn man z.B. schwerbepackt ist und sie steht im weg ist das: geh ma tüt
    mein freund sagt zwar gerne mal: "mach mal platz" aber da gibts dann von mir mecker dass das tüt heißt :D


    Bin gespannt was die anderen können..bestimmt mehr...aber um den alltag zu meistern und spaß zu haben reicht es
    Liebe grüße Steffi mit Ronja

    Sei da wo das Glück dich sucht!

  • Zitat

    Step = Pfote auf Fuß


    Wie kann man einem Hund das beibringen? Habe es schon öfter gesehn, aber keine Ahnung wie man das aufbaut....

    Erst wenn der letzte Futterdummy geworfen,
    das letzte Leckerchen verfüttert
    und die letzte Futtertube kaputt ist,
    wird man feststellen,
    dass man ein gutes Miteinander nicht herbeifüttern kann

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo,


    lustige Frage... :D


    Zwischen uns und Hund entwickelt sich automatisch eine eigene Sprache, nur wenige Kommandos wie Sitz, Platz, Bleib sind Standart.


    Als unser Welpe in den ersten Minuten in denen er bei uns war an das Katzenfutter wollte, sagte ich so reflexhaft "ÄBÄB !"
    Das ist seither unser Wort für Pfui bzw. das darfst du nicht fressen.


    Wenn sie im Weg steht, ist natürlich "ach mach mal Platz" völlig blödsinnig, denn dann liegt sie im Weg. Hier sagen wir "SCHWINDI" oder "TÜT TÜT".


    "HE MADAME" ist meine art zu knurren.
    "DONNERWETTER" heißt, dass ich langsam genervt, wenn sie ihre Zentimeter-Tests veranstaltet.


    Ach ich glaube jeder findet seine eigene Sprache, die Viecher sind ja nicht blöd.


    Ganz nebenbei habe ich meiner 1. Hündin untersagt, auf Fremde zu hören.
    Nichts Ekligeres als ein Kind, welches versucht einen erwachsenen Hund rumzukommandieren!
    Werde ich beim neuen Kleintier auch nicht zulassen.

    Liebe Grüße von Antonia

  • SlyJeanny


    also, ich habe die Übung so aufgebaut.
    Mein Hund konnte zu diesem Zeitpunkt ja schon mir die Pfote in die Hand geben (heißt bei uns übrigens TAG).
    Habe dann, ohne Kommando zu geben, die Hand hingehalten, und auch gleichzeitig meinen Fuß unter der Hand. Sobald die Pfote kam, Hand schnell weggezogen und den "Treffer" auf meinem Fuß belohnt.
    Ist eigentlich ganz einfach.


    Wenn Du klickern solltest, kannst Du es allerdings auch anders aufbauen.
    Viel Spaß beim Üben


    Lieben Gruß
    SheltiePower

    Schöne Grüße noch

    SheltiePower


    ****************************************************************
    Bilder von meinen Shelties Dancing Paws - im Sheltietakt unterwegs

    * In ewiger Erinnerung: Cheyene

  • Zitat von "SlyJeanny"


    Wie kann man einem Hund das beibringen? Habe es schon öfter gesehn, aber keine Ahnung wie man das aufbaut....


    Mit Klicker geht das recht gut.


    Wenn der Hund schon Pfötchen geben kann, dann die Hand mal durch den Fuß austauschen :D


    Edit: ups, vielleicht sollte ich mal alle Antworten lesen, bevor ich selbst antworte :ops:

ANZEIGE