ANZEIGE

Soll der Hund vor, hinter oder neben mir laufen?

  • Hallo,


    gestern hatten Meggie und ich unsere erste Einzelstunde in freier Wildbahn. Waren also in Hoppegarten und haben uns dort mit unserem Trainer getroffen. Angesagt war, Meggies Verhalten Pferden gegenüber zu beurteilen und dann zu üben, wie´s besser geht.


    Waren dann auch fleißig und haben geübt. Als wir dann wieder Richtung Auto gegangen sind, hat der Trainer mich gefragt, ob es für mich in Ordnung ist, dass Meggie immer vor mir läuft (sie zieht zwar nicht, nutzt aber schon die Länger der Leine aus). Er meinte dann, seine Hunde würden immer hinter ihm laufen, es sei denn, er gibt sie frei. Er hat dann Meggies Leine übernommen und hat sie durch "Blockieren" dazu gebracht, leicht versetzt hinter/neben ihm zu laufen. Meggie lief dann auch die ganze Zeit in dieser Position, selbst als er ihr wirklich Platz gelassen hat.


    Unser Trainer arbeitet grundsätzlich ohne Leinenruck, mit viel positiver Bestärkung und Meggie liebt und vertraut ihm. Sollte ich an diesem Punkt auch auf sein Urteil vertrauen? Er hat mir zu diesem Thema übrigens das Buch von Cesar Millan: Tipps vom Hundeflüsterer: "Einfache Maßnahmen für die gelungene Beziehung zwischen Mensch und Hund" empfohlen.


    Ist es für Euch wichtig für die Beziehung zwischen Mensch und Hund, ob der Hund vor oder hinter Euch läuft?


    LG Verena und Meggie

    Liebe Grüße aus Berlin


    Verena mit Meggie und Pepe

  • Zitat von "megarafrauchen"

    Ist es für Euch wichtig für die Beziehung zwischen Mensch und Hund, ob der Hund vor oder hinter Euch läuft?



    Meine Hunde duerfen auch vor mir Laufen......muessen aber auch bei Fuss gehen koennen.


    Normal ist bei uns das sie auf einer Hoehe mit mir Laufen bis sie gesagt bekommen das sie vor gehen koennen......pfeife ich kommen sie wieder auf "Fuss" zurueck.

    “O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
    bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
    etwas sagen zu muessen.


    Erloese mich von dem großen Leiden
    die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.


    Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
    hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”

  • Meine Hunde können es sich in der Regel aussuchen, wo sie laufen wollen, ob vor, neben oder hinter mir - hauptsache sie ziehen nicht und sie nehmen auf Signal die gewünschte Position ein.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

  • Zitat von "Cerridwen"

    Meine Hunde können es sich in der Regel aussuchen, wo sie laufen wollen, ob vor, neben oder hinter mir - hauptsache sie ziehen nicht und sie nehmen auf Signal die gewünschte Position ein.


    So ist es bei uns auch. :^^:

  • Hallo,


    mir ist es lieber, wenn Hundi vor mir läuft. Dann habe ich ihn besser im Blick. Ich habe ja schließlich keine Augen im Hinterkopf :D .
    Aber im Grunde ist es mir egal: Hundi darf laufen, wo´s ihm gefällt.


    Beim Kommando "Fuss" muss Inuschka allerdings neben mir laufen, nicht vor und nicht hinter mir.


    Viele Grüße aus HH
    Silke

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE