ANZEIGE

Blutungen aus der Nase und ständiges Niesen

  • Hallo,


    unser Hund Rambo 11.5 Jahre hat Probleme mit seiner Nase,
    er niest ständig und es läuft Blut aus der Nase,
    Der TA meinte es wäre eine Allergie -die Medikamente nützen aber nichts


    Nachdem es heute extrem war mit dem Niesen habe ich beim TA angerufen, er meinte, daß es wohl dann doch ein Tumor wäre und wir nächste Woche in die Tierklinik zu einem CT sollten -machen wir auch


    Vielleicht gibt es jemanden, der ähnliches hat und mir weiterhelfen kann.


    Gruß
    Ursel
    :hilfe::???:

  • Hallo Ursel,
    ich hab mir damals als der Threat mit dem kleinen Nico (der andere Threat) kam, die Finger blutig gegoogelt :/
    Leider hab ich immer nur das gleiche gefunden, das ein Nasentumor bei einem so "alten" Hund nicht durchführbar ist! :/
    Und das er in allen Fällen bösartg ist.
    Tut mir wirklich sehr leid, dass zumindest ich keine guten Nachrichten in dieser Problematik habe.


    Ich hoffe die anderen User wissen noch mehr oder haben was anderes gefunden.


    Vielleicht wartest du erst noch das CT ab, wer weiss.....vielleicht ist es ja doch was völlig anderes!


    Ich wünsch euch noch eine tolle Zeit miteinander, geniesse sie und ich drücke ganz fest die Daumen, dass es doch kein Tumor sein möge!


    Viel Kraft! :knuddel:

    Silke, Kijary-Kitai - Wasabi-Katana - Akamaru Akuma - Arashi Hime und Dai-yu immer im Herzen.....gemeinsam sind wir unausstehlich!

  • Man kann Nasentumoren im Normalfall nicht operieren, weil die mit dem Nasenbein verwachsen.


    Wichtig ist ja nun wirklich das CT, um rauszufinden, ob es ein Tumor ist oder nicht.


    Wie auch im anderen Fred geschrieben, kann ich in diesem Fall Peter Domhardt von flora-pharm wärmstens empfehlen. Ich habe meine Kleinspitzhündin (12,5 Jahre) wegen eines Maulhöhlentumors von ihm alternativ behandeln lassen, und er ist komplett verschwunden :-) Der Mammatumor ist seit der Behandlung nicht gewachsen. Ansonsten frag doch mal bei gesundehunde.com, krebs-beim-Hund.de und roxys-seite.de bezüglich Ernährung und Zusatzpräparaten.

  • Hallo...


    Luke hatte das auch mal. Dauernd geniest und es ist auch Blut mit raus gekommen.
    Er hatte sich eine Granne von einem Grashalm in die Nase gesteckt und durch das Atmen immer tiefer nach oben gezogen.
    TA hat es mit einer Endoskopie versucht, beim ersten Mal ging sie aber nicht raus. Er bekam Medikamente, um die Schleimhäute abschwellen zu lassen und die Entzündung raus zubekommen. 4 Tage später mußte er wieder in Vollnarkose und die Granne war weg. Anscheinend rausgeniest.


    Hat Dein TA sowas mal in Erwägung gezogen?


    Ich hoffe es ist kein Tumor.


    Viele Grüße und *daumendrück*

    LG Bianca und Knetkopp Luke

ANZEIGE