ANZEIGE

Würfelt alle Kommandos durcheinander

  • Hallo Formumler,


    bin seit gestern verzweifelt und das 5 Monate vor der Prüfung :schockiert:


    beim alleine üben hat er alle Kommandos durcheinander gebracht. Ich sagte sitz und er macht platz, wobei er immer Probleme hatte mit Platz machen. Ich sagte Platz er macht sitz usw.


    Am Samstag aufm Platz hat es alles noch funktioniert. Er wollte zwar die Sachen in der Gruppe nicht machen, aber dann im Einzeltraining perfekt.


    Wollte/will ich zuviel?


    Soll ich wieder viele Schritte zurückgehen oder erstmal das Training „aussetzen“, so dass er regenerien kann. Wollte eigentlich die annahende Winterpause fürs selbstständige Training nutzen, aber das scheint wohl jetzt auszufallen.

    LG Trine


    Es ist nicht wichtig was du empfindest, sondern wie du es empfindest.


    Deutscher Pinscher *26.05.2007
    Groenendael *15.09.2012
    Groenendael *29.07.2016


    Deutscher Schäferhund 01/2003-10/2015 :-(

  • Ich würde mir mal nicht so einen Kopf machen ... 5 Monate vor der Prüfung wusste ich noch nicht mal, dass ich Prüfung machen will !! Ich habe erst vor 3-4 Wochen angefangen überhaupt zu üben und werde im März Prüfung machen !


    Du hast alle Zeit der Welt. Gönn Deinem Hundi erst mal 'ne Pause und dann gehst Du noch mal ein paar Schritte zurück. Mit viel Fleischwurst und viel Lob bekommst Du das schon hin !!


    *daumendrück*

  • Hallo,


    also ich bin ja kein Experte und auch kein Trainer, würde Dir aber trotzdem raten, vielleicht mal eine Pause einzulegen. Das würde Dir und Deinem Hund gut tun.


    Du schreibst, Dein Hund kann und kennt alle Kommandos, dann ist es doch gut. Übe lieber nicht zuviel. Und vielleicht auch nicht alles durcheinander. Beispiel: Wenn Du schon üben willst, dann übe doch an einem Tag nur das Sitz und laß eben Platz außen vor, oder halt umgekehrt.


    Für mich liest es sich so, als ob Du ein wenig unter Streß stehst, und das, obwohl ihr noch 5 Monate vor Euch habt.
    Ich glaube, Dein Hund spürt das, daß sich bei Dir irgend etwas verändert hat, und reagiert eben auf seine Art darauf.
    Vielleicht gibst Du ihm aber auch, natürlich ganz unterbewußt, die falschen Körpersignale, für Menschenauge kaum wahrnehmbar, aber die Hunde kriegen das trotzdem mit und führen diese "Kommandos" eben aus.


    Also, ich würde mich an Deiner Stelle daran erfreuen, daß mein Hund das schon perfekt kann, und mir daraus auch die Sicherheit für mich selbst geben. Natürlich kannst Du weiter üben, aber vielleicht doch nicht zuviel. Gönnt Euch doch was, eine kleine, aber gemeinsame Belohnung, oder so. Und dann wieder mal langsam, aber in kleinen Schritten üben.


    Wie gesagt, ist nur mein Vorschlag. Ich bin keine Trainerin und kann Dir auch nichts raten, was wichtig für's Training ist.


    Lieben Gruß noch,
    und wir drücken Dir natürlich für die Prüfung die Daumen, bzw. die Krallen,
    SheltiePower

    Schöne Grüße noch

    SheltiePower


    ****************************************************************
    Bilder von meinen Shelties Dancing Paws - im Sheltietakt unterwegs

    * In ewiger Erinnerung: Cheyene

  • ich bin in unserem Verein selbst Trainer, aber man sieht es von außen meist besser als wenn der Trainer selbst Schüler ist und dann noch trainer für sich selbst sein muss :-)


    Ja, ich bemerke selbst, dass ich das Sitz viel härter als sonst sage und er es dadurch mit Platz verwechselt. Das ist mir schon selbst aufgefallen.


    Ich steh wahnsinnig unter Strom, weil es eben ein PInscher ist und kein reines Arbeitstier. Bin vom meinem Schäferhund sehr verwöhnt wurden.
    Wir brauchen die BH nächstes Jahr um unsere THS Team zu verbessern/ zu vergrößern.


    Also doch ne kleine Pause und weniger Ansprüche stellen.

    LG Trine


    Es ist nicht wichtig was du empfindest, sondern wie du es empfindest.


    Deutscher Pinscher *26.05.2007
    Groenendael *15.09.2012
    Groenendael *29.07.2016


    Deutscher Schäferhund 01/2003-10/2015 :-(

  • Hi,
    schön zu sehen, daß auch mal Trainer Fehler machen können und auch einfach nur Menschen mit kleine Fehler sind ;)


    Ich habe meinen Hund für die BH auch nur über die Stimme trainiert. Sitz kam von mir leise und mit dunkler (aber nicht tiefer und drohender) Stimme, und beim Platz habe ich es irgendwie geschafft, das Wort in zwei Silben aufzuteilen, mit hoher Stimme zu reden und die Betonung lag irgendwie beim PL_atz.
    Hmm, irgendwie ist ein wenig schwer, das zu erklären. Aber als Trainer wirst Du es bestimmt verstehen, wie ich es meine.


