ANZEIGE

Werdet Ihr auch schief angesehen?

  • Hallo zusammen,
    ich bin heute morgen mit Luna in die Stadt gefahren weil ich es wichtig finde das sie als absolutes Landei auch mal hin und wieder die Stadt und das ganze drumherum kennenlernen soll. Dabei ist mir heute extrem aufgefallen wie manche Leute gucken bzw. reagieren wenn ihnen ein Hund entgegenkommt. Das reicht von nem bösen Blick bis hin zum im Bogen ausweichen. Ich frage mich was ist so schlimm daran mit nem Hund durch die Stadt zu gehen? Wir haben hier auch ein kleines überdachtes Einkaufszentrum wo man mit Hund rein darf und das habe ich auch getan(super Training für meine Junghündin). Als ich beim Bäcker angehalten habe um ein paar Brötchen zu kaufen stand neben mir eine Frau, schaute erst mich an, dann den Hund und ging doch glatt 2m weiter weg :schockiert: dabei saß Luna seelenruhig und völlig auf mich fixiert neben mir und rührte sich nicht. Sie entschuldigte sich dann beim rausgehen bei mir weil sie wohl meinen etwas perplexen Blick gesehen hat und meinte sie wäre mal von nem Hund gebissen worden, gut, kann ich verstehen, aber alle anderen Leute?
    Habe dann mit Luna in der Stadt ein paar Übungen gemacht, Sitz, Platz usw. und da war zumindest eine Mutter die mit ihrem Kind an der Hand vorbeikam und meinte, guck mal, der Hund muss jetzt üben schön sitzenzubleiben und lächelte mich anerkennend an. Das hat mir echt den Tag gerettet weil ich echt schon gedacht hab ich wäre fehl am Platz.
    Komischerweise ist uns das im Urlaub ganz anders gegangen, da hat keiner blöd geguckt oder ähnliches.
    Habt Ihr solche Erfahrungen auch schon gemacht?


    Sorry, war lang


    LG Tanja mit Luna

  • Ja leider, Nico ist zudem noch groß und schwarz. Manche Leute springen regelrecht zur Seite oder ziehe ihr Kind auf die andere Straßenseite und manchmal, eher selten sagen Leute, der ist aber süß. Meistens sind das aber Leute die selbst Hunde haben od. irgendeine 'Beziehung zu Tieren. Selbst auf der Geburtstagsfeier am WE wo ein paar Freunde da waren, musste ich den Hund zurücknehmen und die Leuten haben auf dem Weg nen riesen Bogen um den Hund gemacht, der im Platz lag und gepennt hat.


    Gut ich persönlich renne auch nicht freudig auf Hunde zu, die ich nicht kenne, aber wegspringen oder so finde ich schon heftig.


    Seither gehe ich recht ungern mit ihm in die Stadt. Meistens bleibt er Zuhause, obwohl es echt nicht an ihm liegt- im Gegenteil- er war schon mit auf ner Kinderferienfreizeit.


    Die Leute sind irgendwie komisch geworden. Denke ich aber auhc manchmal, wenn Leute in der Stadt nicht aufpassen, wo sie hinlaufen, sich die Einkaufswagen in die Hacken schieben od. über Kinderwagen stolpern...

    LG Mareike mit Macho Nico

  • Hi,


    ne, sowas passiert mir sehr selten.
    Snoop ist aber auch klein, weiß und sieht lustig aus. Da lächeln die meisten Leute nur, wenn sie ihn sehen.


    Aber wenn ich mal mit Freundinnen und mehreren Hunden unterwegs bin, kommt es schon mal vor, dass die Leute doof reagieren.
    Einmal hat uns ein Mann angemacht, ein Kaufhaus wär keine Hundeschule (weil die Hunde abseits lagen, während wir nach Klamotten geschaut haben).
    Aber das ist auch eher selten.


    Lg Christine

    Mit besten Grüßen aus dem schönen Taunus
    von Snoop, Sari und Christine

  • Eigentlich nicht - obwohl ich doch einen großen, bösen, schwarzen Hund habe...!
    :D
    Könnte aber auch daran liegen, dass mir die Reaktionen der anderen Leute ziemlich egal sind.
    Solange mein Hund sich nicht wie die Axt im Wald benimmt, muss ich mich auch nicht für irgendwas schämen.

  • Ich finde, man sollte als Hundebesitzer durchaus auch Verständnis für Leute haben, die Angsut vor Hunden haben, und davon gibt es eine ganze Menge. Lass sie doch einen Bogen um dich machen oder die Straßenseite wechseln, ist doch egal! Man sollte durchaus bedenken, dass nicht jeder Hunde mag und nicht jeder schon als Kind an Hunde gewöhnt wurde. Ich spreche da aus Erfahrung. Jetzt haben wir selber einen Hund, den ich über alles liebe, aber in meinem Elternhaus wurde uns das nicht vermittelt, mein Vater hat Riesenschiss vor Hunden und ich finde, auch sowas muss man respektieren.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Das ging mir auch so, ich hab ja auch einen großen, schwarzen Hund. Heute lautet mein Geheimrezept: Geschirr mit dem Logo AZUBI


    Da freuen sich alle drüber und jeder weiß gleich das wir noch üben!
    Und plötzlich lächeln alle wenn sie den großen, schwarzen AZUBI sehen *g* ist ja soooo niedlich *g* und alles was er macht kann er ja schon so toll :D

    Nando - Känguru/Senfhundmix - 05.01.2007

  • Zitat von "Snoop"


    ne, sowas passiert mir sehr selten.
    Snoop ist aber auch klein, weiß und sieht lustig aus. Da lächeln die meisten Leute nur, wenn sie ihn sehen.


    Mir auch - meiner ist auch klein, weiß, sieht lustig aus und heißt Snoopy :D:D


    Meine Freundin hat mal vorm Supermarkt mit ihm gewartet während ich rein bin und der halbe Ort blieb stehen und war total fasziniert :irre:


    Anna

  • Zitat von "FridaGT"

    Ich finde, man sollte als Hundebesitzer durchaus auch Verständnis für Leute haben, die Angsut vor Hunden haben, und davon gibt es eine ganze Menge. Lass sie doch einen Bogen um dich machen oder die Straßenseite wechseln, ist doch egal! Man sollte durchaus bedenken, dass nicht jeder Hunde mag und nicht jeder schon als Kind an Hunde gewöhnt wurde. Ich spreche da aus Erfahrung. Jetzt haben wir selber einen Hund, den ich über alles liebe, aber in meinem Elternhaus wurde uns das nicht vermittelt, mein Vater hat Riesenschiss vor Hunden und ich finde, auch sowas muss man respektieren.


    :2thumbs:
    Du sagst es.

  • Also ich glaub mich hat fast noch nie jemand schräg angeguckt,hab einen bösen großen schwarzen Hund (der die Leute komischerweise trotzdem magisch anzieht und oh ist der toll,sogar leute die Angst vor Hunden haben finden sie toll,liegt wahrscheinlich an den Aufen9 und einen Schäfermix,für den sich keiner interessiert!

  • Ich nehm Mausi regelmäßig einmal in der Woche mit in die Stadt. Dann drehen wir eine Runde durch die Stadt und gehen noch über den markt. Schief angeguckt werden wir in der Stadt nicht, da isses hier auf dem Dorf schlimmer :irre:

    Mein Hund hat keine Macken...das sind special effects!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE