ANZEIGE

Kennt jemand die Tierschutzorga "Sonnenscheinhunde&quot

  • Hallo!


    Hat jemand von Euch einen Hund von "Sonnenscheinhunde", die Hunde aus Spanien holen? WEnn ja, wie leicht ging die Vermittlung, wie schnell hat man sich an Euch gewandt?


    Liebe Grüße von


    Wonda

  • Hallo,


    meine ist von den Sonnenscheinhunden.


    Ich hatte nur mit einer Pflegestelle in meiner Gegend zu tun, wo meine Noodles untergebracht war. Die Frau war sehr nett. Ich habe Noodles im Internet entdeckt und bin auf die Seite von den Sonnenscheinhunden gegangen. Dann habe ich die Frau angerufen, bei der Noodles in Pflege war. Diese sagte mir, dass ich doch bitte das Kontaktformular zu Noodles auf der Internetseite von den Sonnenscheinhunden ausfüllen sollte. Das habe ich ausführlich gemacht. Man kreuzt ein paar Dinge an und gibt unter den Kommentaren weitere Angaben an. Dann habe ich selber noch einmal angerufen, um zu fragen, ob es angekommen ist. Dies wurde bestätigt. Dann wurde ein Treffen vereinbart.


    Die Pflegefrau hat Noodles zu mir gebracht, damit ich sie mir anschauen kann und sie hat sich gleichzeitig mein Haus angeschaut und mir Fragen gestellt. Dann bin ich noch ein weiteres Mal mit meinem Mann zu der Pflegefrau gefahren, weil die Frau wollte, dass auch mein Mann den Hund zuvor sieht. An diesem Termin haben wir Noodles auch gleich mitgenommen (war auch so abgemacht, wenn mein Mann nichts dagegen hat).


    Eine Woche später ist die Frau noch einmal zu uns gekommen, damit wir den Vertrag unterschreiben.


    Ich habe weiterhin Kontakt zu der Pflegestelle, wir treffen uns bei örtlichen Tierschutzveranstaltungen.


    Diese Frau ist nur eine vorübergehende Pflegestelle von den Sonnenscheinhunden gewesen.


    Also: Ich kann nicht sagen, ob man sich nach dem Ausfüllen des Formulars schnell bei dir meldet, denn ich konnte es nicht erwarten und habe immer als erste angerufen. Die Frau war sehr nett und auch sehr darauf bedacht, ihre Noodles gut unterzubringen.


    Hier kannst du im Forum von den Sonnenscheinhunden über andere Hunde lesen, die vermittelt wurden:


    http://www.guggemo.de/forum/in…9b05ed2a979168411bb5d1067


    Ich finde die Organisation sehr nett, hatte aber ja nur Kontakt zu der einen Frau. Wenn man ein wenig im Forum von den Sonnenscheinhunden mitliest, meint man auch die anderen zu kennen, und die finde ich auch nett.


    Eine Frage an dich: Für welchen Hund interessierst du dich? Ich halte mich immer auf dem Laufen, was bei den Sonnenscheinhunden so los ist, würde mich daher interessieren.


    Wäre klasse, wenn du einen Sonnenscheinhund würdest haben wollen. Der Karl-Friedrich unter den Podencos/Galgos hat es mir besonders angetan.


    Grüße
    Elke

  • Hallo!


    Uns interessiert der alte, kleine, schwarze Dipsy, der im Dezember getötet werden soll, wenn er nicht mindestens auf Pflegestelle kommt. Wir würde auch nur mal erst Pflegestelle werden wollen, denn wir haben schon sechs Hunde und dauerhaft wird ein siebter Hund (wieder) zuviel. (Unser ältester Schatz ist vor drei Wochen gestorben, fast 17 Jahre alt, kam aus Russland). Aber wir wollen, dass Dipsy vor der Tötung gerettet wird und da ich selber eine Hundeschule und eine gut besuchte HP mit NOtfallseite habe, dürfte es nicht so schwer sein, jemand barmherziges zu finden, der ihn aufnimmt.


    Wir haben aber auch schon mal vor einem Jahr eine alte Chi-Hündin in Pflege nehmen wollen, die ins TH abgeschoben wurde und dort Gefahr lief, totgebissen zu werden. wir haben uns bemüht und bemüht, wurden aber immer nur, wenn sich überhaupt mal jemand meldete, vertröstet. Und dann war der Hund plötzlich weg und wir fanden ihn weder unter VErstorben noch unter Vermittelt. Und dasselbe ist jetzt einer Kundin passiert, die sich für einen alten, blinden Hund ernsthaft interessiert. Drei Wochen lang hat sie sich bemüht, jetzt ist der Hund von der HP verschwunden, sie hat keine Nachricht. Ist schon merkwürdig.


    Ich würde mir wünschen, dass sie schnelle reagieren, wenn sich jemand für so einen akuten Notfall interessiert, denn bei Dipsy geht es ja offenbar um Leben und Tod.


    Liebe Grüße von


    Wonda

  • Das wäre natürlich schön für den Dipsy.


    Zitat von "Wonda"

    Hallo!


    Wir haben aber auch schon mal vor einem Jahr eine alte Chi-Hündin in Pflege nehmen wollen, die ins TH abgeschoben wurde und dort Gefahr lief, totgebissen zu werden. wir haben uns bemüht und bemüht, wurden aber immer nur, wenn sich überhaupt mal jemand meldete, vertröstet. Und dann war der Hund plötzlich weg und wir fanden ihn weder unter VErstorben noch unter Vermittelt. Und dasselbe ist jetzt einer Kundin passiert, die sich für einen alten, blinden Hund ernsthaft interessiert. Drei Wochen lang hat sie sich bemüht, jetzt ist der Hund von der HP verschwunden, sie hat keine Nachricht. Ist schon merkwürdig.


    Waren diese Hunde auch von den Sonnenscheinhunden oder meinst du andere Orgas?


    Die Sonnenscheinhunde kenne ich eigentlich nur als sehr bemüht. Sie haben auch nicht allzu viele Hunde im Programm. Ist halt nur ein kleiner Verein. Derzeit sind sie wohl auch knapp an Geld, denke ich. Mir wäre jetzt noch nichts Negatives untergekommen bei denen.


    Grüße
    Elke


    EDIT: Habe gerade im Forum von den Sonnenscheinhunden gelesen, dass Dipsy noch im Dezember nach Deutschland in eine Pflegestelle kommt. Für ihn scheint also gesorgt zu sein. :D

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE