ANZEIGE

Zwei Zwergkaninchen sollen einziehen...!

  • Hallo,


    bisher hatten wir neben Ronja noch 2 Wüstenrenner, die leider kurz hintereinander beide gestorben sind. Nun sollen zwei Zwergkaninchen bei uns einziehen.


    Die Renner hat Ronja kaum wahrgenommen, standen im Kinderzimmer und außer zum Saubermachen hat Ronja sie nie gesehen.


    Die Hoppler aber müßten aus Platzgründen (großer Käfig) im Schlafzimmer wohnen, wo auch Ronja sich oft aufhält. Außerdem bekommen die Hoppler ja auch täglichen Freilauf (im Gegensatz zu den Rennern) und sollen im Sommer mit in den Garten. Ronja hätte also durchaus intensiven Kontakt zu ihnen.


    Bisher zeigte sie kaum bis gar keinen Jagdtrieb, kann sie sogar an einer Katze vorbeiführen, ohne daß sie auch nur hinzieht. Die Meerschweinchen der Nachbarn fand sie sehr interessant, als sie im Sommer draußen im Garten waren. Es sah aber eher nach freudiger Begrüßung und teilweise Spielaufforderung aus und sie hat die Köttel gefressen. Ob sie sie gejagd hätte weiß ich nicht. Die Pfützenferkel waren ja in nem Gehege.


    Wie führe ich unsere Motte am besten an die neuen Rudelmitglieder ran? Wie kann ich ihr klar machen, daß ich die Verantwortung für die beiden übernehme und sie sich da raushalten kann? Für den Freilauf würde das Kinderzimmer dienen, da darf Ronja eh nicht rein. Trotzdem soll sie die beiden akzeptieren und keinesfalls zum Fressen gern haben...!


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • Da Dein Hund eigentlich nicht viel Jagdtrieb zeigt...sollte das klappen.


    Bei uns war allerdings erst das Kaninchen da und dann der Hund...aber warum sollte es umgekehrt nicht klappen ?


    Wir haben die beiden sehr behutsam zusammengeführt. Am Anfang durfte unser Hund nur am Stall schnüffeln und wir haben sie belohnt, wenn sie ganz still und ruhig davor gesessen hat. Dann haben wir das Kaninchen gestreichelt und unseren Hund den Geruch aufnehmen lassen.


    Dann ging es an den Freilauf. Wir haben unseren Hund zuerst an einer langen Leine mit im Zimmer gelassen, so daß wir im Notfall hätten eingreifen können. Das erste richtige kennen lernen war dann, als unser Kaninchen in sein Hasenklo gehüpft ist (er war stubenrein). Da war dann unser Hund total neugierig und hat sich alles genaustens angeguckt...und natürlich im unbeobachteten Moment Hasenknödel genascht :ops:


    Und irgendwie sind die beiden dann nach ein paar Tagen zu einem super Team zusammen gewachsen. Die haben zusammen auf den Sofa gelegen und gekuschelt und als unser Kaninchen dann mit 9 1/2 Jahren eingeschläfert werden mußte...hat unser Hund sehr lange getrauert.


    Also ich denke mal....mit Geduld wird das auch bei Euch klappen.


    Ich hatte übrigens ein "normales" Kaninchen mit Stehohren...ich hab mir sagen lassen, daß die Schlappohrkaninchen noch mehr in sich ruhen würden. Ob das stimmt weiß ich allerdings nicht. Wäre ja gut...man kann ja vorher nicht wissen, wie die Kaninchen auf den Hund reagieren.


    Suse

  • Zu Deiner eigentlichen Frage kann ich Dir leider nichts sagen, da ich zur Zeit praktisch vor demselben Problem stehe.
    Wir haben 7 Kaninchen und gestern ist Hund Emil eingezogen.
    Er muß lernen, daß Kaninchen "Bäh" sind.


    Nur meine Frage: Wie groß ist der Kaninchenkäfig?
    Denn ein handelsüblicher Käfig (auch doppelstöckige) sind für zwei Nins definitv zu klein, auch wenn mehrere Stunden Freilauf dabei sind.
    Denn Kaninchen werden grade in den Abend- und Nachtstunden aktiv.
    Kannst Du ihnen nicht mit Gehegelementen ein 4 Quadratmeter großes Gehege um den Käfig bauen und dieses mit einem Netz (z. B. Katzennetz) abdecken?
    Denn das ist die Fläche, die die Nins mindestens brauchen, um auch mal rumzusausen und Haken schlagen zu können.
    Schöne Anregungen findest Du hier:
    http://www.kaninchengehege.de
    http://www.kaninchengehege.com


    Welches Geschlecht haben die Nins? Rammler müssen unbedingt kastriert sein, denn sonst gibts bei Rammler/Mädel unerwünschten Nachwuchs und bei Rammler/Rammler blutige Beissereien.


    LG, Irina

ANZEIGE