ANZEIGE

Welpe + der blöde Wassernapf

  • Mein kleiner Ben spinnt total.
    Er spielt mit seinem wassernapf. D.H. er tritt ihn natürlich voll um oder stampft mit seinen Pfoten dauernd drin rum.


    Hat jemand eine Erklärung oder weiß jemand wie ich es ihm abgewöhnen kann?


    MFG Nini

  • Er trinkt das Wasser aber? Ich kenn das nur von einer meiner Katzen, sie hat das Wasser nicht gesehen. Sie bekam vom Vorbesitzer immer ein paar Tropfen Milch mit rein - das wusste ich nicht, man hat es mir nicht gesagt.


    Ich habe hier einen Napf mit Gummiring. Der wird nach unten ein wenig breiter und rutscht nicht. Umwerfen ist also fast ausgeschlossen. :)

    LG,
    Sonja und ihr "Zoo": die Hunde "Jack" und "Boomer"
    + den Katzen Blacky, Mine und Tine + Dsungarin "Kleine Freche“


    Wenn jemand zu dir sagt: "Zeit heilt alle Wunden" ....
    Dann hau ihm aufs Maul und sag: "Warte, ist gleich wieder gut"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo Nini,


    Eine Erklärung dafür habe ich auch nicht. Aber Du bist nicht alleine, Balou hat dies auch ne Weile so gemacht. Wenn Du ihn dabei erwischt einfach ein tiefes grollendes NEIN sagen. Bei uns hat das gut geholfen.


    Wir haben einen Wassernapf im OG stehen und einen im EG unseres Hauses. Interessanterweise hat er dieses Spiel nur mit seinem kleineren Wassernapf im OG veranstaltet. Ich würde Dir also, wie schon von Asmodiena empfohlen, auch zu einem grösseren Napf mit Gummiring raten.


    Irgendwann zwischen dem 4. und 5. Monat hat's dann aufgehört.

    Liebe Grüsse


    Patrizia mit Rani & Balou

  • Der Bär ist auch im vollen Galopp in den Wassernapf gesprungen und wieder raus und das immer wenn er seine 5 Minuten hatte. Wir haben dann immer nur ne Bodendecke Wasser reingefüllt und wenn die leer war wieder ein kleines bisschen rein. Aufgehört hat das von alleine...

  • Peppone hat als Welpi immer den Kopp mitsamt den Ohren ins den Wassernapf gesteckt und dann unter Wasser geblubbert. :irre:


    das war immer eine riesen Schweinerei. Am besten den Napf aufhängen und ein dickes Handtuch drunter legen, dann kann das Wasser wenigstens nicht "entführt werden". sonst denke ich ist das typisch junger hund und geht mit de rzeit vorbei. Peppone macht zwar bis heute noch wunderbare Blubberblasen aber wenigstens nicht mehr bei uns zu Hause! :D

  • Zitat von "peppone"

    Peppone hat als Welpi immer den Kopp mitsamt den Ohren ins den Wassernapf gesteckt und dann unter Wasser geblubbert. :irre:


    Danke du haste grade meinen Tag gerettet... Ich kann nicht mehr vor lachen :lachtot::lachtot:

    LG Linny


    Queeny *07.06.2007 (Malinois x Beagle x ? - Mix)
    ______________________________________________


    Die Liebe eines Tieres ist unermesslich, die Liebe eines Menschen reicht manchmal leider nur bis zur nächsten Strassenecke...

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE