ANZEIGE

Zeitungsstraße für Stubenrein ?

  • Ich habe mal eine Frage, zu einer Stubenrein-Technik, die mir sehr seltsam vorkommt.
    Eine Bekannte sagte ich solle eine "Straße aus Zeitungen" in die Wohnung legen, mit dem Endziel Wohnungstür (respektive Haustür), der Welpe würde darauf seine Notdurft verrichten.
    Um ihn dann zu "trainieren", sprich stubenrein zu machen, soll ich anfangen, jeden Tag eine Zeitungsseite weg zu nehmen, bis nur noch 1 bzw. 0 Blätter an der Tür liegen.


    Kennt die Methode jemand ? Oder hat sie gar schon einmal genutzt ?

  • Zeitung als Erziehungsmittel !
    Als erstes ein Zitat aus: Das Kosmos Erziehungsprogramm für Hunde ( N.Hoefs, P.Führmann ) „Eine Zeitung kann ein nützliches Hilfsmittel sein, wenn sie RICHTIG angewendet wird. Benutzen Sie beispielsweise die Zeitung, wenn der Hund etwas anknabbert oder gerade ein Bächlein macht. Benutzen Sie die Zeitung nur, wenn Sie nicht zum richtigen Zeitpunkt eingreifen konnten. SCHLAGEN SIE SICH SELBST SECHSMAL GEGEN DEN KOPF UND WIEDERHOLEN SIE DABEI DEN SATZ: - ICH HABE VERGESSEN, AUF MEINEN HUND AUFZUPASSEN.- Wenden Sie diese Technik immer wieder an. Nach einigen Korrekturen werden sie soweit konditioniert sein, dass Sie Ihren Hund im Auge behalten! Die Zeitungsrolle sollte einzig uns allein zu diesem Zweck verwendet werden. Sobald Ihr Hund über Sie lacht, loben Sie ihn.“

    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen,
    einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.


    Maxim Gorki

  • Ja kenne ich.
    Halte ich aber genauso für Qautsch, wie nur einen Zeitungsstapel, der dann jeden Tag etwas mehr zur Tür rutscht, bis er draußen liegt.


    Weil Punkt 1: Der Hund muss ja dann erst mal lernen, das er auf der Zeitung machen soll.
    Damit kommen wir zu Punkt 2: warum soll ich mir doppelte Arbeit machen und den Hund erst bestätigen, wenn er auf die Zeitung macht und ihm so erklären, das es okay ist, in die Wohnung zu machen, wenn ich dem Zwerg doch direkt zeigen kann, das ich es lieber draußen habe als in der Wohnung und jedes Geschäft was er draußen verrichtet mit einer "Party" feiere.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

  • Ich kenn das, halte es aber für (sorry!!) Schwachsinn. Mein Hund soll lernen sich DRAUSSEN zu lösen und nicht auf Zeitung, und zwar vom ersten Tag an. Bisher wurde jeder unserer Hunde stubenrein und keiner hatte eine Straße aus Zeitungen dafür..

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern.
    (©Lockenwolf)



    Peter Pan (Weimaraner-Mix *15.06.2011), Kalle Wirsch (Malinois *13.06.2012), Foudre (Malinois *19.02.2014), Itsy Bitsy (Malinois *20.12.2014)


    Die Malis und der Pan

  • Ich würd die Zeitungen ganz beruhigt in die blaue Tonne packen
    und meinen Hund beobachten.
    Lucky hat als Welpe zweimal in die Wohnung gepullert,
    weil ich´s verpeilt hab.
    Ich hab mich nicht an die 2-Stunden-Regel gehalten,
    das wär am Anfang zu wenig gewesen.
    Wir waren oft umsonst draußen, aber lieber einmal zuviel... ;)


    Liebe Grüße
    Daggi

    The hurt is so deep
    between you and I. Toto

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "FLUFFY"

    Zeitung als Erziehungsmittel !
    Als erstes ein Zitat aus: Das Kosmos Erziehungsprogramm für Hunde ( N.Hoefs, P.Führmann ) „Eine Zeitung kann ein nützliches Hilfsmittel sein, wenn sie RICHTIG angewendet wird. Benutzen Sie beispielsweise die Zeitung, wenn der Hund etwas anknabbert oder gerade ein Bächlein macht. Benutzen Sie die Zeitung nur, wenn Sie nicht zum richtigen Zeitpunkt eingreifen konnten. SCHLAGEN SIE SICH SELBST SECHSMAL GEGEN DEN KOPF UND WIEDERHOLEN SIE DABEI DEN SATZ: - ICH HABE VERGESSEN, AUF MEINEN HUND AUFZUPASSEN.- Wenden Sie diese Technik immer wieder an. Nach einigen Korrekturen werden sie soweit konditioniert sein, dass Sie Ihren Hund im Auge behalten! Die Zeitungsrolle sollte einzig uns allein zu diesem Zweck verwendet werden. Sobald Ihr Hund über Sie lacht, loben Sie ihn.“



    Suuuuuper .... !!!!

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • Zitat von "nimesi"

    Suuuuuper .... !!!!


    Das habe ich auch gerade gedacht ^^
    Vorallem weil mein Freund es mir ja immer noch vorhält, das ich Chipsy nicht auf die Zeitung-vor-die-Tür-legen-Art-und-Weise stubenrein bekommen habe (Er findet, das wäre die einzig gute Methode). Bei Chipsy hat es etwas gedauert, aber im Nachhinein kann ich nur sagen, hätte MIR die Zeitung da echt nicht geschadet ^^ Dann hätte ich weniger falsch gemacht *g*

    Schöne Grüße!
    Myriam mit Chipsy & Béla


    Bilder gibts unter Chipsy & Béla

ANZEIGE