ANZEIGE

Knochenmehl als Alternative?

  • Ich bin Barf-Neueinsteigerin und bin etwas verunsichert mit der Gabe von Knochen.
    Meine weiße Schäferhündin hat problemlos einen Putenhals gefressen und auch Eierschalen im Gemüse vermengt hat sie gefressen. Ich habe jedoch etwas Angst, dass sie doch mal Probleme mit der Verdauung der Knochen haben könnte.


    Aufgrund iher Allergie gegen viele verschiedene Sachen, auch Fleischsorten, kann ich aktuell nur Pferd und Pute füttern und sie bekomm als RFK nur Putenhals zur Zeit, 2 Mal die Woche.


    Gibt jemand aus diesem oder anderen Gründen Knochenmehl und wenn ja, welche Menge und wo bezieht man das??


    Danke

  • Ebay! Na, da hätte ich ja auch drauf kommen können. Da gucke ich mal. Ob das wohl von unbedenklichen Tieren kommt? Na, man wird es wohl nie genau wissen, wenn man nicht denbauern um die Ecke kennt.


    Super IDee, gucke ich heute noch nach. DANKE


    -Hast Du schonmal einen Test beim Tierarzt machen lassen, ob Kalziumgehalt ausreichend ist?

  • Bisher noch nicht. Ich barfe aber auch erst seit Mai diesen Jahrs und einer meiner Hunde war vor einigen Monaten krank und dafür wurde ein großes Blutbild gemacht bei dem alles ok war was mit der Ernährung zusammen hängt. Er hatte ne Entzündung im Körper die wir nicht lokalisieren konnten aber inzwischen ist wieder alles super.
    Ich will im Frühjahr bei beiden alles testen lassen.

ANZEIGE