ANZEIGE

dicke ohren nach rausgucken beim autofahren

  • und hier auch gleich schon das erste problem:


    unsere große hündin in der türkei hat gestern beim spazierenfahren im dorf - keine sorge, dort sind noch immer 20 grad - den kopf aus den fenster gehalen, so wie sie es immer macht. heute hat sie nun ganz dicke ohren und schüttelt immerzu den kopf.


    die türkische tierärztin meint, sie hätte eine allergie...?!?! wovon, vom wind? leider sind die meisten türkischen tierärzte nicht wirklich gut und geben pauschal bei allem erstmal die antwort "allergie":(


    hab ihr eine idee, was es sein könnte und - das wichtigste - wie wir das möglichst fix wieder wegkriegen???


    dank euch vorab schon für die hilfe
    chaotica

  • Du wirst bestimmt noch hilfreichere Antworten bekommen,
    aber das erste was mir dazu einfällt ist ganz einfach eine
    Ohrenentzündung oder so etwas in der Art. :???:

    „Man kann nicht allen helfen“, sagt der Engherzige und hilft keinem.
    (Marie von Ebner-Eschenbach)

  • Leider können wir von hier aus schlecht was raten, da wir die Ursache nicht kennen.


    Eine Allergie ist genauso möglich wie eine Entzündung durch Zugluft.


    Ich würde den Hund in Zukunft daran hindern den Kopf aus dem Fenster zu halten.
    Hat der TA dir was gegeben gegen die Ohrenschmerzen oder den Juckreiz. :???:

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Zitat von "Balljunkie"


    Hat der TA dir was gegeben gegen die Ohrenschmerzen oder den Juckreiz. :???:


    natürlich nicht. sie rät immer nur so lustige sachen, wie olivenöl reinzuträufeln...


    überlegen evtl etwas ebenol draufzuschmieren... was meint ihr???
    für den fall, daß es allergisch bedingt ist, könnte es helfen

  • Es ist immer so eine Sache, einfach so irgendwelche Medis zu geben ohne die genaue Ursache zu kennen.
    Sollte es eine allergische Reaktion sein, kommt sowas oft durch falsches und schlechtes Futter.
    Es können auch genauso gut Parasiten dafür verantwortlich sein.


    Wie du siehst ist es wichtig die genaue Ursache feststellen zu lassen.
    Ich würde beim TA darauf bestehen, das er das er das richtig untersucht, und mich nicht mit solchen Aussagen abspeisen lassen. :/

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE