ANZEIGE
Avatar

Dosierung Echinacea

  • ANZEIGE

    Hallo,


    Ich war vorhin beim Arzt, Faye hat Zwingerhusten :sad2:
    Sie bekommt Antibiotika und Hustensaft. Zur Unterstützung fürs Immunsystem meinte die Ärztin, kann ich ihr Echinacea geben.
    Ich habe mir das von meiner Mutter aus der Apotheke mitbringen lassen. JEtzt weiß ich leider nicht wie ich das dosieren soll. Leider hat meine Mutter auch die Tropfen mitgebracht, ich habe michs chon ein wenig bei Google durchgelesen und das enthält Alk die Tabletten wohl nicht. Nun habe ich es aber da und deshalb meine Frage:


    Wie dosiere ich das?
    Sie wiegt 25,5kg.


    Lg Jacqueline

    Liebe Grüße von Faye und Teilzeitmuckel Tessa

  • ANZEIGE
  • HuH,
    meine Hunde bekommen in den Wintermonaten
    immer Echinacea.Ich gebe täglich eine Pipette voll
    ins Trinkwasser.
    Du müßtest 7-8 Tropfen geben.
    Aber nur soviel Wasser das sie es auch austrinkt.
    Wenn sie das Wasser nicht mag mußt du ihr die Tropfen
    ins Maul geben oder mit einem Leckerli(am besten eignet sich ein Stück vom Reistaler,der nimmt die Tropfen gut auf).
    Hunde dürfen,im gegensatz zu Katzen,schon mal etwas Alkhohol.
    Laß dir die Tropfen beim nähsten mal mit Quellwasser ansetzen.


    Es tut mir leid das deine Maus Zwingerhuaten hat.
    Aber wie kann das passieren,ist sie nicht geimpft?


    LG Gaby und die 12 Pfoten.

    LG Gaby und die 12 Pfoten.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Meine Hunde sind mein Leben - aber die Regeln müssen eingehalten werden.

  • ANZEIGE
  • Mein TA hat mal gesagt, das man Echinacea wie bei einem Baby dosieren soll.
    Keine ahnung ob das nur auf meine Hunde bezogen war (das sind kleine Hunde)

    LG
    Tamara


    mit dem Chaoten
    Paco *10.08.2007

  • Hallo,


    vielen Dank für die Tips. Leider hat der TA nicht mehr auf, sonst hätte ich da nachgefragt.


    Also abgesehen davon, das Hunde trotz Impfung Zwingerhusten bekommen können, nein sie war leider nicht geimpft. Ich habe die letzte Impfung verpasst und aufgrund diverser persönlichen Sachen verschlammt... eins weiß ich, ich werde nie wieder so nachlässig damit umgehen :nosmile:


    lg

    Liebe Grüße von Faye und Teilzeitmuckel Tessa

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • HuHu,


    ist mir auch schon passiert :ops:
    Ich hoffe das alles gut ausgeht.


    LG Gaby und die 12 Pfoen.

    LG Gaby und die 12 Pfoten.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Meine Hunde sind mein Leben - aber die Regeln müssen eingehalten werden.

  • Meine TÄ meinte auch das es selbst ihr passiert ist. Grad hab ich scon wieder über einen anderen TA gehört das der gesagt hat er impft das grundsätzlich nicht mehr, weil es wie für den Menschen eine Grippeschutzimpfung ist. Das war der TA von ihrem Kumpel, der hat seit Sonntag Nacht Zwingerhusten. Ich schätze von ihm hat sie es auch. Sie wird sich angesteckt haben, bevor es ausgebrochen ist.


    Ich hab jetzt nur noch 1 bedenken: ich möchte sie nicht den ganzen tag allein lassen, deshalb geht sie morgen zu meiner Oma. Normalerweise bleibt sie bei meinen Eltern, aber meine Mutter muss diese Woche bis 14urh jeden Tag arbeiten und meine Eltern haben halt auch einen Hund. Da kann sie nicht hin. Meine Oma hats allerdings auch erwischt, die kränkelt seit 2 Wochen rum. Ich hab Angst das sie sich da auch nochmal was einfängt und die ganze Sache verschlimmert. Sind meine Sogern da berechtigt? WAs soll ich tun, ich habe leider keine weiter möglichkeit außer sie allein zu lassen und davor hab ich auch zu viel Angst.


    lg Jacqueline

    Liebe Grüße von Faye und Teilzeitmuckel Tessa

  • Zitat von "Jacqui"

    Meine TÄ meinte auch das es selbst ihr passiert ist. Grad hab ich scon wieder über einen anderen TA gehört das der gesagt hat er impft das grundsätzlich nicht mehr, weil es wie für den Menschen eine Grippeschutzimpfung ist. Das war der TA von ihrem Kumpel, der hat seit Sonntag Nacht Zwingerhusten. Ich schätze von ihm hat sie es auch. Sie wird sich angesteckt haben, bevor es ausgebrochen ist.


    Ich hab jetzt nur noch 1 bedenken: ich möchte sie nicht den ganzen tag allein lassen, deshalb geht sie morgen zu meiner Oma. Normalerweise bleibt sie bei meinen Eltern, aber meine Mutter muss diese Woche bis 14urh jeden Tag arbeiten und meine Eltern haben halt auch einen Hund. Da kann sie nicht hin. Meine Oma hats allerdings auch erwischt, die kränkelt seit 2 Wochen rum. Ich hab Angst das sie sich da auch nochmal was einfängt und die ganze Sache verschlimmert. Sind meine Sogern da berechtigt? WAs soll ich tun, ich habe leider keine weiter möglichkeit außer sie allein zu lassen und davor hab ich auch zu viel Angst.


    lg Jacqueline


    Impfen schützt vor Zwingerhusten nicht oder kaum, das stimmt.


    Ich lass das nicht impfen. Unnötig und totimpfstoff, also unnötig belastend.


    Wichtig ist, dass sich der Hund nun keine Superinfektion zuzieht. Das heißt, aufpassen, dass er sich nicht noch ne bakterielle Infektion zusätzlich zur Grippe holt.


    Also Honig und VitC ins Futter (Echinacea kann wunderbar mit nem Bisschen Honig verabreicht werden) und warm und trocken halten.
    Hundekontakt ist tabu und Omi darf auch nicht zu nah an Hundi ran, denn unde können sich beim Menschen anstecken.

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

  • In dem flüssigen Echinacea ist Alkohol. Ich würde da eher auf alkoholfreie Präparate zurückgreifen.
    Wurde mir damals so von meinem TA empfohlen auf solche Präparate mit Alkohol zu verzichten.
    Ein ausgewachsener Hund sollte jedoch soviel Abwehrkräfte haben, dass man auf solche Mittelchen verzichten kann.
    Wir haben diese Unterstützung nur in der Welpenzeit benötigt.

  • Jetzt hat es mich auch noch erwischt :(
    Ich hab Halsschmerzen und ich fühl mich als hätt ich Fieber.
    Ich hab schon Medikamente genommen und halte mich weitesgehend von ihr fern, aber wir leben nun mal zusammen in einer Wohnung. Zu meinen Eltern kann sie nicht, da die ja auch einen Hund haben. Wenn ich meine Tante oder eine Freundin tagsüber ab und zu mal nach ihr gucken lassen würde, wäre das auch viel Aufregung für sie wenn jedes mal jemand kommt. Ich weiß grad nicht was ich machen soll. :(


    lg

    Liebe Grüße von Faye und Teilzeitmuckel Tessa

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE