ANZEIGE

Hund frißt nicht mehr

  • Hallo
    Mein Hundemädchen hat sich erst übers "Bestes Futter Youngster" gestürzt, als ob sie nie was Leckereres gefressen hat. Daraufhin habe ich gleich 14 Kilo bestellt und langsam von Marengo umgestellt. Die ersten zwei Wochen hat sie es auch giereig gefressen, dann nahm der Appetit stetig ab. Da sie ohnehin Schnupfen hatte (er scheint jetzt doch endlich abzuklingen!) habe ich ihr etwas Honig mit reingemacht , woraufhin sie das Futter dann gefressen hat. Ich habe ihn aber auch immer mal wieder weggelassen und sie konsequent wieder zum Futter geführt, wenn sie statt zu fressen Aufmerksamkeit von mir wollte.


    Heute frißt sie überhaupt nicht mehr. Ich kann machen was ich will, sie weihgert sich zu fressen. Ich will aber auch nicht schon wieder Honig reintun, wegen der Zähne.


    Was mache ich denn nur?



    Der Hund ist superteuer, ich habe in letzter Zeit für Impfungen, Entwurmungen Futter und Mittel gegen Erkältungen ca. 400 Euro in ca. zwei Monaten ausgegeben. Jetzt muss noch ne Endoskopie gemacht werden. ich kann nicht schon wieder neues Futter kaufen. ich habe einfach kein Geld mehr.


    Was kann ich denn nur tun?


    Bitte um Hilfe :hilfe:


    LG Cafedelmar


    P.S: Gesundheitliche Gründe schließe ich aus. Ich denke mal es liegt an der Pubertät, diese Nörgelei, aber wie gehe ich damit um?

  • Futter trocken hinstellen, was nach 15 Minuten noch im Napf ist, kommt weg. Pech für sie. Abends gibt es die normale Menge wieder und sie hat wieder 15 Minuten Zeit. Und das notfalls ein paar Tage lang. Wenn sie Hunger hat, wird sie fressen. Hat sie keine Lust zu fressen, ist es ihr problem.


    So mache ich es jedenfalls, wenn ein Hund meint rumzicken zu müssen und er definitiv nicht krank ist...

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern.
    (©Lockenwolf)



    Peter Pan (Weimaraner-Mix *15.06.2011), Kalle Wirsch (Malinois *13.06.2012), Foudre (Malinois *19.02.2014), Itsy Bitsy (Malinois *20.12.2014)


    Die Malis und der Pan

  • Hallo Cafedelmar!


    Ich würde es wie Murmelchen machen und gucken was passiert.
    Wenn der Hunger groß genug ist, wird sie fressen.


    Zitat von "Cafedelmar"

    P.S: Gesundheitliche Gründe schließe ich aus. Ich denke mal es liegt an der Pubertät, diese Nörgelei, aber wie gehe ich damit um?


    Schließt DU es nur aus, oder ist es sicher das gesundheitlich alles
    o.k. ist...?



    Nimmt/will sie denn Leckerchen?



    LG

    FOTOGALERIE DER USERHUNDE...: Seite 5

  • Hi


    Es ist sicher dass gesundheitlich alles okay ist, weil ich gestern beim Tierarzt mit ihr war:-)
    Wenn sie sich nicht im Warteraum mit irgendwas angesteckt hat, ist soweit alles okay.
    ich muss allerdings ne Endoskopie mit ihr machen, weil sie oft soviel schnieft. Allerdings istd das seit heute den ersten Tag besser (seit Monaten!). Da es ja heute besser ist, denke ich nicht, dass es damit zusammenhängt.



    Ich habe es auch genauso gemacht, wie von Murmelchen beschrieben.
    Das Problem ist nur, dass sie sich dsann draußen auf den Müll stürzt der da so rumliegt:-( Wie verhindere ich das? :hilfe:


    Und würdet Ihr denn trotzdem weiter Kauartikel geben oder die streichen solange sie das Trofu nicht frißt? :hilfe:


  • LG
    Karin

    FOTOGALERIE DER USERHUNDE...: Seite 5

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo,


    ich würde ihr vorerst nur ihr Futter geben und ihr keine Möglichkeit geben ihren Hunger wo anders zu stillen. Kannst ihr zum nagen auch ein Tauknoten hinlegen und fertig.


    Wenn Du für draußen Leckerlis benutzt, dann geh damit sparsam um.


    Ich hatte mal einen Hund, der sage und schreibe drei Tage nichts gefressen hat und erst am vierten Tag sein Futter fraß. Ein Hund verhungert nicht vor einem vollen Napf wenn er keine gesundheitlichen Schäden hat.


    Hab Geduld und sei konsequenter als Dein Hund.


    Liebe Grüße


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

  • Hallooo!


    Meine "Motte" kam eben immer an und ich hatte das Gefühl, dass sie jetzt echt langsam Hunger kriegt. Hab ihr ihr Futter aus der Hand hingehalten-und siehe da-wie es ihr auf einmal wieder geschmeckt hat ;)
    Den Rest gibts heut Abend! ;)



    Danke für die Tips. Hat gut und schnell geklappt!


    LG Cafedelmar

ANZEIGE