    Übrigens, habe erst noch letztes Wochenende einige Pinscher gesehen. Die waren wahre Kopfarbeit-Junkies! :o Was die alles so drauf hatten, alle Achtung! Bin zwar kein Rasseexperte, aber ich glaube schon, daß sie "Arbeitstiere" sind. Eben auf ihre eigene Art.


    Liebe Grüße noch,
    SheltiePower

    Schöne Grüße noch

    SheltiePower


    ****************************************************************
    Bilder von meinen Shelties Dancing Paws - im Sheltietakt unterwegs

    * In ewiger Erinnerung: Cheyene

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • ich weiß wie du das mit der Betonung beim Platz meinst. Kenn das wie erklärt man es ...


    Pinscher sind schon klasse Hunde, aber haben ihren eigenen Willen und der ist manchmal zum verzweifeln. Es gibt auch viele die Obidience machen - wahnsinn!!!!

    LG Trine


    Es ist nicht wichtig was du empfindest, sondern wie du es empfindest.


    Deutscher Pinscher *26.05.2007
    Groenendael *15.09.2012
    Groenendael *29.07.2016


    Deutscher Schäferhund 01/2003-10/2015 :-(

  • Hallo,
    mach´ dir keinen Stress, das merkt dein Hund sofort. Wie die anderen schon geschrieben haben, sind 5 Monate eine lange Zeit, um einen Hund für die BH aufzubauen.. Mein Vorschlag, teile die BH in kleine Schritte ein, Schrittwechsel, Winkel, Sitz, Platz, Reinrufen. Macht das, während eurer Spaziergänge, max. 5 Minuten, natürlich mit viel Lob und Bestätigung. Aber das weißt du als Trainerin.
    Danach bau 2 Schritte zusammen, wie Schrittwechsel/Winkel oder Schrittwechsel/Sitz usw.
    So kannst du langsam die BH aufbauen. Ich glaube das manche HH zuviel machen, was den Hund überfordert.


    Oder wolltest du einfach nur Trost? Dann würde ich dir als Trainer sagen: Mach dir keine Sorgen, das wird schon! :D


    Gruß Günter

  • Ach Trine,
    ich hab auch einen Pinscher (zu großer Zwerg mit dem Gemüt eines Deutschen), war erstaunt, wie gut es den ganzen Sommer lief, entschied mich zur Herbst-BH...
    Und dann hat er genau dieses Sitz/Platz-Spiel in der Woche vor der Prüfung gebracht!!!


    Ich hab's einfach ignoriert, macht man doch so mit unerwünschtem Verhalten, ne?!?! :D Und hab die letzten Tage vor der Prüfung einfach nicht mehr geübt.
    Ich hab vor allem drauf geachtet, wo ich meinen Hund Platz machen lasse, es hat sich herausgestellt, dass er den Steinbodenteil des Platzes nicht so mochte und dort immer dieses Liegestütz-Platz machte.
    In der Prüfung hab ich's dann vor lauter Nervosität vergessen, Platzübung 0 Punkte, aber hat gereicht.


    Also: alles easy. Richtiges Fußgehen mit Pinscher ist eh die Königsdisziplin, das Platz kann dein Hund sicher sowieso.


    Alles Gute!
    Silvia

  • ich willtrost und hilfe :D


    Fuß laufen mit nem Pinscher ist eine Herausforderung - mich macht schon der gedanke an die sektion ohne Leine nervös und manchmal dieser abstand dazwischen und die unaufmerksamkeit *ahhh*


    Wenn es regnet oder kalt ist - hab ich eh keine chance bei ihm mit platz.


    Hab mir gedacht, wenn er statt dem platz ein sitz macht, gibt wenigstens 5 von 10 punkten. aber das wäre die falsche herangehensweise.

    LG Trine


    Es ist nicht wichtig was du empfindest, sondern wie du es empfindest.


    Deutscher Pinscher *26.05.2007
    Groenendael *15.09.2012
    Groenendael *29.07.2016


    Deutscher Schäferhund 01/2003-10/2015 :-(

  • Trine,
    weißt du, was das Schöne bei den Pinschern ist? Sie tun diesen ganzen UO-Kram nur, wenn sie es wirklich einsehen, wenn sie es wirklich kapiert haben. Es sind keine "Maschinchen", denen die enge Zusammenarbeit mit dem HF im Blut liegt. Deswegen ist es echt das tollste Gefühl, wenn diese Hunde dich beim Fußgehen ansehen, denn du weißt, dass es wirklich aufgrund von "eigener Meinung" so ist, das ist kein "ankonditioniertes Theater".
    Wenn sie wirklich Spaß dran haben, ist UO mit Pinschermäusen ein Genuß!
    (Natürlich spricht nichts gegen anfängliches sauberes Konditionieren - wenn du es aber zu weit treibst, vergällst du dem Pinscher die UO, weil viiiiiel zu langweilig!)

    Der Weg ist hart und steinig, aber er lohnt sich :D
    Und in fünf Monaten kriegst du das sicher gut hin, du als Trainerin wirst ja wissen, wie du vorzugehen hast ;)


    Viel Erfolg
    Silvia

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE